Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 14. Juni 2016


  • Mein Depotwert schießt innerhalb von Minuten um 48% nach oben  


 

Mein Depotwert schießt innerhalb von Minuten um 48% nach oben



 von Marcus Neugebauer
Chefredakteur TurnaroundBrief        FacebookLike   TwitterFollow


Liebe Anlegerinnen, liebe Anleger,

ein drohender Brexit und die heute beginnende Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank Fed verunsichern die Anleger weiter. Gerade Großanleger machen erstmal Kasse und ziehen den DAX jetzt schon den dritten Tag in Folge ins Minus.

Heute früh hat die britische Zeitung The Sun das Feuer um die Diskussion Brexit noch stärker entfacht, indem Sie zum Austritt aus der EU aufrief. Das beruhigt die Gemüter keineswegs.

Doch ich kann Ihnen in Situationen wie diesen nur zur Gelassenheit raten, auch wenn es schwer fällt.


Genießen Sie die EM und überlassen Sie das Überwachen der Märkte mir!

Schon letzten Freitag, als der Abwärtssog anfing, habe ich meinen Lesern des TURNAROUND-BRIEFs in einer Eilmeldung Folgendes geraten:

„Lassen wir die Kirche im Dorf: Im Vorfeld der Brexit-Entscheidung sind Spekulationen über die möglichen Folgen eines Ausscheidens Großbritanniens aus der EU Tür und Tor geöffnet. Dabei ist weder klar, dass es überhaupt dazu kommt, noch wären die Folgen wirklich gravierend.

Also kann ich nur an Sie appellieren, die nächsten beiden Wochen mit einer angemessenen Gelassenheit zu begleiten und einfach ein paar Chancen zu nutzen. Im Turnaround-Brief denke ich ausschließlich in diese Richtung und sehe mich im Kurs bestätigt.

Natürlich habe ich ein wachsames Auge auf die Märkte und werde Ihnen gegebenenfalls auch außer der Reihe Investitionsempfehlungen geben, sollten sich besondere Gelegenheiten ergeben. Bis dahin genießen Sie jetzt einfach den Auftakt der Fußball-Europameisterschaft, verbunden mit der großen Hoffnung, dass wir schöne und vor allem friedliche Wochen vor uns haben.“


An dieser Prognose halte ich nach wie vor fest. Zumal die Positionen im TURNAROUND-BRIEF relativ stressresistent sind. Und seit gestern gibt es sogar ganz hervorragende Neuigkeiten für einen unserer Depot-Werte, den meine Leser erst vor vier Wochen ins Basis-Depot gekauft haben.


2016 wird das Jahr der Übernahmen

Sie lesen es selbst täglich in den Medien, das Übernahmekarussell dreht sich ohne Unterlass und zwar über alle Branchen hinweg. Der chinesische Investor Midea will den Roboterhersteller Kuka, Bayer macht Monsanto eine Kaufofferte, ChemChina greift nach Syngenta und Salesforce schluckt Demandware.

Niedrige Zinsen lassen Unternehmen auf Einkaufstour gehen

Experten gehen für 2016 davon aus, dass wir neue Rekordwerte im Bereich der Übernahmen sehen werden. Grund für das sich immer schneller drehende Übernahmekarussell sind auch hier das niedrige Zinsniveau und die daraus resultierenden günstigen Finanzierungskosten.

Denn die Unternehmenskassen sind prall gefüllt und es muss entsprechend investiert werden. Statt aber Investitionen zu tätigen, die sich mitunter erst nach einigen Jahren auszahlen, ist es gewinnbringender, über gezielte Transaktionen schneller zu Know-how und zu Umsatzsteigerungen zu kommen.


Die Ankündigung einer Megaübernahme reicht aus – Ergebnis: 48% Plus im Basis-Depot des TURNAROUND-BRIEFs

Und gestern ging ein wahrer Mega-Deal über die Ticker, der einschlug wie eine Bombe. Microsoft will für 26,2 Mrd. Dollar einen unserer Basis-Depot-Werte, das Online-Karriere-Netzwerk LinkedIn übernehmen.

Das ist die größte Transaktion, die Microsoft jemals getätigt hat. Sie soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden, wie Microsoft mitteilte. LinkedIn werde auch nach der Transaktion eine eigene, unabhängige Marke bleiben. Microsofts Offerte beläuft sich auf 196 Dollar je LinkedIn-Aktie. Das ist ein Aufschlag von 49,5% zum Schlusskurs vom Freitag.


Diesen Turnaround liebe ich -
Erst 4 Wochen im Depot und schon durchgestartet


Ich hoffe, Sie haben auf mich gehört und waren bereits investiert, denn im letzten TURNAROUND-BRIEF vom 08.06.2016 forderte ich meine Leser nochmals zum Kauf auf: „Unsere Top-Empfehlung aus Woche 15/2016 hat nach der ansprechenden Performance der letzten Wochen zuletzt leicht korrigiert. Eine gute Einstiegsgelegenheit für Neuleser.“

LinkedIn – Kaufen, verkaufen, halten?
Das erfahren sie in der morgigen TURNAROUND-BRIEF-Ausgabe

Denn schon wenige Minuten nach Bekanntwerden der Nachricht notierten LinkedIn-Papiere um satte 48% im Plus. Damit ist der Turnaround endgültig vollzogen.

Lesen Sie alle Hintergründe zu diesem Deal und was das jetzt für Ihr LinkedIn-Investment bedeutet, in der morgen erscheinenden Ausgabe meines TURNAROUND-BRIEFs.
Sollten Sie noch nicht zu meinen Lesern gehören, haben Sie heute noch einmal die Chance, den TURNAROUND-BRIEF für 2 Monate zum günstigen Kennenlernpreis von 39 Euro (anstatt 166,14 Euro) zu testen.

Lassen Sie sich dieses Angebot nicht entgehen. Es gilt nur noch kurze Zeit.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche.

Herzliche Grüße

Ihr
Marcus Neugebauer
(Chefredakteur TURNAROUND-BRIEF)

PS: Auch in der Solar und Windkraft-Branche bahnt sich eine Übernahme an. Gerade sind bei einem meiner Depotwerte starke Insiderkäufe gemeldet worden. Anscheinend decken sich die Insider hier noch günstig ein, bevor der Aktienkurs explodiert.
Jetzt TURNAROUND-BRIEF testen.




Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2016 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2020 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH