Freitag, 13. April 2018
Sorgen um Syrien-Konflikt beruhigen sich – Wall Street dreht ins Plus

Die Beunruhigung vor einer drohenden Eskalation im Syrien-Konflikt treten offenbar für amerikanische Anleger wieder in den Hintergrund. Der Dow-Jones der Standardwerte schloss mit einem Plus von 1,2% auf 24.483 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500 ging um 0,8% auf 2.663 Punkte nach oben. Der Index der Technologiebörse Nasdaq ging mit plus 1% bei 7.140 Stellen aus dem Handel. Das beflügelte auch den deutschen Leitindex. Der DAX stieg um ca. 1% auf 12.415 Punkte.

Der Fokus der Investoren liegt nun auf der startenden Berichtssaison. Amerikanische Investoren griffen insbesondere bei Aktien von Blackrock zu, nachdem der weltweit größte Vermögensverwalter im ersten Quartal eine Gewinnsteigerung um 27% auf knapp über 1 Mrd. Dollar gemeldet hatte. Die Kauflust der Anleger lässt darauf schließen, dass man auf eine gute Bilanzsaison zählt.


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH