Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 09. Juni 2017


  • Diese Beteiligungsholding mit reichlich Turnaround-Fantasie sollten Sie sich näher anschauen!


 


Diese Beteiligungsholding mit reichlich Turnaround-Fantasie sollten Sie sich näher anschauen!







von Marcus Neugebauer
Chefanalyst Turnaround-Brief        FacebookLike   TwitterFollow

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

was da gestern in Großbritannien passiert ist, passt exakt zu den Ausführungen meiner Kollegin Martina Bisdorf, die Ihnen just am Mittwoch erläutert hat, wie schnell sich das Blatt wenden kann, sowohl auf der politischen Bühne wie auch an der Börse. Und genau deshalb behaupte ich heute, dass auch hier alles nur halb so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird.

Vielerorts wird schon laut, der Start der Brexit-Gespräche sei ungewiss und die Rezessionsgefahr steige. Auch wenn die britische Premierministerin Theresa May mit ihrer Partei die absolute Mehrheit verloren hat, was bis zum Abend noch keiner für möglich gehalten hätte, und man auf der Insel nun Zeit braucht, um eine neue Regierung zu bilden, dreht sich das Parkett munter weiter.

Auf dem Parkett geht es gelöst weiter

Im Gegenteil, der DAX bewegte sich heute Morgen wieder in Richtung des Rekordhochs der Vorwoche und notierte nach Börsenstart bereits bei 12.737 Zählern. Der Ausgang der Wahlen in Großbritannien sorgt am deutschen Aktienmarkt offensichtlich für Erleichterung: Nach Einschätzung von Beobachtern hebt die Schlappe der Konservativen um Theresa May nämlich die Chancen auf eine Einigung mit Großbritannien bei den Brexit-Verhandlungen. Zudem sorgte heute früh der deutsche Außenhandel mit Rekordwerten bei den Anlegern für gute Laune.

Ehrlich gesagt, gibt es mir eher zu denken, dass inzwischen Terror-Anschläge wie die Messerattacke in London nahezu komplett in der Medienlandschaft untergehen. Ich erinnere mich noch gut daran, zu welchen Marktverwerfungen das erste milliardenschwere Hilfsprogramm für Griechenland geführt hat. Inzwischen diskutieren wir über dreistellige Milliardenbeträge und man bekommt kaum mehr ein Schulterzucken. Wird etwas zur Gewohnheit, verliert es schnell seinen Schrecken. Dennoch sollten wir bei der täglichen Betrachtung der Märkte nicht den Risikoaspekt aus den Augen verlieren. Denn dieser ist nach wie vor präsent!


Schwierige Gemengelage bietet brillante Einstiegschancen –
Performances von über 3.000% drin!


Umso erfreulicher ist es, dass sich in der allgemein schwierigen Gemengelage immer wieder neue Chancen für uns als Anleger auftun. Ein brillantes Beispiel ist ein Beteiligungsunternehmen, das ich meinen Lesern in der aktuellen Ausgabe meines exklusiven Börsen-Spezialdienstes TURNAROUND-BRIEF empfehle.

Beteiligungsunternehmen sind derzeit in aller Munde. So stürmte beispielsweise MBB in den vergangenen fünf Jahren von 3,60 Euro auf sage und schreibe 120 Euro - eine unglaubliche Performance von über 3.300%! Möglich machte dies eine völlige Neubewertungsstory rund um den Spezialmaschinenbauer Aumann. Im Jahr 2012 hat sich MBB hier eingekauft und den Jackpot gelandet. Inzwischen ist Aumann selbst an der Börse notiert und lässt MBB-Aktionäre reich werden. Auch andere Beteiligungsgesellschaften wie Datagroup gingen in den vergangenen Monaten förmlich durch die Decke. Grund genug für mich und mein Expertenteam, uns in der Branche nach zurückgebliebenen Aktien umzuschauen.



Anzeige



DZ BANK präsentiert: Webinarreihe 2017

„Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte“ immer montags um 19 Uhr

Berufstätig, voller Terminkalender und zusätzlich traden? Das funktioniert! Mit den richtigen Informationen zu Finanzmärkten und der optimalen Strategie

Erfahren Sie in dieser Woche mehr zum Thema: Die „richtige" Bewertung der Kapitalmärkte anhand von makroökonomischen Modellen und Kennzahlen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schalten Sie sich ein! DZ BANK Webinar am Montag, 12.06.2017 um 19 Uhr





Top-Empfehlung aus der aufstrebenden Beteiligungs-Branche

Angesichts dieser Steigerungsraten mutet die Performance meiner Empfehlung aus der Beteiligungs-Branche eher enttäuschend an. Die Aktie liegt trotz des jüngsten leichten Aufwärtstrends noch völlig am Boden. Dies dürfte vor allem am Vertrauensverlust in den vergangenen Jahren liegen. Denn das Management schaffte es oft nicht, seine Versprechungen einzuhalten. So ist es nicht verwunderlich, dass selbst die hervorragenden Quartalszahlen nur zu einer verhältnismäßig leichten Reaktion am Markt führten.

Zu Unrecht, wie ich meine, denn im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres verzeichnete das Unternehmen einen deutlichen Umsatzanstieg sowie einen beachtlichen Ergebnissprung beim EBITDA. Der Konzern hat sich in den vergangenen Monaten kräftig aufgehübscht und sich vor allem in der Autozuliefererindustrie zuletzt einen Namen gemacht. Nach der Integration der Add-on-Akquisition eines namhaften Zulieferers werden nun Erlöse von über 400 Mio. Euro bei einem Ergebnis von knapp 30 Mio. Euro erwartet. Am Markt würde ein derart profitabler Zulieferer sicherlich mit etwa 300 Mio. Euro bewertet, was bereits den kompletten Unternehmenswert unseres Top-Tipps schon um fast 50% übertreffen würde!

Eine Story wie ich sie liebe…

Das sind Storys, wie ich sie liebe, eben echte Turnaround-Perlen. Da wird schnell klar, welches enorme Potenzial hier schlummert, denn inzwischen haben auch zahlreiche andere Beteiligungen die Exit-Reife erlangt. In Nebenwertekreisen wird mein Exklusiv-Tipp sogar bereits als die zweite MBB gehandelt.


Mit diesem Angebot wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende und erfolgreiche Investments.

Herzliche Grüße

Ihr
Marcus Neugebauer
(Chefanalyst TURNAROUND-BRIEF)


PS: Nochmal mein Tipp für Ihr Wochenende: Sichern Sie sich gleich jetzt das Testabo für meinen exklusiven Börsen-Spezialdienst TURNAROUND-BRIEF und erhalten Sie bereits am Montag die aktuelle Ausgabe mit einem der aussichtsreichsten Turnaround-Kandidaten, den der deutsche Nebenwertebereich derzeit zu bieten hat.


Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2017 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH