Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 22. Juni 2018


  • „Urlaubs-Aktien“ – gut für die Erholung und für’s Depot

  • Mick Knauff: Mit Urlaub Geld verdienen!?





„Urlaubs-Aktien“ –

gut für die Erholung und für's Depot


von Martina Bisdorf
 (Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute fangen bei uns in Hessen die lange ersehnten Sommerferien an. Das bedeutet, dass sich am Wochenende wieder etliche Familien in Bewegung setzen, um ihr Urlaubsziel zu erreichen. Sei es mit dem Auto, mit der Bahn oder via Flugzeug. Eines dürften sie gemeinsam haben. Gebucht wird der Urlaub schon seit Längerem sein. Dabei nutzen immer mehr Menschen die einschlägigen Urlaubsportale im Internet.

Ich weiß nicht, ob Sie noch „traditionell“ zum Reisebüro gehen und sich dort beraten lassen oder ob Sie auch schon zu den Fans von booking.com, TripAdvisor, Holiday Check – und wie sie alle heißen – gehören. Ich persönlich schätze inzwischen das bequeme Online-Buchen vom Sofa aus. Man kann sich in aller Ruhe umschauen, sich ungestört beraten und nach der Entscheidung dann relativ unkompliziert Nägel mit Köpfen machen, um noch rechtzeitig ein Schnäppchen zu ergattern.


Vom Urlauber zum Aktionär

In seinem Video erläutert Ihnen unser Börsen-Insider Mick Knauff die neuesten Erhebungen zum Thema Online-Booking. Das ist nicht nur für uns als Urlauber interessant, nein auch die entsprechenden Unternehmen und deren Aktien – sofern diese börsennotiert sind – profitieren von der anhaltenden Reiselust der Deutschen. Wo man noch günstig einsteigen kann, auch das verrät Ihnen Mick Knauff gleich. Zuvor noch ein paar Fakten:

Klar ist, dass die Deutschen weiterhin bereit sind, für die schönste Zeit im Jahr tief in die Tasche zu greifen. In 2017 wurden 96 Mrd. Euro allein für Kurztrips ausgegeben. Immer beliebter wird die Städtereise zwischendurch oder am verlängerten Wochenende, einfach um mal was anderes zu sehen und vom grauen Alltag abzuschalten. Und der Jahresurlaub sowie der Skiurlaub kommt dann noch obendrauf. Wenn Sie mich fragen, richtig so. Es gibt nichts Nachhaltigeres als das Reisen, denn die Erinnerungen und Eindrücke kann einem keiner nehmen. Somit ist dieser riesige Markt ebenso berechtigt wie gewinnbringend. Denn natürlich profitieren auch die entsprechenden Aktien davon.


Spätestens 2020 werden die meisten Urlaube online gebucht 

Hören Sie sich also an, welchen der vielen Reisanbieter meine Kollege Mick Knauff favorisiert und bei welcher Aktie er momentan zum Zugreifen raten kann. Denn, so die Überzeugung der Experten, selbst wenn aktuell noch keine 50% der Reisen digital gebucht werden (2017 waren es 38%), so ist die Tendenz steigend und man kann damit rechnen, dass bis ins Jahr 2020 dann schon die Mehrheit der Urlaube und Kurztrips via Intenet und damit über ein entsprechendes Portal gebucht wird.

Ein großer Vorteil ist hierbei auch der direkte Vergleich, den man sich selbst vor Augen führen kann. Da gibt es entsprechende Bewertungen anhand derer man sehr gut das Preis- Leistungsverhältnis in Relation setzen kann. Fakt ist, dass hier ein riesiger Markt lauert. Denn das Letzte, worauf unsere Landsleute verzichten, auch wenn es einmal eng wird, ist der Urlaub. Aus meiner Sicht ist das ein löblicher Zug. Hier reihe ich mich gerne ein. Wenn ich auf vieles verzichten kann, aber nicht auf einen Tapetenwechsel.


Verzichten Sie weder auf Urlaub noch auf Aktien!

Worauf die Deutschen allerdings immer noch „im Übermaß“ verzichten, das sind Aktien. Hier gehören wir immer noch zu den Schlusslichtern dieser Welt. Um dem entgegenzuwirken, machen wir Ihnen heute direkt ein Wochenendangebot, damit Sie einmal unseren kleinen aber feinen Börsenbrief für echte Wachstumsperlen testen können:

Testen Sie den TURNARAOUND-BRIEF von Marcus Neugebauer ganze drei Monate lang für nur 79,- Euro (anstatt 249,- Euro)! Hier finden Sie echte Chancen, wie Sie zum günstigen Einstiegspreis an Werte mit soliden Perspektiven kommen. Hierauf ist unser Chefanalyst Marcus Neugebauer spezialisiert. Erfahren Sie in seinem Spezial-Börsendienst, welche „Fallen Angels“ als nächstes neue Höhen erklimmen und seien Sie mit dabei. Wer weiß, vielleicht springt der eine oder andere Zusatzurlaub für Sie heraus?


Anzeige


DZ BANK präsentiert: Webinarreihe 2018

„Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte“ immer montags um 19 Uhr

Berufstätig, voller Terminkalender und zusätzlich traden? Das funktioniert! Mit den richtigen Informationen zu Finanzmärkten und der optimalen Strategie.

Erfahren Sie in dieser Woche mehr zum Thema: Marktanalyse und Trading 2.0 zu DAX und Co. – So analysieren erfahrene Trader, denn Charttechnik alleine funktioniert nicht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schalten Sie sich ein! DZ BANK Webinar am Montag 25.06. um 19 Uhr



Mick Knauff: Mit Urlaub Geld verdienen!?

In diesen Sinne, hören Sie sich nun an, was Ihnen unser Böresenkorrespondent Mick Knauff über die „Urlaubs-Aktien“ zu sagen hat:



Wenn Sie noch mehr aktuelle Videos direkt vom Frankfurter Börsenparkett zu hochinteressanten Einzelaktien sehen wollen, dann klicken Sie auf das folgende Bild:






Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende, falls Sie zu den Glücklichen gehören, die verreisen, auch einen schönen Urlaub.

Herzliche Grüße

Ihre
Martina Bisdorf
(Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

PS: Nutzen Sie unser Wochenend-Angebot und testen Sie unseren exklusiven Spezialdienst für außergewöhnliche Wachstumswerte, den TURNAROUND-BRIEF ganze 3 Monate lang für nur 79,- Euro. Überzeugen Sie sich selbst von seiner einzigartigen Qualität.





Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH