Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 03. März 2017


  • „Blockierte“ Value-Perlen sind für mich das absolute Non-Plus-Ultra!

 

„Blockierte“ Value-Perlen sind für mich das absolute Non-Plus-Ultra!   



von Marcus Neugebauer
Chefredakteur Turnaround-Brief        FacebookLike   TwitterFollow


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wer mich von Ihnen schon ein bisschen länger kennt, weiß, dass mein Steckenpferd unterbewertete Value-Perlen sind, die kurz vor dem Turnaround stehen. Hier mache ich mich wie ein Trüffelschwein Tag für Tag für Sie auf die Suche.

Dabei gibt es eine Spezial-Kategorie von Aktien, die mein besonderes Interesse geweckt hat, auch wenn Sie meinen Lesern jede Menge Geduld abverlangt. Aber ich sage Ihnen, diese Geduld zahlt sich am Ende des Tages in Heller und Pfennig aus.


Für mich gibt es an der Börse nichts Gewinnbringenderes als „blockierte“ Aktien!

Was das ist? Ganz einfach: „Blockierte“ Aktien sind Papiere, bei denen ein Abgeber den längst fälligen Kursaufschwung blockiert. Hinter diesen Verkäufen stecken in der Regel keine fundamentalen Gründe, sondern eher strategische.

So können Mittelabflüsse in einem Fonds, Gewinnmitnahmen von institutionellen Anlegern oder aber neue strategische Ausrichtungen dafür verantwortlich sein.


C-Quadrat 100% Gewinn - Was wollen Sie mehr?

Für Sie als Anleger bedeutet dies, dass Sie sich in Ruhe bei diesem Wert einkaufen können, solange die Fundamentaldaten stimmen. Genauso war es auch bei C-Quadrat, die ich meinen Lesern zum günstigen Kurs unter 30 Euro zum Kauf empfohlen habe.

Es schien so, als wenn dieser Wert niemals aus den Puschen kommen würde, aber dann kam das Übernahme-Angebot: 60 Euro wurden für jede Aktie geboten. Wer von Ihnen damals dabei war, erinnert sich bestimmt gerne an den 100%-Kurssprung. Für mich war es sowieso nur eine Frage der Zeit, denn die vorgelegten Zahlen zeigten schon lange deutlich höhere Kurse.


Machen Sie es wie Warren Buffett und kaufen Sie den Euro für 50 Cent

Eines meiner großen Vorbilder macht es doch nicht anders: Die lebende Investment-Legende Warren Buffett. Seine Devise lautet: Kaufen Sie jede Aktie im Wert von einem 1 Euro nur für 50 Cent. Und diese Maxime geht fast immer auf.

Solange Sie aus Value-Gesichtspunkten gesunde Aktien in Ihrem Depot haben und das von uns angegebene Risikomanagement beachten, können Sie in Ruhe schlafen.


Value-Perlen lassen Sie ruhig schlafen

Im Augenblick habe ich zwei Werte im TURNAROUND-BRIEF-Depot, die genau diesen Kriterien entsprechen. Doch angesichts meiner eben genannten Erfahrung bleibe ich auch hier sehr gelassen.

Der eine Wert und mein absoluter „blockierte“ Aktien Top-Favorit wird seit Mittwoch dieser Woche im neuen Segment „Scale" der Deutschen Börse gehandelt. Was zusätzlich für die Qualität dieses Unternehmens spricht.


Neues Börsensegment „Scale“ startet

Sie erinnern sich sicher noch an die „Neuer Markt“-Zeiten. Damals zum Ende dieses Börsensegments gab es zumindest in den Büchern nur noch Börsen-Millionäre. Grund war das Börsensegment „Neuer Markt“. Gekauft wurde alles, was nicht bei fünf auf den Bäumen war, in der Hoffnung, dass die Kurse immer weiter steigen würden.

Doch wie Sie wissen, ist die Börse keine Einbahnstraße. Die Blase platzte und lange Zeit fristeten „Neuer Markt“-Unternehmen ein Schattendasein.

Schon 2013 regte der damalige Wirtschaftsminister Philipp Rösler an, das neue Markt-Segment wieder aufleben zu lassen. Jetzt, vier Jahre später, ist es endlich soweit. An der Frankfurter Börse eröffnet 14 Jahre nach dem Ende des „Neuen Marktes“ mit „Scale“ ein neues Wachstumssegment. „Scale“ löst damit den Entry-Standard ab.

Laut Dt.-Börse-Chef Carsten Kengeter sollen die 46 zurzeit in „Scale“ gelisteten kleinen bis mittleren Unternehmen dadurch die Möglichkeit bekommen, durch frisches Kapital schneller zu wachsen.


Hat man aus den „Neuer Markt“-Zeiten gelernt?

Damit es nicht wieder wie zu Zeiten des „Neuen Marktes“ läuft, werden keine reinen Start-ups aufgenommen, sondern nur Unternehmen, die sich schon am Markt bewiesen haben. So müssen Emittenten im Scale"-Segment Mindestgrößen bei Unternehmenskennzahlen erfüllen und werden von zwei Analysehäusern geprüft, die direkt von der Deutschen Börse beauftragt werden. 

Wie von mir nicht anders erwartet, erfüllt mein Top-Favorit alle Zugangsvoraussetzungen für „Scale" und ist damit eines von den 46 Unternehmen, die vom Start an mit dabei sind.

Doch damit nicht genug. Mein absoluter „blockierter“ Aktien Top-Favorit hat in Großbritannien gerade eine Roadshow präsentiert. Die anwesenden Fondsmanager waren von der Wachstumsstory begeistert. Warten Sie hier also nicht zu lange, der Kurs zieht bereits an.


Fordern Sie noch heute meinen TURNAROUND-BRIEF für ganze 3 Monate zum günstigen Vorteilspreis von 99,- Euro (anstatt 249,20 Euro) an.

Herzliche Grüße

Ihr

Marcus Neugebauer
Chefanalyst Turnaround-Brief

PS: Mit Spannung warte ich auf den heutigen Abend. Um 19 Uhr unserer Zeit wird die US-Notenbankchefin Janet Yellen verkündigen, ob Sie die Zinsen weiter anzieht oder nicht. Welche Auswirkungen der nächste Zinsschritt auf Ihr Depot hat, erfahren Sie in der nächsten Woche.


Anzeige:

DZ BANK präsentiert: Webinarreihe 2017

„Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte“ immer montags um 19 Uhr

Berufstätig, voller Terminkalender und zusätzlich traden? Das funktioniert! Mit den richtigen Informationen zu Finanzmärkten und der optimalen Strategie.

Erfahren Sie in dieser Woche mehr zum Thema:
Marktanalyse und Trading 2.0 zu DAX und Co. – So analysieren erfahrene Trader, denn Charttechnik alleine funktioniert nicht.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann schalten Sie sich ein! DZ BANK Webinar am Montag 06.03.2017 um 19 Uhr




Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2017 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH