aktienlust kompakt - Ihr persönlicher Guide für Aktien und Lifestyle


Ausgabe vom 24. Oktober 2018



  • Legen Sie sich die besten Früchte ins „Körbchen“

  • 20 Jahre BÖRSEN-SPIEGEL und ich seit 12 Jahren mittendrin



Legen Sie sich die besten Früchte ins „Körbchen“


Jürgen Schmitt

(Herausgeber)

aktienlust.tv auf Facebook   aktienlust.tv auf YouTube

Machen Sie sich mit einem Klick auf den Weg zum erfolgreichen Aktionär:

Hier geht´s zu unserem TV-Kanal aktienlust.tv. Klicken Sie rein und schauen Sie sich unsere aktuellen Beiträge rund um Aktien und vermögensbildende Kapitalanlagen an!



Liebe Leser,

im Herbst fallen die Äpfel von den Bäumen – dann wenn sie prall und reif sind. Als Kind habe ich es geliebt, meinen Korb zu füllen und habe natürlich nur die besten Äpfel vom Boden aufgehoben, während ich die angefaulten Früchte weggeworfen habe. Interessanterweise kommt es in der Herbstzeit auch regelmäßig vor, dass die Aktienkurse „auf den Boden“ fallen. Manche Titel zerreißt es dabei sogar so sehr, dass sie sich nie wieder von dem Einbruch erholen. Das sind eben die „faulen Früchte“, die zuvor nur scheinbar geglänzt haben.

Das beste „Obst“ – also die Aktien der wirklich guten Unternehmen – können Sie dann in aller Ruhe und bedenkenlos einsammeln, denn damit werden sie genauso viel Freude haben wie mit den lange gereiften und schmackhaften Äpfeln, die Sie von der Obstwiese aufgesammelt haben. Wenn Sie Qualitäts-Aktien urplötzlich mit tollen Rabatten einsammeln, dann sollten Sie nicht allzu lange zögern.

Wie Sie sich vielleicht noch erinnern, haben Mick und ich Ihnen kürzlich die Aktie von Procter & Gamble in einem ausführlichen Video ans Herz gelegt. Auch hier haben wir Ihnen dargelegt, dass es bei dieser Qualitätsaktie nur eine Frage der Zeit ist, bis sie wieder durchstartet. Lange hat es nicht gedauert, denn mit den jüngsten Quartalszahlen hat die Aktie den Vorwärtsgang ein- und über 10% zugelegt.

Weitere tolle Chancen dieser Art kann es in den kommenden Tagen geben, sollten die Märkte noch einmal stärker zurückkommen. Dann macht es übrigens Sinn, ganz gezielt tief platzierte Kauflimits in den Markt zu legen. Sie stellen also bildlich gesehen Auffangkörbe unter besonders schöne Früchte, die Sie schon lange haben wollen und warten darauf, dass sie vom Baum fallen – sprich ein paar Prozentpunkte fallen.

In einem aktuellen Video habe ich Ihnen einige Beispiele aufgeführt, wie Sie das am besten handhaben. Sehen Sie selbst!



VIDEO: Achten Sie auf diese Marken!



Wenn Sie noch mehr über Börse, Wirtschaft & Lifestyle erfahren möchten, dann klicken Sie sich ein in unseren brandneuen aktienlust.tv-Kanal:





Fazit: Herbstzeit ist an den Aktienmärkten oft „Schnäppchenzeit“. Nutzen Sie diese einmalige Chance!

Ihr


(Herausgeber)




Aktuelles Passwortaktienlust!

Ihr persönlicher Zugang zu unseren kostenlosen Sonderreports auf aktienlust.tv!

Viel Spaß beim Stöbern wünscht Ihr Team von aktienlust.tv.




20 Jahre BÖRSEN-SPIEGEL und ich seit 12 Jahren mittendrin



Cindy Ullmann

(Redaktion aktienlust kompakt)                                                                                          aktienlust.tv auf Facebook   aktienlust.tv auf YouTube





Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich bin nun bereits seit 2006 in der Redaktion der BÖRSEN-SPIEGEL Verlagsgesellschaft tätig. In diesen 12 Jahren habe ich an der Börse so ziemlich alles erlebt. Gleich zu Beginn ging es ziemlich turbulent zu. Die weltweite Finanzmarktkrise bahnte sich bereits ihren Weg und erreichte 2008/2009 ihren Höhepunkt. Für Börsenbrief-Schreiber keine einfache Zeit, das kann ich Ihnen sagen. Doch wenn man wie ich von der Aktienanlage per sé absolut überzeugt ist, dann kommt man auch durch solche Zeiten relativ gelassen. Und wir wurden auch dafür belohnt, denn was sich an diese Zeit anschloss, war eine ausgedehnte mehrjährige Rally, die mich abermals in meiner Überzeugung bestätigte, dass Anleger zum Vermögensaufbau an den Aktienmärkten trotz aller Höhen und Tiefen langfristig bestens aufgehoben sind.

Meine Überzeugung: Anleger sind zum Vermögensaufbau an den Aktienmärkten trotz aller Höhen und Tiefen langfristig bestens aufgehoben

Aktuell befinden sich die Aktienmärkte erneut in einer nicht ganz einfachen Gemengelage. Der Konjunkturmotor stottert etwas, geopolitische Querelen mit Handelsstreit und Brexit beängstigen die Anleger und schicken die Märkte in eine Korrektur. Für Neuanleger an den Aktienmärkten ist das natürlich auf den ersten Blick kein idealer Einstiegszeitpunkt. Oder doch? Unser BÖRSEN-SPIEGEL-Herausgeber und aktienlust.tv-Experte Jürgen Schmitt meint: „Doch. In der Vergangenheit hat es sich immer wieder ausgezahlt, sich genau gegen solche negativen Stimmungen zu positionieren. Mit Blick auf das Börsenjahr 2019 macht es absolut Sinn, die traditionellen Korrekturphasen im Herbst dazu zu nutzen, aussichtsreiche Aktien zu Schnäppchenkursen einzusammeln. Aktien wandern in diesen Zeiten aus „zittrigen“ in „stabile“ Hände, womit am Ende einer solchen Korrektur ein gesunder Boden für die nächste Aufwärtswelle entsteht. Und es ist für mich aktuell absolut eine solche Korrekturphase. Einen dramatischen Einbruch der Märkte erwarte ich nicht. Zu stark präsentiert sich die US-Wirtschaft, zu stark zeigen sich nach wie vor die großen trendbestimmenden Unternehmen. Die globalen Rahmenbedingungen haben sich trotz der Zinsanpassungen in den USA nicht wesentlich verschlechtert.“

Jürgen Schmitt beschäftigt sich schon seit seinem 16. Lebensjahr mit der Börse und den Aktienmärkten, seit mehr als 30 Jahren ist er als Anleger, Analyst und Börsenbrief-Redakteur an den Finanzmärkten aktiv. Sein Börsendienst „BÖRSEN-SPIEGEL“ – ein Brief, der sich vor allem an Börseneinsteiger richtet – feiert in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Und bei diesem Redaktionsteam bin auch ich seit 12 Jahren an Bord.

Wir sind sehr stolz auf das, was wir in dieser Zeit erreicht haben. Unser Musterdepot konnte trotz zweier Crash-Phasen nahezu 7.000% Gesamtperformance erzielen. Und wir starten nun zum großen Jubiläum mit dem BÖRSEN-SPIEGEL in eine neue Phase. Wir haben über Wochen an einem umfassenden Relaunch unseres Börsenbriefes gearbeitet, der kommenden Montag nun inklusive eines brandneuen BÖRSEN-SPIEGEL-Musterdepots an den Start gehen wird. Unser aktienlust.tv-Experte Mick Knauff hat dazu ein umfangreiches Interview mit Herausgeber Jürgen Schmitt geführt. Das Ergebnis sehen Sie im nachfolgenden Video. Ach ja: Und ein spektakuläres Angebot hat Jürgen Schmitt zum 20-Jährigen auch im Gepäck. Schauen Sie also unbedingt rein!



VIDEO: 20 Jahre BÖRSEN-SPIEGEL






Bleibt mir zum Abschluss nur zu sagen: Auf die nächsten 20 Jahre und vielleicht weitere 7.000%.

Ihre

Cindy Ullmann
(Redaktion aktienlust kompakt)           



aktienlust kompaktabbestellen

Wenn Sie den kostenlosen aktienlust kompakt abbestellen möchten, klicken Sie bitte HIER.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an Juergen.Schmitt@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH