Donnerstag, 06. Dezember 2012
Beiersdorf hebt erneut Umsatzprognose an

Der Konsumgüterkonzern Beiersdorf (konservatives BÖRSEN-SPIEGEL-Depot, aktuelle Performance: +70,35%) steckt seit Jahren im Umbau, um das Pflegegeschäft wieder wettbewerbsfähiger zu machen. Zahlreiche Artikel wurden aufgegeben und einzelne Produktbereiche ganz eingestellt. Gleichzeitig wurde in die Wachstumstreiber investiert. Mit Erfolg, denn zum zweiten Mal binnen zwei Monaten hat das Hamburger Unternehmen seine Jahresprognose angehoben. Sowohl im Gesamtkonzern als auch im Pflegebereich Consumer werde der Umsatz in diesem Jahr vermutlich um mehr als 4% zulegen, teilte Beiersdorf heute Morgen mit.

Ihre Umsatzprognose hatte der Kosmetikriese zuletzt im November leicht erhöht. Der Konzern ging im Vormonat von einem Wachstum von 3 bis 4% aus. Ursprünglich war nur ein Plus von 3% in Aussicht gestellt worden. „Wir sind mit dem bisherigen Verlauf unseres Geschäftsjahres zufrieden“, sagte Konzernchef Stefan Heidenreich.


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2017 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH