aktienlust kompakt - Ihr persönlicher Guide für Aktien und Lifestyle

Ausgabe vom 05. Oktober 2018



  • 5 Lehren aus der Finanzkrise, die Sie kennen müssen




5 Lehren aus der Finanzkrise, die Sie kennen müssen


Jürgen Schmitt
(Herausgeber)

aktienlust.tv auf Facebook   aktienlust.tv auf YouTube

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute vor 10 Jahren traten unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel und der damalige Bundes-Finanzminister Peer Steinbrück vor die laufenden Kameras, um uns Deutsche zu beruhigen:

„… Wir sagen außerdem, dass diejenigen, die unverantwortliche Geschäfte gemacht haben, zur Verantwortung gezogen werden. Dafür wird die Bundesregierung sorgen. Das sind wir auch den Steuerzahlern in Deutschland schuldig. Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind. Auch dafür steht die Bundesregierung ein …“

Ich weiß nicht wie Sie es damals erlebt haben, aber wenn ich an diese Zeit denke, dann läuft es mir immer noch kalt den Rücken runter.

Merkel und Steinbrück mussten einen Bank-Run verhindern

Wenn Politiker sich genötigt fühlen, vor laufender Kamera Versprechen abzugeben, muss eine echte Schieflage vorliegen. Und in der Tat sollte dieses weitreichende Versprechen dafür sorgen, dass wir uns als Sparer und Anleger beruhigen und nicht unsere Gelder von den Bankkonten abheben.

Genau das war nämlich passiert: Aufgrund des Vertrauensverlustes in das Finanzsystem (wegen des Platzens der US-Immobilienblase, der Pleite der Investmentbank Lehman Brothers und den undurchsichtigen Folgen für deutsche Banken und Versicherungen) kam es zu einem verstärkten Anstieg der Abhebungen von 500-Euro-Scheinen. Der 5. Oktober 2008 – der Tag der Ansprache - war ein Sonntag.

Der folgende Tag, der 6. Oktober 2008 ging dann als schwarzer Montag in die Börsengeschichte ein. Der Dax fiel an diesem Tag um 7,1% nach unten. Auch der Dow Jones verlor 3,6% und sank damit unter die wichtige Marke von 10.000 Punkten. Dieser Tag war jedoch nur ein Tag von vielen.

Was lehrt uns der 5./6. Oktober 2008 und die Finanzkrise?

An diesem historischen Ausnahme-Beispiel, das wir hoffentlich so nie wieder erleben werden, sehen Sie sehr schön, dass die Börse keine Einbahnstraße ist, sondern in Auf- und Abwärtszyklen verläuft, die leider auch mal sehr heftig ausfallen können.

Daher ist es umso wichtiger, die richtigen 5 Lehren aus der Finanzkrise zu ziehen!

5 Lehren aus der Finanzkrise

1. Informieren Sie sich und bereiten Sie sich auf den Worstcase vor.

2. Wenn es abwärts gehen sollte, verfallen Sie nicht in Panik.

3. Sichern Sie Ihre Gewinne frühzeitig durch Stoppkurse ab. Sorgen Sie für Liquidität, um danach günstig einzusteigen.

4. Seien Sie nicht gutgläubig. Setzen Sie nur auf vertrauensvolle Investmentempfehlungen.

5. Bleiben Sie immer Ihrer persönlichen Anlagestrategie treu, aber seien Sie dennoch flexibel.

Nur so können sie im Börsen-Dschungel wahre Sicherheit für Ihr Vermögen erlangen und haben genug Liquidität, um nach dem Kursrutsch günstig einzusteigen.

Natürlich unterstützen wir Sie hier gerne mit unseren Börsenpublikationen, unseren kurzweiligen und interessanten Videos zum aktuellen Börsengeschehen auf aktienlust.tv und durch persönliche Gespräche auf Börsentagen und Messen.

Diese Möglichkeiten der Information sollten Sie gerade in etwas holprigeren Börsenphasen - wie auch der Jetzigen - unbedingt nutzen, denn leider ist die Zeit Kostolanys vorbei, wo man Aktien kaufen und liegenlassen konnte.

Treffen Sie uns auf dem Börsentag Berlin

Und gerade dieses Wochenende bietet sich hierzu ganz besonders an. Kommen Sie nach Berlin, in die Hauptstadt, die eigentlich immer eine Reise wert ist und besuchen Sie uns auf dem Börsentag im Ludwig-Ehrhard-Haus ganz in der Nähe des Kudamms an unserem Gemeinschaftsstand mit unserem langjährigen Partner eToro.

Hier werden Ihnen meine Kollegen Cliff Michel, Mick Knauff und ich Ihnen Rede und Antwort stehen. Aber nicht nur wir sind vor Ort, sondern sozusagen das Who-is-who der deutschen Finanzszene.  

Mit uns sind 70 renommierte Aussteller wie Banken, Broker, Börsen-Verlage am Start, um Ihre Fragen rund um Aktien und die Geldanlage zu beantworten. Hier finden Sie alles, was Ihr Anlegerherz begehrt: Von neuartigen Geldanlagemöglichkeiten wie Kryptowährungen, über den Handel mit Gold bis hin zu Aktiengeschäften und Festgeldkonten.

In Berlin trifft sich die Crème de la Crème der deutschen Finanzszene

Kent Gaertner, Geschäftsführer der Quadriga Communication GmbH und Veranstalter des Börsentages Berlin bringt es auf den Punkt: "Seit dem vergangenen Jahr hat sich insbesondere im Bereich der Geldanlage einiges getan. Das Thema Kryptowährungen hat an Relevanz gewonnen, der Handelskrieg zwischen China und den USA sorgt für Bewegung an den Börsen und die Zwischenwahlen in den USA könnten für weitere Turbulenzen sorgen. Es ist also genau die richtige Zeit, sich mit den eigenen Finanzen genauer zu befassen und sich wertvolle Informationen aus erster Hand zu holen."

Doch damit nicht genug, denn darüber hinaus werden Ihnen über 50 Vorträge hochrangiger Referenten wie Markus Koch, Daniel Bernecker, Gottfried Heller, Dr. Thorsten Polleit oder Alfred Maydorn geboten.

Natürlich werden auch Mick Knauff und ich um 15 Uhr zusammen mit eToro mit einem Vortrag über „Aktienlust und Bitcoin-Fieber – Darauf müssen Sie achten!“ im großen Saal vertreten sein.

Bereits um 13 Uhr diskutiere ich mit Nikolai Tietze von Morgan Stanley im Mendelson-Saal über das Thema „Sind Technologie-Aktien der neue „sichere Hafen“?“

Lassen Sie sich bitte dieses wichtige Finanz-Event nicht entgehen

Vielleicht haben Sie nach dem Wochenende ja schon die große Antwort auf zwei große Anleger-Fragen: Kommt die Jahresendrallye oder nicht? Und in welche Werte soll ich jetzt noch investieren oder eben lieber die Finger davonlassen?



Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin




Ich freue mich, Sie morgen in Berlin zu begrüßen.

Bis dahin alles Gute,

Ihr

(Herausgeber)


P.S.: Der Börsentag Berlin 2018 findet im Ludwig-Erhard-Haus (Fasanenstraße 85, 10623 Berlin) in fußläufiger Entfernung zum Kurfürstendamm und zum Bahnhof Zoologischer Garten statt. Ab 9.30 Uhr sind die Türen geöffnet. Um 17.00 Uhr endet die Veranstaltung. Der Eintritt zum Börsentag ist frei, eine Anmeldung über die Homepage ist jedoch erforderlich. Weitere Informationen, das vollständige Programm sowie die Möglichkeit zur Registrierung sind unterhttp://www.boersentag-berlin.de verfügbar.



Machen Sie sich mit einem Klick auf den Weg zum erfolgreichen Aktionär:

Hier geht´s zu unserem TV-Kanal aktienlust.tv. Klicken Sie rein und schauen Sie sich unsere aktuellen Beiträge rund um Aktien und vermögensbildende Kapitalanlagen an!



aktienlust kompaktabbestellen

Wenn Sie den kostenlosen aktienlust kompakt abbestellen möchten, klicken Sie bitte HIER.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an Juergen.Schmitt@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH