Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 03. April 2017


  • Geld gibt es nur noch gegen Gebühren  

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick




Geld gibt es nur noch gegen Gebühren     

von Jürgen Schmitt
Verlagsleiter BÖRSEN-SPIEGEL GmbH
                                                               
        FacebookLike   TwitterFollow



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wie von mir schon vor einiger Zeit angekündigt, geht es nun den Sparern endgültig ans Eingemachte. Nachdem zuvor die ersten Banken schon Negativzinsen von bis zu 0,5% eingeführt hatten, gehen nun auch die ersten Sparkassen ihren Kunden an ihre Bargeldbestände. Natürlich wird hier nicht das Unwort „Negativzins“ benutzt. Man erhebt einfach Gebühren für Bargeldabhebungen. „Ist ja nicht tragisch“, wird der eine oder andere denken. „Ein, zwei Euro tun doch nicht weh.“ Ich warne davor, diese Dinge auf die leichte Schulter zu nehmen, denn das dürfte erst der Beginn einer „Gebührenlawine“ sein, die möglicherweise in den kommenden Jahren über uns hereinbricht.

Noch viel schlimmer als Kontoführungsgebühren, Geldautomatengebühren etc. ist und bleibt aber die Tatsache, dass es in der Eurozone kaum Perspektiven auf attraktive Sparzinsen gibt. Und jetzt weisen die „Währungshüter“ doch tatsächlich auch noch eine wieder fallende „offizielle“ Inflationsrate aus („nur“ noch 1,8 statt 2,0%), was ihre Nullzinspolitik „rechtfertigt“. Doch selbst für den Fall, dass sich die tatsächliche Inflationsrate auf 2% reduzieren sollte, wird Ihr Sparvermögen in den nächsten fünf Jahren um rund 10% entwertet. Und da hört dann endgültig der Spaß auf, zumal der Außenwert des Euros auch noch permanent sinkt.

„Augen zu und durch“ ist die falsche Devise

Viele Deutsche schalten diesen Themenkomplex einfach aus, sie sind dazu übergegangen, zu konsumieren, statt zu sparen. Was in der Phase der Erwerbstätigkeit noch aufgehen mag, wird in Richtung Rentenzeitalter allerdings zum Debakel. Klar, man könnte jetzt einfach zu dem Schluss kommen, dass ja dann alle im gleichen Boot sitzen und der Staat schon eine Lösung finden wird. Doch können Sie sich wirklich und ernsthaft darauf verlassen?

Auch davor kann ich nur warnen. Mein Vater ist noch zu DM-Zeiten in Rente gegangen. Er ging lange Zeit davon aus, dass er ein komfortables Rentnerdasein gemeinsam mit seiner Frau erleben würde, die als klassische Hausfrau und Mutter mit nur wenigen Jahren Berufstätigkeit noch eine Kleinigkeit dazu beisteuerte. Heute müssen die beiden aber mit ihrer Rente in Euro über die Runden kommen und sind heilfroh darüber, dass sie zumindest keine Miete zahlen müssen. Bislang hat sich der Staat noch nicht dafür entschuldigt, dass sich ihre Situation heute anders darstellt als einst erhofft. Und darauf sollten Sie sich in 10 bis 15 Jahren oder noch später auch nicht verlassen.

Fazit: Ohne Aktien oder zumindest Aktien-Sparpläne geht es nicht mehr. Die gibt es schon ab 50 Euro monatlich, beispielsweise bei unserem
Multi-Asset-Fonds MS Global One. Wenn Sie aber nicht wissen, was Sie dazu brauchen, wie Sie hier vorgehen müssen etc., trauen Sie sich einfach, mich oder meinen Kollegen und Fonds-Experten Cliff Michel zu kontaktieren. Treffen Sie uns auch gerne am kommenden Freitag und Samstag (07. - 08. April) auf der Anlegermesse Invest in Stuttgart. Nähere Angaben dazu gibt es im Laufe dieser Woche hier an dieser Stelle.




Anzeige

Chancen erkennen und aktiv handeln!

Nehmen Sie das Heft aktiv in die Hand, investieren Sie in Sachwerte wie Aktien, Immobilien, Edelmetalle und ausgewählte Anleihen. Mischen Sie Rohstoffe und Währungen nach Trading-Gesichts-Punkten bei.

Oder: Lassen Sie uns das für Sie machen!

Wie das geht, erkläre ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Sie erreichen mich täglich zu den üblichen Bürozeiten unter Tel.-Nr. 0661 480 499 20. Gerne können Sie mir auch eine E-Mail schreiben an: c.michel@js-capital.de

Ihr Cliff Michel
Vertriebsleiter
JS Capital GmbH





Darüber sollten Sie nachdenken und ebenso besonnen wie aktiv in die neue Handelswoche gehen. Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Investments.

Herzliche Grüße

Ihr
Jürgen Schmitt
(Verlagsleiter BÖRSEN-SPIEGEL GmbH)

PS: Gerne können Sie sich auch direkt, einfach und kostenlos zu unserem MS Global One Newsletter anmelden. Dann erhalten Sie die druckfrische Monatsausgabe des informativen Fonds-Newsletters, der Ihnen wertvolle Informationen rund um die sichere und ertragreiche Kapitalanlage liefert. Erfahren Sie in der neuen Ausgabe, warum der Kapitalerhalt kurzfristig Priorität hat!





Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick




Montag, 03. April 2017

Konjunkturdaten:
09:50 Deutschland: PMI Verarbeitendes Gewerbe 03/17 (endgültig)
10:00 EU: PMI Verarbeitendes Gewerbe 03/17 (endgültig)
10:45 EU: EZB Monatsbericht 03/17
11:00 EU: Erzeugerpreise 02/17
11:00 EU: Arbeitslosenzahlen 02/17
15:45 USA: PMI Verarbeitendes Gewerbe 03/17 (endgültig)
16:00 USA: ISM Verarbeitendes Gewerbe 03/17
16:00 USA: Bauausgaben 02/17
21:00 USA: Kfz-Absatz 03/17

Sonstige Termine:
EU: Fristende der EU-Kommission für die Entscheidung über die Fusion der Deutschen Börse und der London Stock Exchange

10:50 Deutschland: Erster E-Golf läuft in der Gläsernen Manufaktur vom Band, Dresden

Hinweis:
China: Feiertag, Börse geschlossen


Dienstag, 04. April 2017

Konjunkturdaten:
11:00 EU: Einzelhandelsumsatz 02/17
14:30 USA: Handelsbilanz 02/17
16:00 USA: Auftragseingang Industrie 02/17
16:00 USA: Auftragseingang langlebiger Güter 02/17 (endgültig)

Sonstige Termine:
10:30 Deutschland: Pressekonferenz zur Luftfahrtmesse Aero, Friedrichshafen
EU: Notenbanken bringen überarbeiteten 50-Euro-Schein in Umlauf
Frankfurt: Beratungsunternehmen EY stellt Studie zur Entwicklung der Biotechnologie-Branche in Deutschland vor

Hinweis:
China, Hongkong: Feiertag, Börsen geschlossen


Mittwoch, 05. April 2017

Konjunkturdaten:
09:55 Deutschland: PMI Dienste 03/17 (endgültig)
11:30 Deutschland: Anleihen Laufzeit: 5 Jahre; Volumen: 4 Mrd Euro
10:00 EU: PMI Dienste 03/17 (endgültig)
14:15 USA: ADP-Beschäftigung 03/17
15:45 USA: Markit PMI Dienste 03/17 (endgültig)
16:00 USA: ISM-Index Dienste 03/17
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Unternehmensdaten:

Europa:

Schweiz: Actelion: Hauptversammlung (10:00)
Schweiz: Geberit Hauptversammlung (16:30)
 
USA:
Monsanto: Q2-Zahlen (14:00)

Sonstige Termine:
EU: Tagung des Rates der Europäischen Zentralbank (EZB) (ohne Zinstentscheid)


Donnerstag, 06. April 2017

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Auftragseingang Industrie 02/17
13:30 EU: EZB Sitzungsprotokoll 09.03.2017
14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Hella: Q3-Zahlen (07:00)
Gerresheimer: Q1-Zahlen (07:30)
Wirecard: Jahreszahlen (endgültig) (10:00 Pk) (07:30)
VTG: Jahreszahlen (endgültig) (10:00 Pk) (07:30)
Henkel: Hauptversammlung (10:00)
Sartorius: Hauptversammlung (10:00)
Daimler: Absatz 03/17
Dt. Bank: Ende der Zeichnungsfrist für die Kapitalerhöhung

Europa:
Schweiz: Nestlé: Hauptversammlung, Lausanne (14:30)
Österreich: S&T Geschäftsbericht 2016

Sonstige Termine:
08:30 Frankfurt: Konferenz "The ECB and Its Watchers XVIII" u.a. mit Rede von EZB-Präsident Draghi und EZB-Direktor Praet, 09:00
Deutschland: Konferenz der Regierungschefs der ostdeutschen Länder mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bad Muskau
Deutschland: Treffen der „G20-Digitalminister" (bis 07.04.), Düsseldorf
USA: US-Präsident Donald Trump trifft in Florida Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping (bis 07.04.)


Freitag, 07. April 2017

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Industrieproduktion 02/17
08:00 Deutschland: Handels- und Leistungsbilanz 02/17
14:30 USA: Arbeitsmarktbericht 03/17
16:00 USA: Lagerbestände Großhandel 02/17 (endgültig)

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Rhön-Klinikum: Bilanz-Pk, Frankfurt (11:00)

Sonstige Termine:
15:00 EU: Eurogruppe tagt auf Malta.
Berlin: Startup Camp (bis 08.04.) mit über 1.200 Teilnehmern und 200 Speakern; Veranstalter: Bundesverband Deutsche Start-ups e.V.
Stuttgart: Deutsche Anlegermesse „Invest" 2017 (bis 08.04.), Stuttgart


Quelle: finanznachrichten.de




Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2017 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstraße 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH