Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 09. Juli 2018


  • Wirecard - eine Karte jagt die andere

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick 





Wirecard - eine Karte jagt die andere


von Martina Bisdorf
 (Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zu Beginn dieser von DAX-Seite her freundlich startenden Handelswoche haben wir gleich ein besonderes Schmankerl für Sie. Unser Börsen-Insider Mick Knauff hat ein Special zu einem Wert mit exorbitanter Kursentwicklung für Sie in seinem Video-Gepäck.

Exorbitante Kursentwicklung des Zahlungsabwicklers begeistert Börsianer

Es handelt sich um das kleine feine Fintech-Unternehmen Wirecard, das zu den großen Profiteuren des anhaltenden Trends zum bargeldlosen Zahlen gehört. Dementsprechend läuft der Wert des bayrischen Zahlungsdienstabwicklers seit Tagen exorbitant. Die Bayern haben bereits 200.000 Kunden, die ihre Geschäfte über dessen Service-Dienste abwickeln. Dazu gehören namhafte börsennotierte Giganten wie Apple, Alibaba oder Tencent.

Solche Kooperationen ebenso wie die schlanke Geschäftsaufstellung mit gerade einmal 4.500 Mitarbeitern machen den Zahlungsdienstspezialisten zu einem profitablen Unternehmen, das etliche Experten schon bald im DAX sehen. Wir haben Wirecard im Wachstumsdepot unseres Börsendigests
BÖRSEN-SPIEGEL und unser Expertenteam beobachtet diese Wachstumsperle dort genauestens für Sie. Bevor Sie sich das Video zu Gemüte führen, hier noch die neuesten Meldungen zu Wirecard sowie dessen schwergewichtigen Kooperationspartnern:

Wirecard: Kooperation mit Telenor für digitale Payment-Services 

Neben den zahlreichen Unternehmen, die Wirecard bereits zu seinen Kunden zählt, ist der Zahlungsdienstabwickler stets auf Expansionskurs. So hat man jüngst die Zusammenarbeit mit dem skandinavischen Telekommunikationsnetzbetreiber Telenor vereinbart. Wirecard wird demzufolge digitale Echtzeit-Bezahl-Lösungen für Telenor in Bulgarien anbieten. Telenor Bulgaria zählt über 3,1 Mio. aktive Mobilfunk-Abonnenten, die in Zukunft mehr Auswahl bei digitalen Bezahlmethoden erhalten sollen.

Das Potenzial, das diese Kooperation bietet, ist groß, der norwegische Telekommunikationsnetzbetreiber ist in Europa und Asien tätig und bedient weltweit rund 170 Mio. Mobilfunkkunden. Wirecard hat ähnliche Übereinkünfte im Telekommunikationssektor bereits mit Singtel und mobilcom-debitel vereinbart. Die Expansion läuft auf internationaler Ebene mit Riesenschritten voran. Doch auch die ganz großen Kooperationspartner schlafen nicht. Zu ihnen zählen u.a. Alibaba und Tencent.


Alibaba und Tencent führen Finanzierungsrunde bei CMC an

Die beiden chinesischen Internet-Großkonzerne Alibaba und Tencent investieren in die chinesische staatlich unterstützte Mediengruppe China Media Capital (CMC). Die beiden Unternehmen führen laut dem US-Nachrichtenportal IT News eine Finanzierungsrunde der Serie A mit einem Volumen von 10 Mrd. Renminbi oder rund 1,49 Mrd. Dollar bei dem chinesischen Staats-Medienunternehmen CMC an.

CMC betreibt neben dem Angebot von Unterhaltungs- und Sportprogrammen auch eigene Themenparks. Das Unternehmen besitzt zudem eine Beteiligung am Eigentümer des britischen Premier League Fußball-Teams Manchester City. Darüber hinaus betreiben die Chinesen ein Joint Venture mit dem Hollywood Studio Warner Brothers Entertainment. Das Investment ist Teil der Wirtschaftsreform in China, wobei zurzeit gemischte Beteiligungsverhältnisse von der Regierung favorisiert werden, die auch mehr Einfluss auf große Technologieunternehmen in China nehmen will. Dass Alibaba und Tencent hier involviert sind, zeigt deren Vorreiterstellung in China und macht die Kooperationspartner von Wirecard noch attraktiver.

Hören Sie sich nun an, was Mick Knauff Ihnen über Wirecard zu erzählen hat.



Mick Knauff:
Wirecard – großer Profiteur des Trends zum bargeldlosen Zahlen




Wenn Sie noch mehr aktuelle Videos direkt vom Frankfurter Börsenparkett zu hochinteressanten Einzelaktien sehen wollen, dann klicken Sie auf das folgende Bild:





Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die neue Handelswoche.

Herzliche Grüße

Ihre
Martina Bisdorf
(Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

PS: Entnehmen Sie der unten stehenden Rubrik alle wichtigen Termine, die diese Woche anstehen.




Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick


Montag, 09. Juli 2018

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Handelsbilanz 05/18
10:30 Deutschland: sentix Konjunkturindex 07/18

Unternehmensdaten:

Europa:

Frankreich: Air France-KLM Verkehrszahlen 06/18 (07:30)


Dienstag, 10. Juli 2018

Konjunkturdaten:
11:00 Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen 07/18

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Hapag-Lloyd: Hauptversammlung, Hamburg (10:30)
Lufthansa: Verkehrszahlen 06/18 (13:00)

USA:
PepsiCo: Q2-Zahlen (12:00)

Sonstige Termine:
Luxemburg: Mündliche EuGH-Verhandlung zu Klagen gegen die milliardenschweren Staatsanleihenkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB)


Mittwoch, 11. Juli 2018

Konjunkturdaten:
14:30 USA: Erzeugerpreise 06/18
16:00 USA: Lagerbestände Großhandel 05/18 (endgültig)
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Cropenergies: Q1-Zahlen (07:00)

Europa:
Schweiz: Oerlikon: IPO GrazianoFairfield an der SIX (geplant) (09:00)

USA:
Delta Air Lines: Q2-Zahlen
Fastenal: Q2-Zahlen

Sonstige Termine:
Belgien: Nato-Gipfel (bis 12.7.), Brüssel


Donnerstag, 12. Juli 2018

Konjunkturdaten:
11:00 Deutschland: Verband der Chemischen Industrie Halbjahres-Pk, Frankfurt
08:00 Deutschland: Verbraucherpreise 06/18 (endgültig)
11:00 EU: Industrieproduktion 05/18
13:30 EU: EZB Sitzungsprotokoll 14.6.
14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
14:30 USA: Verbraucherpreise 06/18
14:30 USA: Realeinkommen 06/18

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Südzucker: Q1-Zahlen (07:00)
Fraport Verkehrszahlen 06/18 (07:00)  
Gerresheimer Q2-Zahlen (07:30)
Fielmann: Hauptversammlung, Hamburg (10:00)

Sonstige Termine:
11:00 Deutschland: DSW stellt Studie vor, wie sich die Vergütungen der Vorstände der DAX-und MDAX-Konzerne entwickelt haben
Brüssel: Treffen der Eurogruppe
Belgien: Nato-Gipfel (bis 12.7.), Brüssel
USA: US-Präsident Donald Trump zu Besuch in Großbritannien (bis 14.07.)


Freitag, 13. Juli 2018

Konjunkturdaten:
EU: Moody's Ratingergebnis Deutschland
Deutschland: Bundeswirtschaftsministerium Monatsbericht
14:30 USA: Im- und Exportpreise 06/18
16:00 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 07/18

Unternehmensdaten:

Europa:

Schweiz: Barry Callebaut: 9Monatszahlen (07:00)

USA:
JPMorgan Chase: Q2-Zahlen (12:45)
Wells Fargo: Q2-Zahlen (14:00)
Citigroup: Q2-Zahlen (14:00)


(Quelle: finanznachrichten.de/dpa)




Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH