Freitag, 12. Januar 2018
Steigende Ölpreise: Treibstoff für die Wall Street

Die US-Börsenbarometer stiegen wieder auf Rekordstände, nachdem sie am Mittwoch erstmals in diesem Jahr im Minus geschlossen hatten. Laut dem Handelsblatt äußerte ein Sprecher des Vermögensverwalters Robert W. Baird zur derzeit positiven Entwicklung an der Wall Street: „Es gibt eine anhaltende Umschichtung in Aktien, die mit der Wirtschaftsentwicklung Fahrt aufnehmen.“ Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss gestern 0,8% höher bei 25.574 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,7% auf 2.767 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte um 0,8% auf 7.211 Zähler.

Hintergrund des Aufwärtstrends ist laut Experten nicht zuletzt der Ölpreisanstieg. Er trieb die Energiewerte an. So legte ExxonMobil 1% zu, Chevron ca. 3%. Auch andere Werte konnten durch stabiles Zahlenwerk Kurszuwächse verzeichnen. Im Laufe der kommenden Woche wird es weitere Richtungsweisung für die Börsen geben, denn dann kommt die neue Berichtssaison in Gang, die bereits heute u.a. mit den US-Banken JP Morgan und Wells Fargo eingeläutet wird.


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH