Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 18. Juni 2018


  • Schlagabtausch zwischen USA und China – So reagieren die Börsen

  • Mick Knauff live vom Parkett: Das bringt uns die neue Handelswoche

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick






Erneuter Schlagabtausch zwischen USA und China – So reagieren die Börsen


von Martina Bisdorf
 (Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich könnte jetzt schreiben „eins zu null für Trump?“, aber diese Anlehnung an das gestrige WM-Spiel wollen wir lieber lassen. Schlimm genug, dass heute jeder in unserem Land alles besser weiß als Jogi Löw. Ja, wir haben 80 Mio. Bundestrainer und einer ist besser als der andere… Also zurück zum wahren Leben. Hier hat der US-Präsident wieder einmal für Furore gesorgt.

USA verhängen deftige Strafzölle auf Technologie-Importe aus China

Donald Trump macht es wahr. Nach der EU, Kanada und anderen Staaten hat er jetzt erneut das Reich der Mitte im Visier. Der US-Präsident hat verlauten lassen, weitere Strafzölle gegen die Volksrepublik zu verhängen. Aus Peking wurde daraufhin bereits Vergeltung angekündigt. Noch am gleichen Tag wolle man ebenfalls Strafzölle verhängen. Der Schlagabtausch scheint eröffnet.

So genehmigte Trump gerade einen enormen Aufschlag der USA von 25% auf chinesische Technologie-Importe. Betroffen sind Rechte und Technologien mit einem Volumen von insgesamt 50 Mrd. Dollar. Dabei geht es laut dem US-Nachrichtenportal IT News auch um Produkte, die Bestandteil von Chinas strategischem Plan „Made in China 2025” sind. Die Maßnahmen adressieren High-Tech Unternehmen, die für das zukünftige wirtschaftliche Wachstum in China sorgen sollen.


China schlägt zurück

Bei Vergeltungsmaßnahmen seitens der chinesischen Regierung sollen weitere Strafzölle der USA folgen. Die Maßnahmen seien notwendig, um das riesige Handelsdefizit mit China in den Griff zu bekommen und um einen fairen Wettbewerb zu schaffen. Welche Unternehmen aus China betroffen sind, bleibt zunächst unklar. Betroffen sein dürfte aber der Halbleiter- und Software- sowie auch der Telekommunikations- und Energiesektor. Es geht um die Digitalisierung und Automatisierung der Industrie.

US-Präsident Donald Trump hatte bereits Strafzölle auf US-Importe von Solarmodulen und Solarzellen aus China mit einem Aufschlag von 30% durchgesetzt. Beginnt nun eine Spirale von neuen Strafzöllen, dann wird dies Auswirkungen auf die gesamte Weltwirtschaft haben. Betroffen sind insbesondere Exportländer wie Deutschland. Die Börsen haben heute weltweit relativ gelassen auf die Eröffnung des Schlagabtauschs reagiert. Hören Sie sich im folgenden Video an, wie unser Börsen-Insider Mick Knauff die Geschehnisse live vom Frankfurter Parkett aus einordnet.




Mick Knauff live vom Parkett:

Das bringt uns die neue Handelswoche- So reagieren die Börsen auf Trump!




Wenn Sie noch mehr aktuelle Videos direkt vom Frankfurter Börsenparkett zu hochinteressanten Einzelaktien sehen wollen, dann klicken Sie auf das folgende Bild:


 


Anzeige

DZ BANK präsentiert: Webinarreihe 2018



„Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte“ immer montags um 19 Uhr

In der seit mehreren Jahren etablierten Webinarreihe stellen Ihnen wechselnde Referenten jede Woche ihre Sicht auf die aktuelle Marktsituation vor. Erfahren Sie in dieser Woche mehr zum Thema: The Big Picture – Technische Analyse der DZ BANK zu DAX, Dow Jones, Rohstoffen und Währungen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schalten Sie sich ein! DZ BANK Webinar am Montag 18.06.2018 um 19 Uhr



Mit diesem Ausblick, der auf eine erneut spannende Handelswoche schließen lässt, wünsche ich Ihnen einen guten Start in die Woche.

Herzliche Grüße

Ihre
Martina Bisdorf
(Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

PS: Entnehmen Sie den unten stehenden Terminen, was sonst noch an wichtigen Börsenereignissen auf uns zukommt.




Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick


Montag, 18. Juni 2018

Konjunkturdaten:
16:00 USA: NAHB-Index 06/18

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Capsensixx: voraussichtlich Ende der Zeichnungsfrist (17:00)

Sonstige Termine:
Luxemburg: Treffen des EU-Ministerrates für Landwirtschaft und Fischerei (bis 19.06.)

Hinweis:
China: Feiertag, Börse geschlossen


Dienstag, 19. Juni 2018

Konjunkturdaten:
10:00 EU: Leistungsbilanz 04/18
10:00 D: ifo-Institut Präsentation der neuen ifo Konjunkturprognose für 2018/2019
14:30 USA: Baubeginne- und genehmigungen 05/18

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Sixt Leasing: Hauptversammlung, München (10:00)
Varta: Hauptversammlung (11:00)

Europa:
Niederlande: Qiagen Hauptversammlung, Venlo (10:30)

Sonstige Termine:
D: Deutsch-Französischer Ministerrat mit Präsident Emmanuel Macron und Kanzlerin Angela Merkel, Berlin; Thema ist u.a. die Vorbereitung des EU-Gipfels am 28./29.6.
Deutschland: Automatica 2018 - Messe für Robotik und Automation (bis 22.06.)


Mittwoch, 20. Juni 2018

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Erzeugerpreise 05/18
14:30 USA: Leistungsbilanz Q1/18
16:00 USA: Wiederverkäufe Häuser 05/18
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Brenntag: Hauptversammlung, Düsseldorf (10:00)
Evotec: Hauptversammlung, Hamburg (10:00)
Aumann: Hauptversammlung, Beelen (10:00)
Patrizia Immobilien: Hauptversammlung, Augsburg (10:00)

Sonstige Termine:
18:00 Deutschland: Mitgliederversammlung und Empfang des Verbandes der Auslandsbanken in Deutschland mit einer Rede von Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling, Berlin


Donnerstag, 21. Juni 2018

Konjunkturdaten:
00:01 Deutschland: Bundesfinanzministerium Monatsbericht 06/18
10:00 Deutschland: Pk ifo Institut Dresden zum steuerpolitischen Reformbedarf in Deutschland mit ifo-Präsident Clemens Fuest, Dresden
11:00 Deutschland: Institut für Weltwirtschaft veröffentlicht Konjunkturprognose im Sommer für Deutschland und die Welt (IfW)
14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
14:30 USA: Philly Fed Index 06/18
15:00 USA: FHFA-Index 04/18
16:00 USA: Frühindikator 05/18
16:00 EU: Verbrauchervertrauen 06/18 (vorab)

Unternehmensdaten:


Deutschland:
Wirecard: Hauptversammlung, München (10:00)
Sixt: Hauptversammlung, München (10:00)
Scout24: Hauptversammlung, München (10:00)
GFT Technologies: Hauptversammlung, Stuttgart (10:00)

USA:
Micron Technology: Q3-Zahlen

Sonstige Termine:
14:00 Deutschland: "Eurobörsentag 2018" der "Börsen-Zeitung" u.a. mit einem Gastvortrag von Deutsche-Börse-Chef Theodor Weimer, Frankfurt
15:00 EU: Treffen der EU-Finanzminister, Luxemburg


Freitag, 22. Juni 2018

Konjunkturdaten:
09:30 Deutschland: PMI Dienste und Verarbeitendes Gewerbe 06/18 (vorläufig)
10:00 EU: PMI Dienste und Verarbeitendes Gewerbe 06/18 (vorläufig)
15:45 USA: PMI Dienste und Verarbeitendes Gewerbe 06/18 (vorläufig)

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Hornbach Holding: Q1-Zahlen (07:00)

Bitcoin Group: Hauptversammlung, Herford (10:00)

Sonstige Termine:
12:00 Deutschland: Bundesverband deutscher Bank Gespräch zur Stärkung der Europäischen Währungsunion - "die Rolle des Finanzsektors", Berlin
Australien: 174. Ordentliche Konferenz der Organisation erdölexportierender
Länder (Opec)
EU: Treffen des EU-Ministerrates für Wirtschaft und Finanzen, Luxemburg

(Quelle: finanznachrichten.de/dpa)





Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH