Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 07. September 2018


  • DAX im freien Fall? – Wir machen Ihnen ein Angebot!

  • VIDEO live vom Parkett:
    Darum muss die Commerzbank Wirecard weichen




DAX im freien Fall? –
Wir machen Ihnen ein Angebot!



von Martina Bisdorf
(Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)        FacebookLike   TwitterFollow



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

zum Abschluss dieser Handelswoche zeigt sich der DAX weiter im September-Blues. Kein Wunder, trotz des angenehm frühherbstlichen Wetters wird die Börse weiter ausgebremst durch täglich neue Hiobsbotschaften. So startete der deutsche Leitindex heute unter 12.000 Zählern. Bereits am Donnerstag ging der DAX erstmals seit April 2018 unter 12.000 Zählern aus dem Handel. Dieses Mal sind hauptsächlich negative Nachrichten aus Russland für den Dämpfer verantwortlich.

Währungskrise der Schwellenländer geht in neue Runde

Die dortige Regierung nimmt sich offenbar die Türkei als Vorbild. In Sachen Währungskrise in den Schwellenländern wurde somit offenbar ein neues Kapitel aufgeschlagen. Der russische Rubel verlor gestern fast 2% gegenüber dem Euro und erreicht ein Zweieinhalbjahrestief. Auch am heutigen Handelstag konnte sich die russische Währung davon nicht erholen. Anlass für diese Entwicklung waren laut dem Handelsblatt „Forderungen des Premierministers Dmitry Medvedevs nach einer lockeren Geldpolitik. Für die Währungsanalysten der Commerzbank eine ,verbale Blutgrätsche‘ gegen die Zentralbank.“

„In diesem Umfeld allgemeiner EM-Schwäche und angesichts eines Lira-Absturzes, den der türkische Präsident mit seiner Forderung nach lockerer Geldpolitik verschuldet hat, die Zentralbank aufzufordern, die Zinsen zu senken, war so ziemlich das ungeschickteste, was Medvedev tun konnte“, kommentierten die Experten des Handelsblatts weiter.

Natürlich werden wir die Entwicklung genauestens für Sie im Auge behalten. Besonders gespannt dürfen Sie in diesem Zusammenhang auf die nächste Ausgabe des TURNAROUND-BRIEFs von Marcus Neugebauer sein. Er hat mit seinem Expertenwissen stets die volkswirtschaftlichen Zusammenhänge im Blick, erklärt sie seinen Lesern anschaulich und bezieht seine Erkenntnisse in seine Handlungsempfehlungen mit ein. Sein umfangreiches Know-how weit über das Börsengeschehen hinaus und sein stetiger Blick über den Tellerrand des Börsianers hinaus machen nicht zuletzt seinen exklusiven TURNAROUND-BRIEF so erfolgreich.


Testen Sie Marcus Neugebauers TURNAROUND-BRIEF auf Herz und Nieren!

Auf das gestrige Angebot meines Kollegen haben sich überraschend viele Neuleser angemeldet. Das zeigt das große Interesse an seinem Spezialwissen und seiner erfolgreichen Value-Strategie. Und das hat uns bewogen, Ihnen dieses Angebot so zu sagen als „Wochenend-Schmankerl“ noch einmal zu unterbreiten: Testen Sie Marcus Neugebauers TURNAROUND-BRIEF jetzt ganze 3 Monate lang für nur 79,- Euro (anstatt 249,- Euro).

Damit erfahren Sie bereits am nächsten Mittwoch, wie Marcus Neugebauer die Lage an den Aktienmärkten einschätzt und welche Handlungsempfehlungen er Ihnen im aktuellen Umfeld gibt. Zudem hat der Value-Experte seine Value-Strategie weiter für Sie verschärft, seinen Börsenbrief noch übersichtlicher gestaltet. Dabei ist er seiner Anlagephilosophie, nach dem „Kaufmanns-Prinzip“ ausschließlich in werthaltige Unternehmen zu investieren, treu geblieben. Denn eines ist klar: Der Gewinn liegt im Einkauf! Genauso sieht es übrigens auch Starinvestor Warren Buffett. Sein Erfolg gibt ihm ohne Frage recht.

Handeln Sie wie Warren Buffett – mit dem TURNAROUND-BRIEF

Dieses Motto hat Ihnen mein Kollege Marcus Neugebauer bereits gestern ans Herz gelegt. Auch hat er Ihnen ausführlich über das Stühlerücken im DAX berichtet. Hier musste die Commerzbank dem erfolgreichen Bezahldienstleister Wirecard weichen. Zu den Hintergründen dieses Wechsels und weiteren Neuigkeiten live von der Börse Frankfurt haben wird heute ein Video unseres Börsen-Insiders Mick Knauff für Sie. 




Mick Knauff: Darum muss die Commerzbank Wirecard weichen




Wenn Sie noch mehr aktuelle Videos direkt vom Frankfurter Börsenparkett zu hochinteressanten Einzelaktien sehen wollen, dann klicken Sie auf das folgende Bild:



Mit diesen Eindrücken von der Börsen-Front und mit unserem Angebot, den TURNAROUND-BRIEF 3 Monate für nur 79,- Euro auf Herz und Nieren zu testen, verabschiede ich mich von Ihnen ins Wochenende. Allerdings nicht ohne den Hinweis, dass Sie am Montag unbedingt in Ihr Postfach schauen müssen! Denn da gibt es interessante Neuigkeiten zu Ihrem BÖRSEN-SPIEGELdaily!

Also, schönes Wochenende und seien Sie gespannt auf unsere nächste Ausgabe am Montag!
Herzliche Grüße

Ihre
Martina Bisdorf
(Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)



Anzeige


DZ BANK präsentiert: Webinarreihe 2018

„Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte“ immer montags um 19 Uhr

Wirecard steigt in den DAX auf – einmal mehr Gelegenheit in unserer Webinarreihe „Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte“ auf den Aufsteiger des Jahres einzugehen. Am kommenden Montag werden Daniel Saurenz und Benjamin Feingold von Feingold Research auch den schwächelnden Autosektor unter die Lupe nehmen und dabei das Augenmerk auf VW legen. Wie werden sich die beiden Werte im neu zusammengestellten DAX schlagen?

Erfahren Sie in dieser Woche mehr zum Thema: Märkte am Montag - Einzelwerte im Fokus. Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schalten Sie sich ein! DZ BANK Webinar am Montag, 10.09.2018 um 19 Uhr.






Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH