Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 23. November 2016



  • Zukunftsmärkte gibt es en masse –
    Man muss sie nur aufspüren…


  • Zitat der Woche


Zukunftsmärkte gibt es en masse –
Man muss sie nur aufspüren…





von Martina Bisdorf

Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow


Liebe Leserinnen, liebe Leser,

gestern haben bei uns in der Kaffeepause die Börsenwitze ihre Runde gemacht. Ja, auch das muss einmal sein, selbst wenn wir – wie Sie wissen – unsere Arbeit noch so ernst nehmen. Das ging dann von der berühmten schwarzen Katze, die man in einem dunklen Raum finden muss (respektive die richtige Aktie, in die man investieren muss...) bis hin zu Warren Buffetts Lieblingswitz, den unser Kollege Marcus Neugebauer auf Lager hatte:

Ganz im Ernst …

Ein Börsianer erklärt seinem Sohn die Börse: „Es ist wie auf dem Bauernhof. Du kaufst einen Hahn und ein Huhn, die legen Eier. Die Eier werden zu Hühnern und Hähnen, legen wieder Eier - und schon hast du einen großen, wertvollen Hühnerbestand." „So einfach ist das?" „Ja! Nur jetzt kommt ein Unwetter und spült alles weg." „???? Enten hättest Du kaufen müssen," so der clevere Sohnemann…

… Die berühmte Glaskugel gibt es auch an der Börse nicht

Spaß bei Seite, natürlich haben auch wir nicht den vielbesagten Blick in die Glaskugel, aber mit glasklarem Sachverstand, Fachwissen und jahrzehntelanger Erfahrung an der Börse, lässt sich alles einordnen und sachgerecht sortieren. Dazu addiert sich dann das Aufspüren der richtigen Wachstumstrends und das sorgfältige Abwägen sämtlichen Zahlenwerks.

Deshalb kann ich auch heute, allen Unkenrufen zum Trotz, die sich derzeit um Börse und Aktienanlage breit machen, ruhigen Gewissens an den Newsletter von gestern anknüpfen. Denn wir sind eindeutig auf der richtigen Spur für die zukunftsweisenden Trends am Aktienmarkt. Haben Marcus Neugebauer und ich Ihnen gestern vom bevorstehenden Boom der Elektroauto-Branche und deren Zulieferer berichtet, so bestätigen die heutigen Eilmeldungen des Newstickers IT-Times, der in Fachkreisen bekannt dafür ist, stets die ersten Informationen aus dem Technik-Sektor zu generieren, unsere Prognosen.


E-Mobility bringt angeschlagene Unternehmen auf Vordermann

Gerade lese ich dort, dass der Münchner Halbleiterhersteller Infineon, der am frühen Morgen seine Quartalszahlen präsentierte, zukünftig auf Elektromobilität, Autonomes Fahren und Regenerative Energien setzen wird. Diese sollen die Zugpferde sein, um den Chiphersteller, der in seinem Quartalsbericht einen Wachstumsrückgang preisgeben musste, wieder auf Vordermann zu bringen. Eine kluge Entscheidung, die außer der Dividendenerhöhung, die Vorstandschef Reinhard Ploss ebenfalls heute Früh versprach, für Auftrieb sorgen dürfte.

Und weiter geht es mit IT-Schlagzeilen aus dem E-Mobility-Bereich: Auch Tesla-Rivale General Motors setzt mit einem neuen Leasing-Programm für Elektroautos auf die heranfahrende Boom-Branche. Das Chevy Bolt EV kostet laut Listenpreis ca. 37.500 Dollar. Abzüglich einer Steuergutschrift in Höhe von 7.500 Dollar ist das Fahrzeug bereits für 30.000 Dollar zu haben. Im Rahmen des neuen Leasing-Programms könne das Elektroauto für 309 Dollar im Monat angemietet werden, so der Branchendienst Electrek.

Und, last but not least, Volkswagen: Laut IT-Times wollen die vom Dieselskandal noch immer gebeutelten Wolfsburger ihre Präsenz im US-amerikanischen Markt mit Fokus auf E-Mobility erweitern. Weltweites Ziel sind 1 Million verkaufte Elektrofahrzeuge bis zum Jahr 2025!


Auf das Know-how und das Gespür kommt es an

Sie sehen, es zahlt sich aus, nicht auf die miesmachende Stimmung der Crash-Propheten zu setzen, sondern aktiv das Heft in die Hand zu nehmen und bei der Investition in Aktien auf die richtige Information kompetenter Fachleute zu setzen, die den Trends an der Börse, wenn auch ohne Glaskugel, immer einen Schritt voraus sind. So ganz offensichtlich mein Kollege Marcus Neugebauer, der hier in der Redaktion mit seinem erfrischenden Humor nicht nur für gute Laune sorgt, sondern auch stets den neuesten Börsentrends auf der Spur ist.

Überzeugen Sie sich selbst von seiner Treffsicherheit und in Fachkreisen hoch geschätzten Kompetenz als Börsen-Analyst. Hier heute nochmals unser Angebot für Sie:
Bestellen Sie jetzt den TURNAROUND-BRIEF von Marcus Neugebauer zum sensationellen Test-Leser-Preis von nur 39,- Euro (anstatt 166,14 Euro) für ganze 2 Monate und erfahren Sie, welche Aktien-Trends zum günstigen Einstieg mein erfahrener Kollege für Sie aufspürt.

Ich grüße Sie herzlich und kritisch zur Wochenmitte.

Ihre

Martina Bisdorf

PS: Fast die Hälfte der Weltbevölkerung ist inzwischen online, wie aus einer gestern veröffentlichten Forschungsstudie der Vereinten Nationen (UN) hervorgeht. Die mobilen Netzwerke breiten sich aus, die Preise für die Nutzung werden geringer. In den Industrienationen nutzen demnach rund 80% der Menschen das Internet, in den Entwicklungsländern sind es hingegen nur etwa 40%. Hier liegen ebenfalls enorme Zukunftschancen für die entsprechenden Aktien. Wir behalten auch diesen Markt für Sie im Auge.






Zitat der Woche


„Solltest Du Dich eines Tages in einem chronisch undichten Boot befinden, dann ist es wahrscheinlich besser, Deine Energie darein zu investieren, in ein anderes Boot umzusteigen, als ständig Lecks zu stopfen.”

Warren Buffett (amerikanischer Großinvestor)






Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2016 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2018 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH