Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 28. September 2018


  • Wir machen Ihnen ein Angebot: So profitieren Sie vom Wissen unseres Value-Experten Marcus Neugebauer!




So profitieren Sie vom Wissen unseres Value-Experten Marcus Neugebauer!



von Martina Bisdorf
(Redaktion BÖRSEN-SPIEGELdaily)        

aktienlust.tv auf Facebook   aktienlust.tv auf YouTube



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

bei herrlich goldenem Herbstwetter begrüße ich Sie zum letzten Werktag dieser Börsenwoche. Passend zum Wetter habe ich heute für Sie erfreuliche Nachrichten aus der Welt der Turnarounds. Denn hier hatte mein Kollege und Chefanalyst des TURNAROUND-BRIEFs Marcus Neugebauer einmal mehr den richtigen Riecher mit seiner Top-Analyse vom Mittwoch. Über den soliden Wert, der in relativ schwierigem Umfeld ordentlich zugelegt hat, schrieb Marcus Neugebauer seinen Lesern:

„Eine der größten Fehlbewertungen am deutschen Aktienmarkt. Auch wenn die Branche sicherlich nicht viel Esprit versprüht, ist ein Investment Pflicht für Value-Anleger!“ Die Unterbewertung des Doppel-Wertes nahm regelrecht groteske Formen an. Nach den Zahlen zum ersten Quartal mit witterungsbedingten Ergebnisrückgängen hagelte es für den Doppelpack, den man sowohl dem Handels- als auch dem Immobiliensektor zuordnen kann, Analysten-Abstufungen. So suchten einige ungeduldige Investoren den Ausstieg. Dies sorgte dafür, dass die Aktien regelrecht „geschlachtet“ wurden.

Turnaround im Doppelpack

Für beide Werte, die im Turnaround-Depot ein Paket bilden, ging es steil bergab, obowohl es keine ersichtlichen Verkaufsargumente gab. Im Gegenteil, von Jahr zu Jahr wurde der Unternehmenswert in der Vergangenheit gemehrt, so dass inzwischen beachtliche Buchwerte erreicht wurden. Nicht zuletzt deshalb griff Marcus Neugebauer letzte Woche vor Bekanntgabe der von ihm gut erwarteten Quartalszahlen für das zweite Halbjahr zu. Mit Erfolg! Gestern, einen Tag nach seiner Prognose, kamen nun die Q2-Zahlen. Und die können sich wie erwartet sehen lassen!

Jahresprognose bestätigt, Umsatz- und Gewinnentwicklung gesteigert!

„Die (…)-Gruppe hat sich in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018/19 (1. März bis 31. August 2018) unter phasenweise extremen Wetterbedingungen gut behauptet und bestätigt die Jahresprognose. Dabei entwickelte sich das zweite Quartal 2018/19 (Q2) deutlich besser als die frostige Frühjahrssaison. So steigerte der drittgrößte (…) Deutschlands den Konzernumsatz im Zeitraum Juni bis August 2018 (Q2) um 4,4% auf 1.163 Mio. Euro, nach dem Plus von 2,8% im ersten Quartal 2018/19. Im Halbjahr wuchs der Konzernumsatz um 3,5% auf 2.391 Mio. Euro…“, hieß es gestern in der offiziellen dpa-Meldung zu den Quartalszahlen. 

Der Gewinn liegt im Einkauf

Und genau das ist die Spezialität unseres Turnaround-Experten Marcus Neugebauer. Er findet für seine Leser die Perlen, die – meist zu unrecht – abgestraft am Boden liegen, die aber, nach seinen glasklaren Value-Analysen, über gewaltiges Erholungspotenzial verfügen. So profitieren die Anleger, indem sie den Dollar quasi für 50 Cent kaufen, gemäß der Erfolgsstrategie von Starinvestor Warren Buffett.

Damit auch Sie von Marcus Neugebauers berühmter Spürnase für echte „Fallen Angels“ profitieren können, machen wir Ihnen heute ein besonderes Wochenendangebot: Testen Sie JETZT den TURNAROUND-BRIEF für sagenhafte 79,- Euro (anstatt 249,- Euro) und überzeugen Sie sich selbst von dessen einzigartiger Qualität.

Den Auswirkungen des Handelskriegs trotzen

In der aktuellen Ausgabe des TURNAROUND-BRIEFs stellt Marcus Neugebauer seinen Lesern einen weiteren höchst interessanten Wert vor. Er kommt aus dem Chip-Sektor und spürt bereits die ersten Auswirkungen des Handelskriegs. Allerdings liegt genau hier auch die Chance, denn der Tech-Konzern hat trotz schwierigen Umfelds hervorragende Zahlen geliefert. Dass man im Ausblick eher verhalten ist, zeugt nur davon, dass die Unternehmensführung realistisch denkt.

„Die Schwankungen im Chipsektor fallen bei (….) inzwischen nicht mehr ganz so stark ins Gewicht. Das milliardenschwere Aktienrückkaufprogramm wird das Papier in den kommenden Monaten stützen. Insgesamt sind die Zahlen hervorrahend ausgefallen. Die Aktie bleibt ein Schnäppchen für Investoren,“ so das Statement von Marcus Neugebauer. Wenn Sie wissen wollen, um welchen aussichtsreichen Wert es sich handelt, dann zögern Sie nicht und testen Sie den TURNAROUND-BRIEF 3 volle Monate für nur 79,- Euro.

Mit diesem goldenen Herbstangebot, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten, verabschiede ich mich von Ihnen ins Wochenende.

Herzliche Grüße

Ihre
Martina Bisdorf
(Redaktion BÖRSEN-SPIEGELdaily)

PS: Noch ein Wochenendschmankerl für Sie: Für alle, die sich bisher noch nicht für unseren Einsteiger-Dienst BÖRSEN-SPIEGEL registriert haben, verlängern wir die Angebotsfrist zum Test bis 29.10.2018! So können Sie sich rechtzeitig positionieren und dabei sein, wenn sich der BÖRSEN-SPIEGEL ab 29. Oktober mit neuem Layout und Depotveränderungen präsentiert! Also: JETZT den BÖRSEN-SPIEGEL für nur 9,90 Euro ein halbes Jahr lang testen!




Anzeige



DZ BANK präsentiert: Webinarreihe 2018 „Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte“ immer montags um 19 Uhr

Bis Mitte Mai sorgte die Asset-Klasse Rohstoffe für glückliche Investoren. Die gute weltweite Konjunkturentwicklung und eine entsprechend hohe Nachfrage ließen die Kurse von Energieträgern (insbesondere Rohöl) und Agrarrohstoffen kräftig anziehen. Das änderte sich jedoch nachhaltig durch die Sanktionspolitik von US-Präsident Trump. Einerseits stiegen die Preise von Rohöl, befeuert durch die Angst iranischer Exportausfälle, munter weiter auf ein Vierjahreshoch von 82 USD. Andererseits wurden vor allem die Notierungen von Metall- und Agrarrohstoffen zum Spielball des Handelskonflikts zwischen Washington und Peking. Wie geht es jetzt weiter?

Erfahren Sie in dieser Woche mehr zum Thema: Fokus Rohstoffmärkte: Neue Lunte am Rohölfass? mit Rohstoffspezialist Axel Herlinghaus (DZ BANK) Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schalten Sie sich ein! DZ BANK Webinar am Montag 01.10.2018 um 19 Uhr






Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
kathrin.doerfeld@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH