Donnerstag, 14. Februar 2013
Leoni stellt 2012 neuen Umsatzrekord auf

Trotz der Krise im Automarkt hat der Kfz-Zulieferer Leoni im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz eingefahren und seinen Gewinn auf Vorjahresniveau gehalten. Nach vorläufigen Berechnungen sei der zuletzt prognostizierte Umsatz von 3,75 Mrd. Euro mit etwa 3,8 Mrd. Euro leicht übertroffen worden, erklärte Leoni gestern in Nürnberg. Die bisherige Bestmarke von 3,7 Mrd. Euro wurde 2011 erzielt.

Beim Konzernüberschuss sei mit 156 Mio. Euro das Vorjahresniveau gehalten worden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe mit rund 236 Mio. Euro den Vorjahreswert von 237 Mio. Euro ebenfalls fast wieder erreicht. Die genauen Zahlen wird Leoni auf der Bilanzpressekonferenz am 20. März vorlegen.

Mit Verweis auf den noch frühen Zeitpunkt und die teilweise schwer vorhersehbaren kurzfristigen Marktentwicklungen wird für 2013 ein Konzernumsatz von 3,7 Mrd. Euro prognostiziert. „Bereits für 2014 erwarten wir einen beträchtlichen Umsatzzuwachs“, kündigte der Vorstandsvorsitzende des MDAX-Konzerns Klaus Probst an. Er hält auch am Ziel fest, bis 2016 einen Umsatz von 5 Mrd. Euro zu erreichen - dank neu gewonnener Projekte der Bordnetz-Division vor allem in Brasilien, Russland, Indien und China.


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2017 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH