Börsenspiegel
Freitag, 09. Februar 2018
Tesla im Widerspruch: Rekordverlust und Rekordauslieferungen

Der US-Elektroauto-Pionier Tesla musste im vierten Quartal 2017 einerseits einen Rekordverlust melden, konnte aber andererseits so viele Elektroautos ausliefern wie nie zuvor. Für das vergangene vierte Quartal 2017 meldet das Unternehmen einen Umsatz bei Fahrzeugen von 2,7 Mrd. Dollar. Das entspricht einem Zuwachs von 36% gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz mit Energiespeicherprodukten (Batterien etc.) kletterte um 127% gegenüber der Vorjahresperiode auf 298 Mio. Dollar.

Durch sogenannte Zero Emissionspunkte (ZEV Credits) - ein Belohnungssystem für emissionsfreie Fahrzeuge - konnte Tesla Einnahmen von 179 Mio. Dollar verbuchen, nach 20 Mio. Dollar im Jahr vorher. Mehr zum Zahlenwerk des Auto- und Batterieherstellers erfahren Sie im heutigen BÖRSEN-SPIEGELdaily, zu dem Sie sich HIER KOSTENLOS anmelden können. Hören Sie sich dort auch im Video an, wie Börsenexperte Jürgen Schmitt die Zukunft des visionären US-Konzerns einschätzt.


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH