Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 20. März 2017


  • „Lebbe geeht immer weidder…“ 

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick




„Lebbe geeht immer weidder…“    

von Jürgen Schmitt
Verlagsleiter BÖRSEN-SPIEGEL GmbH
                                                               
        FacebookLike   TwitterFollow


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

ich war schon kurz davor, als „Börsen-Ali“ Stellung zu beziehen, doch in der aufgeheizten Stimmung rund um das Allmachtstreben des Sultans vom Bosporus will ich nicht noch zusätzlich Öl ins Feuer gießen. Es ist aber auch ein Dilemma, in dem unsere Politiker im Zusammenhang um die geplanten Wahlkampfveranstaltungen der Erdogan-Partei AKP in Deutschland stecken. Auf der einen Seite steht unser Land ja nicht nur für Presse-, sondern auch für Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Auf der anderen Seite fällt es natürlich schwer, ausgerechnet denjenigen dieses Recht einzuräumen, die all dies im eigenen Land mit Füßen treten.

Doch Erdogan betreibt hier ja bewusst ein perfides Spiel. In Deutschland sind 1,4 Mio. Türken dazu aufgerufen, seinem Weg zur Diktatur die Zustimmung zu erteilen. Und je mehr Gegenwind er hierzulande bekommt, umso mehr rücken die Wahlberechtigten an die Seite ihres Präsidenten. Es geht also gar nicht so sehr darum, ob irgendein AKP-Funktionär in Wanne-Eickel oder irgendwo anders zu Wort kommt oder nicht, vielmehr möchte man bis zum Referendum am 16. April die aufgeheizte Stimmung am Köcheln halten. Natürlich ist es für uns Deutsche merkwürdig, dass ausgerechnet die Türken, die in einer Demokratie aufgewachsen sind und die Vorzüge von Presse- und Meinungsfreiheit schätzen müssten, ihrer alten Heimat das genaue Gegenteil bescheren wollen, doch damit verknüpft ist auch die berechtigte Kritik an der Einwanderungs- und Integrationspolitik der letzten Jahrzehnte inklusive doppelter Staatsangehörigkeit.


Die Politik kann hier nur verlieren

Jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen und unsere Politik steckt in einer „Lose-Lose“-Situation. Bietet sie Erdogan die Stirn, findet das zwar unsere Zustimmung, doch spielt man damit dem türkischen Präsidenten in die Karten. Lässt sie ihn gewähren, haben wir Deutsche wenig bis kein Verständnis dafür, doch sie beweist unter dem Strich demokratische Stärke. Wie immer, wäre wohl eine intelligente Mischung aus Beidem das Richtige, doch dieses Geschick traue ich unserer jetzigen Regierung nicht zu.

Für die Türkei selbst ist der Schaden schon jetzt immens. Der wichtige Tourismus hängt nicht nur in den Seilen, er steht kurz vor dem K.O. Die Wirtschaft insgesamt befindet sich in einem Abwärtsstrudel mit noch nicht absehbaren Folgen. Ob und wann sich das Land aus dieser Krise befreien kann, steht in den Sternen. Unsere türkischen Mitbürger haben es in der Hand, dies noch zu verhindern. Nicht nur ich würde mich darüber freuen. Wenn Erdogans Plan nicht gestoppt wird, wird am türkischen Drama am Ende wieder einmal der „böse Westen“ Schuld sein. Diese Begründung zieht immer und wird die Gräben leider wohl noch weiter vertiefen.


Positive Signale von unseren niederländischen Nachbarn

Abseits dieser „Baustelle“ gibt es aber auch Positives zu berichten. So haben die Niederlande dem Rechtspopulismus eine Absage erteilt und damit auch Europa gestärkt. Klar, 19% Stimmenverlust als Erfolg zu verkaufen, erscheint auf den ersten Blick als Wahrnehmungsstörung, ebenso wie die massiven Stimmengewinne der Wilders-Partei zu ignorieren. Doch insgesamt wurden die moderaten Kräfte gestärkt. Positiv zu erwähnen ist hier, dass ein wenig mehr Realitätssinn ausgereicht hat, konservative und traditionelle Wähler zu mobilisieren. Eine Steilvorlage für die Bundestagswahlen im Herbst – vielleicht für die FDP? Oder doch noch die Union? Bei Merkel weiß man ja nie…

An der Börse stecken wir aktuell übrigens eher in einer „Lose-Win-Win-Lose“-Situation. Denn hier erscheint kurzfristig so gut wie alles möglich. Die Investoren sind auf der einen Seite skeptisch und erwarten eine Korrektur, auf der anderen Seite stecken sie unter einem wachsenden Investitionsdruck. Die Unternehmensergebnisse stimmen und die Wirtschaft in den wichtigsten Märkten kommt solide bis gut voran. All dies kann DAX & Co. noch viel weiter und länger nach oben treiben, als wir uns dies eigentlich vorstellen können. Auf der anderen Seite ist eine Konsolidierungsphase schon längst überfällig. Doch das allein ist eben keine Gewähr dafür, dass sie jetzt kurzfristig auch kommt.

Eines können wir inzwischen aber wohltuend feststellen: Politische Börsen haben immer kürzere Beine. Die Märkte gehen insgesamt viel gelassener mit den geopolitischen Irrungen und Wirrungen um als früher. Sie folgen der einfachen und nicht widerlegbaren Philosophie eines der berühmtesten Börsenpropheten der jungen Geschichte, Ex-Eintracht-Coach Dragoslav Stepanovic: „Lebbe geeht immer weidder…“

Mit dieser Anregung zum Nachdenken wünsche ich Ihnen einen guten Start in die neue Börsenwoche.

Herzliche Grüße

Ihr
Jürgen Schmitt
(Verlagsleiter BÖRSEN-SPIEGEL GmbH)

PS: Heute öffnet die Computermesse CeBIT ihre Pforten in Hannover. Bei dem jährlich stattfindenden E-Technik-Spektakel lässt unter anderem der Chip-Riese Intel Drohnen fliegen. Was dort sonst noch an neuen technischen Errungenschaften vorgestellt wird, das erfahren Sie morgen hier an dieser Stelle.


Anzeige

Chancen erkennen und aktiv handeln!

Nehmen Sie das Heft aktiv in die Hand, investieren Sie in Sachwerte wie Aktien, Immobilien, Edelmetalle und ausgewählte Anleihen. Mischen Sie Rohstoffe und Währungen nach Trading-Gesichts-Punkten bei.

Oder: Lassen Sie uns das für Sie machen!

Wie das geht, erkläre ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch. Sie erreichen mich täglich zu den üblichen Bürozeiten unter Tel.-Nr. 0661 480 499 20. Gerne können Sie mir auch eine E-Mail schreiben an: c.michel@js-capital.de

Ihr Cliff Michel
Vertriebsleiter
JS Capital GmbH






Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick



Montag, 20. März 2017

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Erzeugerpreise 02/17
11:00 EU: Arbeitskosten Q4/16
13:30 USA: CFNA-Index 02/17

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Talanx: Jahreszahlen (11:00) (07:30)
WCM: Jahreszahlen (08:30)
Volkswagen Truck & Bus: Jahres-Pk, (11:00)
Dt. Bank: Geschäftsbericht 2016
SAP: Capital Markets Day

Europa:
Schweiz: Clariant Hauptversammlung
Frankreich: BNP Paribas: Investor Day

Sonstige Termine:
Deutschland: Erster Tag der Technologiemesse CeBIT (bis 23.03.), Hannover
Brüssel: Treffen der Euro-Finanzminister

Hinweis:
Japan: Feiertag, Börse geschlossen


Dienstag, 21. März 2017

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Dt. Wohnen: Jahreszahlen (07:00)
Fuchs Petrolub: Jahreszahlen (10:00 Pk) (07:00)
SGL Group: Jahreszahlen (10:00 Pk) (07:30)
BMW: Jahreszahlen (endgültig) (10:00) (07:30)
Porsche SE: Bilanz-Pk, Stuttgart
Dt. Bank: Beginn Zeichnungsfrist für die Kapitalerhöhung (bis 06.04.)
Dt. Börse: Geschäftsbericht 2016

Europa:
Österreich: Mayr-Melnhof: Jahreszahlen

USA:
General Mills: Q3-Zahlen (12:00)
Nike: Q3-Zahlen (21:15)
FedEx: Q3-Zahlen

Sonstige Termine:
Brüssel: Treffen der EU-Finanzminister, Brüssel (09:00)


Mittwoch, 22. März 2017

Konjunkturdaten:
11:30 Deutschland: Anleihe Laufzeit: 10 Jahre Volumen: 3 Mrd. Euro
10:00 EU: EZB Leistungsbilanz 01/17
15:00 USA: Verkauf bestehender Häuser 02/17
15:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)
14:00 USA: FHFA-Index 01/17

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Jungheinrich: Jahreszahlen (10:00 Pk per Video-Livestream) (07:30)
Koenig & Bauer: Jahreszahlen (endgültig) (07:30)
Xing Jahreszahlen: (endgültig) (07:30)
Norma: Jahreszahlen (endgültig) (07:30)
Jenoptik Jahreszahlen: (endgültig) (10:00 Pk) (07:45)
BMW: Analysten- und Investorenkonferenz
LPKF: Bilanz-Pk (11:00)
Kuka: Bilanz-Pk  

Europa:
Schweiz: Emmi: Jahreszahlen (07:00)
Frankreich: Hermes: Jahreszahlen

Sonstige Termine:
09:00 Deutschland: Science20-Dialogforum der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina: Die Präsidenten der Wissenschaftsakademien der G20-Staaten übergeben an Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Rahmen des Science20-Dialogforums Empfehlungen zur Verbesserung der globalen Gesundheitsversorgung. Der Gipfel findet in diesem Jahr unter deutscher Präsidentschaft am 7. und 8. Juli in Hamburg statt.
11:00 Deutschland: Pk Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) größte Kapitalvernichter am deutschen Aktienmarkt, Frankfurt


Donnerstag, 23. März 2017

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: GfK-Konsumklima 04/17
Deutschland: Bundesfinanzministerium Monatsbericht 03/17
13:00 USA: Rede von Fed-Chefin Yellen in Washington
13:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
15:00 USA: Verkauf neuer Häuser 02/17  
15:45 EU: Rede von EZB's Lautenschläger in Wien
16:00 EU: Verbrauchervertrauen 03/17 (vorab)
08:00 EU: Acea Nfz-Neuzulassungen 02/17
10:00 EU: EZB-Wirtschaftsbericht

Unternehmensdaten:

Deutschland:

United Internet: Jahreszahlen (07:00)
Rational: Jahreszahlen (15:00 Call) (07:00)
Zooplus: Jahreszahlen (07:30)
Pfeiffer Vacuum: Jahreszahlen (10:00 Pk) (07:30)
Stada: Jahreszahlen (endgültig) (09:30 Pk) (07:30)
Krones: Jahreszahlen (07:30)
Vossloh: Jahreszahlen (10:00 Pk) (07:30)
Leoni: Jahreszahlen (endgültig) (09:30 Pk) (08:00)
Dt. Bahn: Bilanz-Pk  
Cewe Stiftung: Bilanz-Pk, Frankfurt/M.
Drillisch: Geschäftsbericht
Hornbach Holding: Trading Statement 2016
CTS Eventim: Jahreszahlen (endgültig)
TAG Immobilien: Jahreszahlen
Freenet: Jahreszahlen (endgültig)
Continental: Geschäftsbericht
Commerzbank: Geschäftsbericht
Frosta: Jahreszahlen
Delticom: Jahreszahlen
Berentzen: Geschäftsbericht
Medigene: Geschäftsbericht

Europa:
Schweiz: Givaudan Hauptversammlung (10:30)

Sonstige Termine:
Schweiz: Baselworld (bis 30.03.) - Weltmesse für Uhren und Schmuck


Freitag, 24. März 2017

Konjunkturdaten:
09:30 Deutschland: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 03/17 (1. Veröffentlichung)
10:00 EU: PMI Verarbeitendes Gewerbe und Dienste 03/17 (1. Veröffentlichung)
13:30 USA: Auftragseingang langlebiger Güter 02/17 14:45
USA: Marit PMI Verarbeitendes Gewerbe 03/17 (vorab)

Unternehmensdaten:

Deutschland:

Salzgitter: Jahreszahlen (endgültig)
Aumann: evtl. Erstnotiz Frankfurt (09:00)
Hapag-Lloyd: Jahreszahlen (endgültig)
Adler Real Estate: Jahreszahlen

Sonstige Termine:
Hannover: Abschluss IT-Messe CeBIT - 10:00 Abschluss-Pk 


Quelle: finanznachrichten.de




Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2017 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstraße 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH