aktienlust kompakt - Ihr persönlicher Guide für Aktien und Lifestyle


Ausgabe vom 07. November 2018



  • Auch Fußball-Legenden haben Lust auf Aktien

  • Fragen Sie sich bitte nicht länger „Was wäre, wenn…“!



Auch Fußball-Legenden haben Lust auf Aktien

Jürgen Schmitt

(Herausgeber)

aktienlust.tv auf Facebook   aktienlust.tv auf YouTube

Machen Sie sich mit einem Klick auf den Weg zum erfolgreichen Aktionär:

Hier geht´s zu unserem TV-Kanal aktienlust.tv. Klicken Sie rein und schauen Sie sich unsere aktuellen Beiträge rund um Aktien und vermögensbildende Kapitalanlagen an!



Liebe Leser,

am Samstag waren wir mit aktienlust.tv auf dem Börsentag in Hamburg präsent. Vor allem haben wir uns über die vielen Besucher gefreut, die längst schon Fans unseres Online-TV-Kanals geworden sind – darunter auch viele junge „Anleger“. Das zeigt uns, dass wir tatsächlich mit unserem „Programm“ auch neue Zielgruppen erreichen – und genau das ist ja eines unserer Hauptziele. Wir wollen Menschen die Börse näher bringen, für die Aktien bislang ein „Buch mit sieben Siegeln“ war.

Dazu sprechen wir natürlich gerade auch an den Börsentagen mit zahlreichen Fachleuten. Sogar ein Börsen-Psychologe war in Hamburg Gast auf unserer Couch. Alle Videos werden im Wochenverlauf ja auch noch in unser Portal eingepflegt. Dort schon zu sehen ist mein Gespräch mit HSV-Legende Felix Magath. Der ehemalige Fußball-Star, der den Hamburger Sportverein einst sogar mit einem Traumtor zum Europapokalsieger der Landesmeister machte (vergleichbar mit dem heutigen Champions-League-Titel) war ja auch schon als Trainer sehr erfolgreich und saß u.a. auch schon auf der Trainerbank des FC Bayern München.

Zuletzt musste er in seiner Trainerlaufbahn auch Rückschläge einstecken. Dafür war er aber an der Börse aktiv und seiner Meinung nach auch einigermaßen erfolgreich. Grundsätzlich sieht Magath auch enge Verbindungen zwischen der Börse und dem Profifußball und plädiert ganz klar dafür, dass sich die Bundesliga den großen Unternehmen mehr öffnet, um international Schritt halten zu können.

Natürlich habe ich mit Herrn Magath auch über die Situation beim HSV gesprochen, über die 50+1-Regel in der Bundesliga und was mein Lieblings-Verein Eintracht Frankfurt aktuell besser macht. Und selbstverständlich haben wir auch darüber gesprochen, wie es Felix Magath mit der Aktienanlage hält. Er ermuntert jedenfalls jeden Menschen dazu, zumindest einmal einen „Ausflug“ an die Börse zu unternehmen. Das ganze Interview sehen Sie auf aktienlust.tv.



Mit Felix Magath über: DAX, HSV, eToro u. Eintracht



Wenn Sie noch mehr über Börse, Wirtschaft & Lifestyle erfahren möchten, dann klicken Sie sich ein in unseren brandneuen aktienlust.tv-Kanal:





Herzliche Grüße,

(Herausgeber)




Aktuelles Passwortaktienlust!

Ihr persönlicher Zugang zu unseren kostenlosen Sonderreports auf aktienlust.tv!

Viel Spaß beim Stöbern wünscht Ihr Team von aktienlust.tv.



Programmübersicht aktienlust.tv

Hier eine Programmübersicht zu allen aktuellen Videos, die unsere Börsenexperten Mick Knauff und Jürgen Schmitt diese Woche für Sie gedreht haben. Einfach klicken und das Neueste zur Marktlage erfahren:






Fragen Sie sich bitte nicht länger „Was wäre, wenn…“!


Cindy Ullmann

(Redaktion aktienlust kompakt)

aktienlust.tv auf Facebook   aktienlust.tv auf YouTube





Liebe Leserinnen, liebe Leser,

„Was wäre, wenn…?“ Diese Frage stellen sich Menschen in ihrem Leben sicher mehr als ein Dutzend Mal. Die Konjunktion „wenn“ steht in diesem Zusammenhang für die Aussage, „für den Fall, dass…“, also für etwas, das noch nicht eingetreten ist und bei dem wir uns fragen, was passieren würde, wenn es Realität wird. Es geht zumeist damit einher, dass wir bisher nicht den Mut hatten, das „wenn“ tatsächlich zu tun. Und wir fragen uns, was daraus geworden wäre, wenn wir den Mut doch hätten oder gehabt hätten. Sie merken schon, heute bin ich philosophisch unterwegs. Worauf ich aber hinaus will ist, dass viele Menschen dazu neigen, aufgrund des ungewissen Ausgangs mancher Taten, diese niemals anzugehen. Für mich eine der großen Schwächen der Menschen, mich eingeschlossen.

Die Furcht vor dem Verlust ist die größte Falle

Das lässt sich auch sehr schön auf die Börse und das Aktieninvestment beziehen. Da sich nicht mit Bestimmtheit sagen lässt, wie sich die Märkte oder der Kurs einer bestimmten Aktie in Zukunft entwickeln werden, scheuen viele Menschen das Aktieninvestment. Sie fürchten den Verlust, schon bevor es dazu kommt. Dann aber legen diese Aktien eine astreine Rally hin. Und dann hadern mindestens genauso viele Zweifler mit der verpassten Chance: „Was wäre, wenn ich doch nur eingestiegen wäre?“

Marcus Neugebauer ist nicht so ein Zweifler. Für den Börsenexperten und Chefanalyst des Börsenbriefes „Der TURNAROUND-Brief“ ist der Aktienmarkt eine rein rationale Geschichte. Wenn er sich mit einem Unternehmen befasst und zu dem Schluss kommt, dass es aus fundamentaler Sicht klar unterbewertet ist, dann greift er zu, auch wenn die Aktie sich seit Wochen oder Monaten im freien Fall befindet. Und er zweifelt dann auch nicht an seiner Entscheidung, wenn die Kurse im Nachhinein noch weiter fallen. Sein Prinzip lautet: „Handle an der Börse nach dem Kaufmannsprinzip!“ Oder wie Starinvestor Warren Buffett es zu sagen pflegte: „Kaufe den Dollar für 50 Cent!“ „Ist eine Aktie nach meiner eingehenden Bilanzanalyse am Markt gnadenlos unterbewertet, dann wird sich die Aktie früher oder später ihrem tatsächlichen Wert annähern. Denn sie besitzt Value – also Werthaltigkeit. Und diese wird der Markt über kurz oder lang erkennen und dann werden die Investoren zugreifen. Man braucht nur Geduld“, erklärt Marcus Neugebauer.

Turnaround-Experte Marcus Neugebauer: „Anleger, die 2003 und 2008 in heftigen Korrekturphasen antizyklisch bei solchen zu Unrecht verprügelten Aktien eingestiegen sind, haben richtig satte Renditen eingefahren“ 

Großer Vorteil: Verpassten Chancen muss er nicht nachtrauern. Und Verluste gehören am Aktienmarkt für ihn dazu. Er hält sie aus und wird dafür belohnt. Denn in der Summe wiegen die erzielten Gewinne, die Verluste mehr als auf. Mehr als +450% Performance konnte Marcus Neugebauer so mit seinem TURNAROUND-Depot seit der Auflage erzielen.

Und für den Turnaround-Experten ist gerade die aktuelle Börsenphase, in der viele Anleger sich entnervt die Haare raufen, eine hochspannende, wie er unserem aktienlust.tv-Experten Mick Knauff in einem Interview vor wenigen Tagen verriet: „Wenn man sich aktuell die zweite oder dritte Börsenreihe anschaut, dann sind da Aktien dabei, die sind so verprügelt worden, die haben bereits 70 bis 80% an Wert verloren. Und der DAX selbst hat dabei bis dato moderat korrigiert. Aber bei einigen Nebenwerten, die einen klasse Value-Wert besitzen, hat es schon ordentlich ins Kontor geschlagen. Und genau in solchen deutlichen Korrekturphasen, beginnt die Zeit der Turnaround-Bullen. Anleger, die 2003 und 2008 in heftigen Korrekturphasen antizyklisch bei solchen zu Unrecht verprügelten Aktien eingestiegen sind, haben richtig satte Renditen eingefahren. Und genau so eine Phase haben wir gerade wieder. Ich finde das für Anleger hochspannend.“

Auf aktienlust.tv stellt Marcus Neugebauer
seine 3 Top-Turnaround-Aktien für 2019 vor

Mit im Gepäck hatte der Turnaround-Spezialist an diesem Tag auch seine 3 Turnaround-Top-Favoriten für 2019 – allessamt gefallene Value-Perlen, die Anleger in der laufenden Korrektur mit nochmaligem Rabatt einsammeln können. Für alle, die dieses Interview noch nicht gesehen haben, hier noch einmal der Link zum aktienlust.tv-Video:



VIDEO: 3 Top-Turnaround-Aktien für 2019




Ach ja, Marcus Neugebauer hat für alle Zuschauer auch ein tolles GRATIS-Angebot im Gepäck inklusive einer umfassenden Sonderanalyse mit den „3 Top-Turnaround-Aktien für 2019“. Und nun fragen Sie sich bitte nicht länger „Was wäre, wenn…“ und lassen Sie sich Lust machen auf die Turnaround-Chancen des kommenden Börsenjahres.

Herzliche Grüße,

Ihre

Cindy Ullmann
(Redaktion aktienlust kompakt)           



aktienlust kompaktabbestellen

Wenn Sie den kostenlosen aktienlust kompakt abbestellen möchten, klicken Sie bitte HIER.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an Juergen.Schmitt@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH