Montag, 10. Dezember 2012
Griechenland verlängert Frist für Schuldenrückkauf

Athen hat die Frist für den Rückkauf griechischer Staatsanleihen bis zum Dienstag verlängert, um noch weitere Anleihen von Investoren annehmen zu können. Dies teilte die Schuldenagentur in der griechischen Hauptstadt heute Morgen auf ihrer Internetseite mit.

Mit der Verlängerung der Frist wurde bereits am Sonntag gerechnet. Das Ziel Griechenlands ist es, mit 10 Mrd. Euro aus dem europäischen Rettungsfonds EFSF etwa 30 Mrd. Euro an alten, im Wert stark gesunkenen Schulden aufzukaufen und sie damit vom Markt zu nehmen. Mit dem Rückkauf soll der Schuldenberg auf einen Schlag um 20 Mrd. Euro gesenkt werden.

Allerdings bestehe beim Rückkaufprogramm noch eine Lücke von 4 bis 5 Mrd. Euro bis zum Zielbetrag. Diese soll nun Medienberichten zufolge von den griechischen Banken aufgefüllt werden. Auch andere Privatanleger können sich noch melden.


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2017 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH