Mittwoch, 16. Januar 2013
DAX nach Vortagesverlusten erneut schwächer – SAP enttäuscht mit Zahlen

Der deutsche Aktienmarkt ist zur Wochenmitte mit moderaten Verlusten in den Handel gestartet und knüpft damit an die schwächere Vortagestendenz an. Der DAX verliert 0,14% auf 7.665 Punkte. Nachdem die enttäuschend aufgenommenen Eckdaten von SAP für 2012 den deutschen Leitindex gestern unter Druck gesetzt hatten, schauen die Anleger nun mit Spannung auf die am Mittag erwarteten Quartalszahlen der großen US-Banken JPMorgan und Goldman Sachs. Auch die verhaltenen Vorgaben aus Übersee dürften bremsen.

SAP hatte gestern die vorläufigen Ergebnisse für das vierte Quartal 2012 (1. Oktober - 31. Dezember) sowie das Gesamtjahr 2012 veröffentlicht und damit für Enttäuschung bei den Anlegern gesorgt. Zwar verbuchte der Software-Riese aus Walldorf im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz. Doch Investitionen drückten den Gewinn und das Ergebnis enttäuschte, zumal Konkurrent Oracle zuvor starke Zahlen präsentiert hatte. Die Aktie von SAP brach nach Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen für das vergangene Jahr um mehr als 4% ein. Die Erlöse stiegen um 13,8% auf 16,22 Mrd. Euro. Dabei profitierte der DAX-Konzern vor allem auch von der jüngsten Expansion in Datenbankgeschäfte und Cloud-Software. Das operative Ergebnis legte 2012, durch Wechselkurs- und Sondereffekte bereinigt, lediglich um 6% auf 5,02 Mrd. Euro zu.

Das Fazit lautete ganz klar: Ziel verfehlt. Prognostiziert hatte der Software-Hersteller nämlich eine Spanne von 5,05 bis 5,25 Mrd. Euro. Den Rückgang der operativen Marge um 1,1% auf 31,9% begründete die Konzernführung mit Investitionen. Man habe unter anderem weiter Geld in den weltweiten Vertrieb und in die Cloud-Software gesteckt. Details zum vierten Quartal und zum Gesamtjahr will SAP zusammen mit dem Jahresausblick in rund einer Woche am 23. Januar bekannt geben.


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2017 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH