Dienstag, 08. August 2017
Dt. Post dank Online-Handels-Boom auf Wachstumskurs

Die Dt. Post legte heute Früh ihre Bilanz für das zweite Jahresquartal vor. Der boomende Online-Handel sowie die hohe Nachfrage nach Express-Sendungen verleihen dem Logistik-Konzern Flügel. So verbuchten die Bonner im zweiten Quartal 2017 deutliche Zuwächse bei Umsatz und Gewinn. Auch die einst problematische Frachtsparte konnte bei steigenden Umsätzen den Sinkflug bei den Erträgen stoppen und den operativen Ertrag stabilisieren. „Unser Unternehmen wächst in allen Bereichen und steigert seinen Gewinn kontinuierlich“, konstatierte Unternehmenslenker Frank Appel. Die Zahlen im Einzelnen:

Die Erlöse stiegen im zweiten Quartal um 4,4% auf 14,8 Mrd. Euro, der operative Ertrag (EBIT) verbesserte sich um 11,8% auf 841 Mio. Euro. Beim operativen Gewinn ist die Post damit auf Rekordkurs. Der Konzerngewinn nach Anteilen Dritter stieg auf 602 (Vorjahr: 541) Mio. Euro. Man lag damit beim Gewinn leicht über den Erwartungen des Marktes. Analysten hatten mit einem EBIT von 823 Mio. Euro und einem Umsatz von 15 Mrd. Euro gerechnet. Die Jahresprognose wurde bekräftigt: 2017 soll der operative Gewinn von 3,5 Mrd. Euro im vergangenen Jahr auf rund 3,75 Mrd. Euro steigen. Bis 2020 soll der operative Ertrag im Mittel jährlich um durchschnittlich mehr als 8% zulegen.

Der Post spielt weiter der Boom im Online-Handel in die Hände. Die Kunden bestellen bei Internet-Händlern wie Amazon oder Zalando, die Zusteller liefern die Pakete aus. Für Amazon stellt der Konzern jetzt auch in mehreren Ballungsräumen frische Lebensmittel zu. Der Umsatz legte im Paket-Geschäft um 13,6% auf 2 Mrd. Euro zu. Auch der US-Paket-Gigant UPS hatte dank des boomenden Online-Handels im zweiten Quartal deutliche Zuwächse eingefahren.


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2017 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH