Starten Sie den Turnaround im Boom-Markt Generika!


Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 05. Juni 2018


  • Generika: gesunde Vitaminspritze für Ihr Depot!

  • Nehmen Sie unser Angebot wahr!

Generika:
gesunde Vitaminspritze für Ihr Depot!


von Jürgen Schmitt
Verlagsleiter BÖRSEN-SPIEGEL GmbH
                                                                       
FacebookLike   TwitterFollow


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

heute wende ich mich in meinem folgenden Video mit einer besonderen Botschaft an Sie, verbunden mit einem Angebot, das ich Ihnen gerne machen möchte. Doch zunächst zu dem Unternehmen, das ich Ihnen vorstellen werde, einfach weil es sich lohnt, hier einen genauen Blick darauf zu werfen. Es handelt sich um den größten Generikahersteller (Generika = Nachahmermedikamente) der Welt, Teva Pharmaceutical.

Sie alle kennen das vermutlich, man hat eine Erkältung oder ist, wie ich, vom Heuschnupfen geplagt. Da tritt man den Weg in die Apotheke an und erkundigt sich nach dem entsprechenden Medikament, oft mit der Frage verbunden: „Gibt’s das auch von Ratiopharm?“ Man möchte eben gute Qualität zum günstigen Preis. Genau diesen hierzulande wohl bekanntesten Generikaproduzenten hat sich Teva Pharmaceutical einst einverleibt.


Der Generikamarkt boomt – der demografischen Entwicklung sei Dank

Dass der Markt mit den Nachahmermedikamenten boomt und ihm eine große Zukunft bevorsteht, liegt auf der Hand. Bei einer immer älter werdenden Bevölkerung werden immer mehr Medikamente gebraucht, schon allein um eine gewisse Lebensqualität im Alter zu bewahren. Da kommt es gerade recht, wenn man diese etwas günstiger erstehen kann. Wenn der Patentschutz für ein Originalmedikament abgelaufen ist, kommen die Generikahersteller ins Spiel, denn dann dürfen die Arzneimittel mit den entsprechenden Wirkstoffen auch anders hergestellt und dadurch deutlich günstiger auf den Markt gebracht werden.

Genau darauf hat sich das in den USA gelistete israelische Pharmaunternehmen Teva spezialisiert. Was die Aktie des Generikaspezialisten so interessant macht, ist aber auch anderen Faktoren geschuldet. So hat der Weltmarktführer eine tiefe Unternehmenskrise hinter sich. Denn man hat sich mit der Übernahme des US-Anbieters Actavis schlichtweg verhoben und einen Schuldenberg von aktuell noch rund 30 Mrd. Dollar aufgetürmt. Milliardenabschreibungen sorgten für tiefrote Zahlen in der Bilanz, welche den Konzern zuletzt zu drastischen Sparmaßnahmen zwangen. Doch die ersten Erfolge stellen sich ein.


Ein klassischer Turnaround – erste Erfolge sind bereits deutlich sichtbar

Die Prognose für den so wichtigen freien Cashflow wurde bezogen auf das laufende Jahr sogar um 400 Mio. Dollar auf bis zu 3,2 Mrd. Dollar angehoben. Das kam bei Anlegern zuletzt ebenso gut an wie die Tatsache, dass Starinvestor Warren Buffett im ersten Quartal seinen Anteil an Teva auf nun 40,5 Mio. Aktien ausgebaut hat. Wir berichteten hier im BÖRSEN-SPIEGELdaily bereits darüber.

Inzwischen ist das „Orakel von Omaha“ drittgrößter Aktionär bei Teva. Seine Rechnung ist einfach: Im nächsten Jahrzehnt verdoppelt sich die Anzahl der über 80-Jährigen. Gerade in diesem Bereich sind Generika stark gefragt. Wie Sie jetzt bei Teva agieren sollten, erfahren Sie in meinem folgenden Video.




Setzen Sie mit uns auf den Weltmarktführer!



Wenn Sie noch mehr aktuelle Videos direkt vom Frankfurter Börsenparkett zu hochinteressanten Einzelaktien sehen wollen, dann klicken Sie auf das folgende Bild:




Nehmen Sie unser Angebot wahr!

Wenn Sie weitere wichtige Details über Teva Pharmaceutical erfahren möchten, dann lade ich Sie dazu ein, den TURNAROUND-BRIEF meines Kollegen Marcus Neugebauer ganze 3 Monate lang auf Herz und Nieren zu testen – und das zum Testangebot für nur 79,00 Euro (anstatt 249,00Euro). Er hat diese Turnaround-Perle längst in seinem Basisdepot - und das inzwischen mit einem satten Plus von über 20%!

Und entdecken Sie mit dem Value-Experten und Turnaround-Spezialisten Marcus Neugebauer viele weitere Turnaround-Perlen, mit denen Sie Ihr Depot getreu dem Motto Warren Buffetts auffrischen können: Kaufe den Dollar für 50 Cent...“, um dann mit ein wenig Geduld satte Gewinne einzufahren.

Nehmen Sie diese Chance mit unserem heutigen Angebot wahr.
     
Herzliche Grüße
 
Ihr

Jürgen Schmitt
(Herausgeber BÖRSEN-SPIEGEL GmbH)


PS:
TURNAROUND-BRIEF jetzt für nur 79,00 Euro ganze 3 Monate lang testen!



Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstraße 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH