Freitag, 01. Februar 2013
Pfizer macht Kasse: Run auf die neue Zoetis-Aktie

Ein neuer Name wird zukünftig den Kurszettel an der New Yorker Börse bereichern. Zoetis-Aktien werden heute erstmals gehandelt. Dahinter verbirgt sich eine milliardenschwere Abspaltung des US-Pharmariesen Pfizer.

Dieser bringt wie bereits im vergangenen Jahr angekündigt einen Teil seiner Tiermedizinsparte an die Börse. 86,1 Mio. Aktien werden abgegeben, das entspricht rund 17% der Anteile. Pfizer bietet dabei unter anderem Impfstoffe für Nutz- und Haustiere an. 2011 lagen die Umsätze der Sparte, in der 9.000 Menschen beschäftigt sind, bei 4,23 Mrd. Dollar.

Das Unternehmen macht kein schlechtes Geschäft, denn es werden 2,24 Mrd. Dollar in die Konzernkasse fließen. Die Aktien waren stark gefragt, denn der Emissionspreis der neuen Zoetis-Aktie liegt mit 26 Dollar sogar über der offiziellen Preisspanne zwischen 22 und 25 Dollar.

Beim Börsengang stand Pfizer dabei das Who-is-Who der amerikanischen Banken zur Seite. Zu den insgesamt 16 Banken, die an der Begleitung des IPO beteiligt waren, gehörten unter anderem JP Morgan, Bank of America und Morgan Stanley.

Quelle: ARD Börse


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2017 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH