Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 02. Januar 2017


  • Es gab bessere Jahre – Aber kaum ein besseres Angebot!

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick



Es gab bessere Jahre –
Aber kaum ein besseres Angebot! 


  



von Jürgen Schmitt
Herausgeber BÖRSEN-SPIEGEL
                                                               
        FacebookLike   TwitterFollow

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

das Jahr 2016 liegt nun hinter uns. Nicht nur an der Börse werden die meisten froh darüber sein, dass es endlich vorbei ist. Es war ein Jahr voller Aufregungen, Schreckensmeldungen und Tragödien, an die positiven Highlights erinnert man sich kaum. Und der Blick voraus macht zunächst auch wenig Hoffnung, dass wir Ende 2017 auf ein erfreuliches Jahr zurückschauen werden. In Europa stehen wichtige Wahlen an (Frankreich, Niederlande, Deutschland), in denen Experten nicht nur einen deutlichen Rechtsruck, sondern auch eine wachsende Front gegen den Euro erwarten. In den USA tritt der nach wie vor umstrittene Donald Trump seine Präsidentschaft an und in der arabischen Welt sind wir weit von friedlichen Verhältnissen entfernt. Ganz zu schweigen von weiten Teilen Afrikas.

Dennoch könnte das kommende Jahr positiv überraschen – schon allein aus der Tatsache heraus, dass die Erwartungen extrem niedrig angesiedelt sind. Sollte sich beispielsweise Donald Trump auf seine Kernziele fokussieren, könnte in den USA ein neuer Wirtschaftsboom starten, der damit auch die gesamte Weltwirtschaft ankurbeln würde. Eine sich abzeichnende Annäherung an Russland, die unter Noch-Präsident Obama zum Schluss seiner Amtszeit noch einmal schwer belastet wurde, hat sicherlich viele positive Aspekte. Auch in Europa könnten sich die Dinge zum Positiven wenden. Probleme und Notsituationen schweißen bekanntermaßen zusammen. Die immensen Herausforderungen der Gegenwart schafft man jedenfalls gemeinsam besser als gegeneinander.


Die Hoffnung stirbt zuletzt

So schrecklich die Terroranschläge (z.B. in Paris und Berlin) auch waren, so dramatisch die Finanzlage in einigen Euroländern (vor allem in Griechenland aber auch in Italien) und so unfassbar der Austritt Großbritanniens aus der EU auch sein mögen, all dies zeigt die Schwachstellen im europäischen Verbund schonungslos auf und treibt die Politik fast schon notgedrungen zu gemeinsamen Lösungen. Zieht man die richtigen Lehren, kann daraus viel Fruchtbares entstehen. Klar, nach den Erfahrungen der letzten Monate bleiben Zweifel angebracht, doch Merkel & Co. sind ja keine Dummköpfe. Sie sind durchaus in der Lage, die richtigen Schlüsse zu ziehen, wenn sie mehr oder weniger dazu gezwungen werden.

An der Börse könnte 2017 jedenfalls ein überaus erfolgreiches Jahr werden. Mit den Perspektiven einer anziehenden Weltwirtschaft bei einem insgesamt nur moderat erhöhten Zinsumfeld sollten die Aktienmärkte in den USA und endlich auch wieder in Europa noch einmal deutlich Fahrt aufnehmen. Bleiben dramatische Ereignisse aus, kann der DAX durchaus auf 15.000 Punkte klettern, zumal mehr und mehr Kapitalsammelstellen aus Renten/Anleihen in Aktien umschichten und auch die rohstoff/öl-basierten Staatsfonds wieder massiv in Unternehmensanteile investieren. Fazit: In 2017 wird sich die Aktien-Anlage als neues „Sparbuch“ noch mehr etablieren.


Die Aktienanlage wird auch 2017 alternativlos sein – Nutzen Sie unser Angebot!

Ich von meiner Seite aus mache Ihnen dazu heute ein ganz besonderes Angebot zum Jahresbeginn: Nutzen Sie die Chance, unseren neu optimierten SMART MONEY INVESTOR kennenzulernen.

Informieren Sie sich HIER über die Vorzüge der SMI-3-fach-Strategie:




  •  Fokus auf die Besten!
  •  Breite Risikostreuung!
  •  Smarte Doppelrenditen!
Testen Sie Ihren „persönlichen Vermögensverwalter“ ganze zwei Monate lang kostenlos und unverbindlich. Gratis erhalten Sie bei Bestellung noch drei besonders smarte Investment-Ideen für 2017. Dabei handelt es sich um Basis-Investments, die auf keinen Fall in Ihrem Depot fehlen sollten!

Lassen Sie den kostenlosen Depot-Check machen

Zögern Sie nicht, denn die ersten 25 Interessenten erhalten zusätzlich einen kostenlosen Depot-Check von uns! Wir durchforsten Ihr Portfolio und unterbreiten Ihnen interessante Verbesserungsvorschläge.

Mit diesem Neujahrsangebot wünsche ich Ihnen und Ihren Familien alles Gute für 2017, vor allem viel Gesundheit und Erfolg mit Ihren Kapitalanlagen.

Herzliche Grüße

Ihr

Jürgen Schmitt
(Herausgeber SMART MONEY INVESTOR) 

PS:
Beginnen Sie das Jahr gleich richtig und schauen Sie kostenlos und unverbindlich in unseren neuen SMART MONEY INVESTOR. Es wird sich für Sie auszahlen.







Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick


Montag, 02. Januar 2017

Konjunkturdaten:
09:55 Deutschland: PMI Verarbeitendes Gewerbe 12/16 (2. Veröffentlichung)
10:00 EU: PMI Verarbeitendes Gewerbe 12/16 (2. Veröffentlichung)

Hinweis:
Schweiz, Großbritannien, Russland, Japan, Honkong, Australien, USA: Feiertag, Börsen geschlossen


Dienstag, 03. Januar 2017

Konjunkturdaten:
09:55 Deutschland: Arbeitslosenzahlen 12/16
14:00 Deutschland: Verbraucherpreise 12/16 (vorläufig)
15:45 Deutschland: EZB Monatsbericht 12/16
15:45 USA: Markit PMI Verarbeitendes Gewerbe 12/16 (endgültig)
16:00 USA: ISM Verarbeitendes Gewerbe 12/16 16:00
USA: Bauinvestitionen 11/16

Hinweis:
Japan: Feiertag, Börse geschlossen


Mittwoch, 04. Januar 2017

Konjunkturdaten:
09:55 Deutschland: PMI Dienste 12/16 (2. Veröffentlichung)
10:00 EU: PMI Dienste 12/16 (2. Veröffentlichung)
11:00 EU: Verbraucherpreise 12/16 (vorab)
20:00 USA: FOMC-Sitzungsprotokoll 13/14.12.16
USA: Pkw-Absatz 12/16

Sonstige Termine:
USA: Pressetag zur Technik-Messe CES, Las Vegas 01:00: Veranstalter zu Konjunktur und Branchentrends 03:00: Elektroauto-Firma Faraday Future will erstes Produktionsmodell vorstellen; 17:00 Pk LG Electronics
10:30 Deutschland: Wirtschaftspolitischer Jahresausblick des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung, Berlin


Donnerstag, 05. Januar 2017

Konjunkturdaten:
11:00 EU: Erzeugerpreise 11/16
14:15 USA: ADP-Beschäftigung 12/16
15:45 USA: Markit PMI Dienste 12/16 (2. Veröffentlichung)
16:00 USA: ISM-Index Dienste 12/16
17:00 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
09:00: Air Berlin: Verkehrszahlen 12/16

USA:
14:00: Monsanto: Q1-Zahlen

Sonstige Termine:
USA: Beginn der Technik-Messe CES (bis 08.01.), Las Vegas 20:00


Freitag, 06. Januar 2017

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Auftragseingang Industrie 11/16
11:00 EU: Wirtschaftsvertrauen 12/16
11:00 EU: Verbrauchervertrauen 12/16 (endgültig)
11:00 EU: Einzelhandelsumsatz 11/16
14:30 USA: Handelsbilanz 11/16
14:30 USA: Arbeitsmarktbericht 12/16
16:00 USA: Auftragseingang langlebige Güter 11/16 (endgültig)

Hinweis:
Österreich: Feiertag, Börse geschlossen

Quelle: Finanznachrichten.de




Anzeige

DZ BANK präsentiert:

Webinarreihe 2017 „Trading für Berufstätige und Vielbeschäftigte“

Wir wünschen allen Lesern des BÖRSEN-SPIEGELdaily ein gutes neues Jahr. Ab Montag den 09.01.2017 sind wir wieder für sie da! Erfahren Sie dann mehr zum Thema: Marktanalyse und Trading 2.0 zu DAX und Co. – So analysieren erfahrene Trader, denn Charttechnik alleine funktioniert nicht. Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann schalten Sie sich ein! DZ BANK Webinar am Montag 09.01.2017 um 19 Uhr



Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2016 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH