• Siemens muss Lieferverzögerungen bei Deutsche-Bahn-Auftrag einräumen
  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick

Siemens muss Lieferverzögerungen bei Deutsche-Bahn-Auftrag einräumen

von Patrycja Jopek
Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am Donnerstag soll der Winter in Deutschland Einzug halten. Für wichtige Witterungsverhältnisse hoffte die Deutsche Bahn dringend auf die pünktliche Lieferung von 8 Ersatzzügen von Siemens (konservatives BÖRSEN-SPIEGEL-Depot, aktuelle Performance: +79,38%) aus einem Großauftrag über 16 ICE-3-Zügen des Typs Velaro D aus dem Jahr 2008. Doch am Mittwochabend teilte Siemens mit, dass auch der bereits verschobene Liefertermin für die ersten acht Züge wegen Softwareproblemen in letzter Minute geplatzt wäre. Die Entlastungzüge waren eigentlich zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember eingeplant gewesen. „Unsere Kunden fühlen sich von Siemens im Stich gelassen. Wir hatten fest damit gerechnet, in diesem Winter die neuen Fahrzeuge in der Hinterhand zu haben, wenn aufgrund extremer Witterung fahrplanmäßig verkehrende Züge ausfallen“, sagt Berthold Huber, Vorstandsvorsitzender von DB Fernverkehr. Zehntausenden Passagieren der Deutschen Bahn drohe nun wegen fehlender Reservezüge ein stockender Winterverkehr. Die Empörung in Berlin war groß.

Siemens blieb nur eine kleinlaute Entschuldigung: Man bedauere die neuerliche Verzögerung ausdrücklich. Schon die bisherigen Probleme waren ein herber Imageverlust für den Konzern, der auf seiner Homepage mit Kompetenz im Zuggeschäft wirbt. Offenbar sind Sicherheitsmängel der Grund dafür, dass Siemens die versprochenen ICE-Züge nicht pünktlich an die Bahn liefern könne. Das Kommando zum Anhalten des ICE-Zuges liefe etwa eine Sekunde lang durch den Rechner, bevor es umgesetzt werde. Bei Tempo 250 komme der Zug bei einer Vollbremsung deshalb erst rund 70 Meter später zum Stehen. Einen neuen Liefertermin will der Konzern vorsichtshalber nicht mehr nennen - um nicht noch einmal auf die Nase zu fallen. „Alle Beteiligten arbeiten mit Nachdruck daran, die aufgetretenen Probleme zu beheben“, heißt es nur.

Zu einer Vertragsstrafe wollten sich beide Seiten zwar nicht offiziell äußern - ungeschoren werde Siemens aber wohl kaum davonkommen.

Auch ein anderer Hersteller für Regionalzüge hat Lieferprobleme

Die Bahn muss zum Start des Winterfahrplans auch auf 22 Regionalzüge „Talent 2“ vom Hersteller Bombardier verzichten. 2007 wurden bei Bombardier 320 Züge im Wert von 1 Mrd. Euro bestellt. Auch hier war der Einsatz der Züge für Dezember 2012 geplant. Offenbar sind Schwierigkeiten bei der Zulassung durch das Eisenbahnbundesamt der Grund für den Ausfall. Wie die Bild am Sonntag unter Berufung auf das Amt berichtet, habe es zu den Zügen vom Typ Talent 2 „Daten-Widersprüche“ gegeben. Die Behörde verlangte daraufhin eine „kurzfristige Aufklärung von Bombardier“.

Laut Bombardier können die bestellten Züge voraussichtlich erst ein gutes halbes Jahr später geliefert werden. Ein Sprecher sagte, man sei verwundert über die Vorbehalte des Eisenbahnbundesamtes. „Aus unserer Sicht können wir sofort liefern.“ 119 Züge der Reihe „Talent 2“ seien bereits in verschiedenen Regionen im Einsatz. Er kritisierte das komplizierte Zulassungsverfahren und forderte eine Vereinfachung.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Börsenwoche.

Ihre
Patrycja Jopek


Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick

Nachfolgend alle wichtigen Termine dieser Woche im Überblick:

Montag, 26. November 2012

Konjunkturdaten:
10:00 Italien: Verbrauchervertrauen 11/12
11:30 Deutschland: Geldmarktpapiere
12:00 Belgien: Anleihen
12:30 Deutschland: Bundesverband deutscher Banken: Herbst-Pk, Frankfurt
14:30 USA: CFNAI-Index 10/12
14:50 Frankreich: Geldmarktpapiere

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Allianz: Pressegespräch zum neuen Indikator: EuroMonitor (10:30)
Borussia Dortmund: Hauptversammlung (11:00)
Deutsche Bahn: Pk zu neuen Angeboten und Fahrplanwechsel, Dresden (11:00)
GfK: Pk zum Konsumklima sowie (13:00) Weihnachtsgeschäft 2012, Frankfurt
MVV Energie und Großkraftwerk Mannheim: Pk zum geplanten Bauvorhaben, Mannheim (10:30)

Sonstige Termine:
EU: Sondergipfel der Euro-Finanzminister zu Griechenland-Hilfen
Deutschland: Vorstandssitzung des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) mit Wahl eines neuen Präsidenten, im Gespräch ist der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, Frankfurt
Deutschland: Handelsblatt Jahrestagung zum Thema „Health“: „Duales System von PKV und GKV - bald Geschichte?“ (bis 27.11.2012), Berlin
Deutschland: Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) in der Hans-Böckler-Stiftung, Pk zu deutschen Arbeitskosten im EU-Vergleich, Berlin (10:30)

Dienstag, 27. November 2012

Konjunkturdaten:
08:00 EU: Acea: Nfz-Neuzulassungen 10/12
08:00 Deutschland: Statistisches Bundesamt: Im- und Exportpreise 10/12
08:45 Frankreich: Verbrauchervertrauen 11/12
10:00 Niederlande: Anleihen
10:30 Spanien: Geldmarktpapiere
10:30 Großbritannien: BIP Q3/12 (2. Veröffentlichung)
11:00 Frankreich: OECD Wirtschaftsausblick
14:30 USA: Auftragseingang langlebige Güter 10/12
15:00 USA: Case-Shiller-Index 09/12 + Q3/12
16:00 USA: FHFA-Index 09/12
16:00 USA: Verbrauchervertrauen 11/12
18:00 Frankreich: Arbeitslosenzahlen 10/12

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Bitkom: Trendkongress, Berlin (09:00)
Dekabank: Q3-Zahlen
MTU: Analysten- und Investorenkonferenz

Europa:
Frankreich: Remy Cointreau: Halbjahreszahlen
Österreich: Vienna Insurance Group: Q3-Zahlen

Korea:
Hyundai: Pk zur Strategie für den deutschen Markt, München (18:00)

Mittwoch, 28. November 2012

Konjunkturdaten:
10:00 Deutschland: EZB Geldmenge M3 10/12
11:30 Deutschland: Anleihen
16:00 USA: Verkauf neuer Häuser 10/12
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)
20:00 USA: Fed Beige Book
Deutschland: DIW Konjunkturbarometer
Deutschland: Statistisches Bundesamt: Verbraucherpreise 11/12 (1. Schätzung)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
CTS Eventim: 9Monatszahlen

Europa:
Großbritannien: Prudential: Investor Conference, NY
Großbritannien: Thomas Cook: Jahreszahlen
Großbritannien: United Utilities: Halbjahreszahlen
Niederlande: Ahold: Capital Markets Day
Niederlande: Unilever: Investor Day
Österreich: Raiffeisen Bank International: Q3-Zahlen
Schweiz: Swiss Life: Investor Day mit Plänen für die Zeit bis 2015

Sonstige Termine:
Deutschland: Zweites Musterverfahren gegen die Deutsche Telekom AG. Es geht um den zweiten Börsengang. Anleger verlangen Schadensersatz (10:00)
EU: EU-Kommission legt ein Konsultationspapier zum europäischen Online-Handel (E-Commerce) vor, Brüssel (12:00)
Deutschland: Europäisch-chinesische Konferenz Hamburg Summit der Handelskammer, u.a. mit Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und EU-Handelskommissar Karel De Gucht (bis 30.11.2012), Hamburg
Schweiz: Credit Suisse “2012 Aerospace & Defense Conference”, New York (bis 29.11.2012)
USA: LA Auto Show (bis 09.12.2012), Los Angeles

Donnerstag, 29. November 2012

Konjunkturdaten:
00:50 Japan: Einzelhandelsumsatz 10/12
09:00 Italien: Geschäftsklima 11/12
09:55 Deutschland: Arbeitslosenzahlen 11/12
10:00 Deutschland: VDMA Auftragseingang 10/12
10:30 Deutschland: Creditreform: Pk zu Insolvenzen in Deutschland 2012, Frankfurt
11:00 Italien: Inflationsindexierte Anleihen
11:00 Deutschland: Helaba: Pk zum Kapitalmarkt- und Konjunkturausblick 2013, Ffm.
11:00 EU: Wirtschaftsvertrauen 11/12
11:00 EU: Industrievertrauen 11/12
11:00 EU: Dienstleistungsvertrauen 11/12
11:00 Deutschland: ifo-Kredithürde 11/12
14:30 USA: BIP Q3/12 (2. Schätzung)
14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
16:00 USA: Schwebende Hausverkäufe 10/12

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Commerzbank: Pk zu Ausblick auf (11:30) Börsengänge 2013, Frankfurt
Deutsche Bank: Pk zum Kapitalmarktausblick (13:00) 2013, Frankfurt
Indus Holding: Q3-Zahlen
KWS Saat: Q3-Zahlen
NordLB: Q3-Zahlen (10:30)
Sunways: Q3-Zahlen

USA:
Tiffany & Co: Q3-Zahlen

Europa:
Großbritannien: Dixons Retail: Halbjahreszahlen
Großbritannien: Kingfisher: Q3 Trading Update
Norwegen: Norsk Hydro: Capital Markets Day
Österreich: C.A.T. Oil: Q3-Zahlen
Schweiz: Zurich Insurance Group: Investor Day

Sonstige Termine:
Deutschland: Europäisch-chinesische Konferenz Hamburg Summit der Handelskammer, u.a. mit Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und
EU-Handelskommissar Karel De Gucht (bis 30.11.2012), Hamburg
Schweiz: Credit Suisse “2012 Aerospace & Defense Conference”, New York (bis 29.11.2012)
USA: LA Auto Show (bis 09.12.2012), Los Angeles

Freitag, 30. November 2012

Konjunkturdaten:
01:01 Großbritannien: GfK-Konsumklima 11/12
00:30 Japan: Verbraucherpreise Großraum Tokio 11/12, landesweit 10/12
00:50 Japan: Industrieproduktion 10/12
08:00 Deutschland: Statistisches Bundesamt: Einzelhandelsumsatz 10/12
08:45 Frankreich: Erzeugerpreise 10/12
09:00 Spanien: Verbraucherpreise 11/12
10:00 Italien: Arbeitslosenzahlen Q3/12
11:00 EU: Arbeitslosenzahlen 10/12
11:00 EU: Verbraucherpreise 11/12
11:00 Italien: Verbraucherpreise 11/12
12:00 Portugal: Industrieproduktion 10/12
12:00 Portugal: Einzelhandelsumsatz 10/12
14:30 USA: Persönliche Einkommen & Verbrauch 10/12
15:45 USA: Chicago Einkaufsmanagerindex 11/12

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Demag Cranes: Jahreszahlen
Leica: Q2-Zahlen
ZhongDe Waste Technology: Q3-Zahlen

Europa:
Großbritannien: Anglo American: Analystentreffen
Norwegen: Statoil: Q3-Zahlen
Österreich: Strabag: Q3-Zahlen
Portugal: Portugal Telecom: Q3-Zahlen

Sonstige Termine:
Deutschland: Europäisch-chinesische Konferenz Hamburg Summit der Handelskammer, u.a. mit Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) und EU-Handelskommissar Karel De Gucht (bis 30.11.2012), Hamburg
Deutschland: Das saarländische Oberlandesgericht verkündet seine Entscheidung im Freigabeverfahren der Praktiker AG gegen Aktionäre
USA: LA Auto Show (bis 09.12.2012), Los Angeles