Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 16. April 2018


  • Neue Berichtssaison im Fokus: Netflix vor Zahlen

  • Mick Knauff: Eindrücke von der INVEST Stuttgart

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick





Neue Berichtssaison im Fokus:
Netflix vor Zahlen 


von Martina Bisdorf
 (Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

durch den US-geführten Militärschlag auf Ziele in Syrien ließen sich die Anleger weltweit offenbar nicht aus der Ruhe bringen. „Die Raketenangriffe am Wochenende scheinen eine einmalige Sache gewesen zu sein und es sieht nicht danach aus, als ob die Situation zwischen den USA und Russland deshalb eskaliert“, äußerte Michael Hewson, Chefanalyst beim Brokerhaus CMC Markets gegenüber dem Handelsblatt.

Die neue Quartalsberichtssaison steht im Fokus der Anleger

Im Vordergrund steht zum Handelsbeginn in dieser Woche die neu startende Berichtssaison. Die Hoffnung auf durchweg gute und solide Geschäftszahlen scheint bei Investoren wie bei Börsianern zu überwiegen. So haben sich auch hierzulande Anleger bereits heute zu Handelsbeginn mit Aktien eingedeckt. Der deutsche Leitindex DAX startete 0,3% höher bei 12.483 Punkten in die neue Handelswoche.

Welche Unternehmen diese Woche ihre Bücher für uns öffnen, das erfahren Sie ausführlich in den unten stehenden Terminen der Woche. Hier wird natürlich seitens der Analysten und Börsianer bereits im Vorfeld eine Menge gemutmaßt und spekuliert. Erfahrungsgemäß kommen die Meldungen vor der offiziellen Vorlage der Zahlen der Wahrheit aber immer relativ nahe. So will ich Ihnen heute vorab zeigen, was sich die großen Brokerhäuser von Netflix versprechen. Ich gehe davon aus, dass viele von Ihnen ihre Fernsehabende inzwischen mit dem US-Filme-Streaming-Dienst gestalten und es für Sie sowohl als Zuschauer als auch als Anleger von Interesse ist, wie sich das Unternehmen entwickelt.


Netflix vor den Zahlen: starkes Abo-Wachstum erwartet

Bereits heute Abend um kurz nach 22 Uhr wird Netflix seine Zahlen für das vergangene erste Quartal 2018 präsentieren. Und die einschlägigen Analysten sind optimistisch, dass der Filme-Spezialist die Konsensschätzungen toppen kann. Beim US-Brokerhaus Goldman Sachs geht man davon aus, dass Netflix im Heimatmarkt 1,7 Mio. Abonnenten hinzugewinnen kann, im Ausland wird mit einem Abozuwachs von 5,6 Mio. gerechnet. Insgesamt rechnen die New Yorker Broker damit, dass Netflix auf Jahressicht 21,8 Mio. Abonnenten gewinnen wird. Die Wall Street rechnet nur mit rund 19,6 Mio. Abonnenten, so der US-Sender CNBC.

Im Schnitt rechnet man laut dem US-Spezialportal für Nachrichten aus dem IT-Bereich IT News an der Wall Street mit einer Umsatzmeldung bei Netflix von 3,69 Mrd. Dollar. Das enspräche einem Zuwachs von knapp 40% gegenüber dem Vorjahr. Der Nettogewinn wird bei 64 Cent je Aktie erwartet, nach 40 Cent pro Anteilschein im Jahr vorher. Inzwischen hat sich Netflix die Hilfe von Sacha Baron Cohen im Netflix-Drama „The Spy“ gesichert. In der sechs Folgen umfassenden Serie wird Cohen die Rolle von Eli Cohen, einem Spion aus Israel, übernehmen. Wann „The Spy“ auf Netflix ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt. Noch kurz vor der Bilanzvorlage wurde dagegen gemeldet, der Filme-Streamer rechne im Jahr 2018 mit Streaming-Einnahmen von 15 Mrd. Dollar. Heute Abend wissen wir Genaueres.

Schauen Sie sich nun im folgenden Video an, wie unser Börsen-Insider Mick Knauff die INVEST Stuttgart am Wochenende erlebt hat und welche wichtigen Informationen er Ihnen mitgebracht hat.





Mick Knauff: Eindrücke von der INVEST Stuttgart 




Wenn Sie noch mehr über Börse, Wirtschaft & Lifestyle erfahren möchten, dann klicken Sie sich ein in unseren brandneuen aktienlust.tv Kanal:





Mit diesen Einblicken und Aussichten wünsche ich Ihnen einen guten Start in die neue Handelswoche und erfolgreiche Investments.

Herzliche Grüße

Ihre
Martina Bisdorf
(Chefredakteurin BÖRSEN-SPIEGELdaily)

PS: Erfahren Sie morgen hier an dieser Stelle  die neuesten Insider-News, die meine Kollegen vom der INVEST in Stuttgart mitgebracht haben.





Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick


Montag, 16. April 2018

Konjunkturdaten:
14:30 USA: Einzelhandelsumsatz 03/18
14:30 USA: Empire State Index 04/18
16:00 USA: Lagerbestände 02/18
16:00 USA: NAHB-Index 04/18

Unternehmensdaten:

USA:

Bank of America: Q1-Zahlen (12:45)
Lam Research: Q3-Zahlen (22:00)
Netflix: Q1-Zahlen (22:05)

Sonstige Termine:
Großbritannien: Gipfeltreffen der Commonwealth-Staaten (bis 20.04.), London
EU: EU-Außenministertreffen, Luxemburg


Dienstag, 17. April 2018

Konjunkturdaten:
11:00 Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen 04/18
14:30 USA: Baubeginne- und genehmigungen 03/18
15:15 USA: Industrieproduktion 03/18
15:15 USA: Kapazitätsauslastung 03/18
15:15 USA: Fed-Präsident von San Francisco, Williams, hält Rede in Mailand
19:10 USA: Fed-Präsident von Chicago, Evans, hält Rede in Chicago

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Sixt Leasing: Jahreszahlen (endgültig) (07:30)
Jungheinrich: Hauptversammlung, Hamburg (10:00)
BMW: Digital Day (12:30)
Uzin Utz: Bilanz-Pk

Europa:
Frankreich: L'Oréal Hauptversammlung (10:00)

USA:
Johnson & Johnson: Q1-Zahlen (12:40)
Goldman Sachs: Q1-Zahlen (13:30)
IBM: Q1-Zahlen (22:00)

Sonstige Termine:
09:00 Deutschland: 4. Berlin Energy Transition Dialogue der Bundesregierung (bis 18.04.)
10:00 Deutschland: Pk zur Vorstellung der neuen Commerzbank-Mittelstandsstudie: "Rohstoff des 21. Jahrhunderts: Big Data, Smart Data - Lost Data?"
11:00 Deutschland: Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz stellt Dividenden-Studie vor, Frankfurt


Mittwoch, 18. April 2018

Konjunkturdaten:
08:00 EU: Acea Kfz-Neuzulassungen 03/18
11:00 EU: Verbraucherpreise 03/18 (endgültig)
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)
20:00 USA: Fed Beige Book

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Axel Springer: Hauptversammlung, Berlin (10:00)

Europa:
Großritannien: Rio Tinto: Q1 Trading Update (00:30)
Niederlande: ASML Holding: Q1-Zahlen (07:00)
Niederlande: Heineken: Q1 Trading Update (07:30)
Frankreich: Danone Q1-Umsatz (07:30)
Luxemburg: RTL Group Hauptversammlung (15:00)

USA:
Morgan Stanley: Q1-Zahlen (12:55)
Abbott Laboratories: Q1-Zahlen (13:45)
American Express: Q1-Zahlen (22:00)
Alcoa: Q1-Zahlen (22:10)

Sonstige Termine:
Buenos Aires: 18. Weltgipfel des World Travel & Tourism Council (WTTC) (bis 19.04.)


Donnerstag, 19. April 2018

Konjunkturdaten:
Deutschland: Wirtschaftsforschungsinstitute stellen ihr gemeinsames Frühjahrsgutachten vor
10:00 EU: Leistungsbilanz 02/18
14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
14:45 USA: Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank Pk IWF-Chefin Lagarde, Washington
16:00 USA: Frühindikator 03/18

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Software AG: Q1-Zahlen (07:00)
Stratec: Jahreszahlen (13.00 h Call) (07:30)
Zooplus: Q1-Umsatz (07:30)
Hawesko: Bilanz-Pk, Hamburg (10:00)
Siltronic: Hauptversammlung (10:00)

Europa:
Großbritannien: BHP: Q3 Trading Update (00:30)
Schweiz: ABB: Q1-Zahlen (10.00 h Call) (06:45)
Schweiz: Novartis: Q1-Zahlen (07:00)
Schweiz: Nestlé: Q1-Umsatz (14.00 h Call) (07:15)
Frankreich: Schneider Electric: Q1-Umsatz (07:30)
Niederlande: Unilever: Q1-Umsatz (08:00)
Niederalande: Heineken: Hauptversammlung (13:30)
Niederlande: ASM International: Q1-Zahlen (18:00)
Finnland: Ferratum OYJ: Hauptversammlung, Helsinki (09:00)
Frankreich: Vivendi: Hauptversammlung (10:30)
Frankreich: Veolia: Environnement: Hauptversammlung

USA:
Danaher: Q1-Zahlen (12:00)
Blackstone: Q1-Zahlen (12:00)
Bank of New York Mellon: Q1-Zahlen (12:30)
Philip Morris: Q1-Zahlen (13:00)


Freitag, 20. April 2018

Konjunkturdaten:
Deutschland: Bundesfinanzministerium Monatsbericht 04/18
08:00 Deutschland: Erzeugerpreise 03/18
16:00 EU: Verbrauchervertrauen 04/18 (vorab)

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Villeroy & Boch: Q1-Zahlen (08:00)
Schaeffler: Hauptversammlung, Nürnberg (11:00)

Europa:
Schweiz: BB Biotech: Q1-Zahlen (07:00)
Frankreich: Unibail-Rodamco: Hauptversammlung (07:00)
Großbritannien: Reckitt Benckiser: Q1-Umsatz (08:00)
Niederlande: Steinhoff: Hauptversammlung
Großbritannien: HSBC Holding: Hauptversammlung

USA:
General Electric: Q1-Zahlen (12:30)
Procter & Gamble: Q3-Zahlen (13:00)
Schlumberger: Q1-Zahlen (13:00)

Sonstige Termine:
USA: Beginn Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank (bis 22.04.), Washington
USA: Treffen der Finanzminister und Zentralbankchefs der G20-Staaten, Washington

Quelle: finanznachrichten.de (dpa)




Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2018 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH