Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 18. Mai 2018


  • Blick nach China – auch hier schläft die Konkurrenz nicht!

  • Machen Sie`s wie Warren Buffett – mit unserem TURNAROUND-BRIEF! 





Blicken wir nach China - und in die Trickkiste von Warren Buffett! 


von Martina Bisdorf
 (Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

immer noch ist die Berichtssaison im Gange. So wurden uns auch im Laufe dieser Woche jede Menge Quartalszahlen von namhaften Unternehmen geliefert. Wie die Bilanzen der meisten deutschen Werte, u.a. Allianz, Commerzbank oder auch RWE, Wirecard und Aumann etc., ausgefallen sind, das konnten Sie entweder bei uns oder in den einschlägigen Medien nachlesen.

Lassen Sie uns heute deshalb mal nach China schauen. Hier gibt es gutes Zahlenwerk vom Social Media und Online-Gaming-Spezialisten Tencent, der hier in Deutschland noch vielen Anlegern weitgehend unbekannt ist. Bevor Ihnen mein Kollege Mick Knauff gleich in seinem Video näheres dazu erläutert – übrigens live vom Börsentag in Zürich! – hier einige Vorabinformationen zu dem Alibaba-Rivalen:

Tencent: Alibaba-Rivale knackt die 1-Milliarde-Nutzer-Marke

Der Internet-Spezialist Tencent erwirtschaftete im ersten Quartal 2018 ein operatives Ergebnis in Höhe von knapp 30,69 Mrd. Renminbi oder rund 4,88 Mrd. Dollar, was einem Wachstum von 59% entspricht. Somit stieg die operative Marge im gleichen Zeitraum auf 42% (Vorjahr: 39%). Um 65% zum Vorjahr auf rund 23,97 Mrd. Renminbi oder knapp 3,81 Mrd. Dollar wuchs indes bei der Tencent Holdings das Nettoergebnis im ersten Quartal. Die Nettomarge erhöhte sich damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 29 auf 33%.

Kombiniert (Messaging-Dienste Weixin und WeChat) knackte die Zahl der monatlich aktiven Nutzer sogar die 1-Milliarde-Marke! Es sind inzwischen 1,04 Mrd. User, ein Wachstum von 10,9% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Einen Ausblick auf die kommenden Quartale und das Gesamtjahr 2018 gaben die Social Media-Experten unterdessen traditionell nicht. Das sind Zahlen, die sich sehen lassen können und die beweisen, dass auch Nischenplayer gegenüber scheinbar übermächtig großer Konkurrenz durchaus weit nach vorne preschen können. Hören Sie sich an, was Mick Knauff dazu zu sagen hat.




Mick Knauff: Tencent - das chinesische Facebook auf dem Weg nach oben





Wenn Sie noch mehr aktuelle Videos direkt vom Frankfurter Börsenparkett zu hochinteressanten Einzelaktien sehen wollen, dann klicken Sie auf das folgende Bild:






Nun hat Ihnen unser Börsen-Insider noch etwas Wichtiges zu sagen. Es geht nämlich um einen „Geheimtipp“ von Warren Buffet, den längst auch schon unser Spezialist für Turnaround-Werte, Marcus Neugebauer, ausfindig gemacht und in sein Depot aufgenommen hat. Er schrieb seinen Lesern des TURNAROUND-BRIEFs bereits am Mittwoch:

Warren Buffett verdoppelt seine Teva-Position!

„US-Starinvestor Warren Buffet hat seine Position beim israelischen Generika-Spezialisten Teva Pharmaceuticals verdoppelt. Wie zuletzt bekannt wurde, hält er nun knapp 40 Mio. Aktien. Der Value-Investor tritt immer dann auf den Plan, wenn eine Aktie völlig am Boden liegt – ähnlich wie der TURNAROUND-BRIEF. Bei solchen Unternehmen ist aus unserer Sicht einzig und allein Geduld gefragt, denn dass die Aktie zu günstig ist, dürfte klar sein…“




Mick Knauff: Warren Buffett's Strategie geht auf - folgen Sie seinen Spuren!







Unser Pfingst-Angebot für Sie

Wenn Sie neugierig geworden sind, was Ihnen der Value-Analyst und Turnaround-Spezialist Marcus Neugebauer noch an vielversprechenden „Fallen Angels“ zu bieten hat, bei denen Sie günstig einsteigen können, dann testen Sie seinen exklusiven Börsendienst TURNAROUND-BRIEF jetzt 3 Monate lang auf Herz und Nieren – für nur 79,00 Euro (anstatt 249,00 Euro) und überzeugen Sie sich selbst von seiner einzigartigen Qualität!

Mit diesem Pfingst-Angebot wünsche ich Ihnen frohe Feiertage. 

Herzliche Grüße

Ihre
Martina Bisdorf
(Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

PS: Die nächste Ausgabe des BÖRSEN-SPIEGELdaily erscheint aufgrund des Pfingstmontags am Dienstag, 22. Mai. Bis dahin:


ANMELDEN zum TURNAROUND-BRIEF-Testangebot – 3 Monate für nur 79,00 Euro!





Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH