Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 06. Juni 2016


  • Auf die richtigen Schlüsse kommt es an!  

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick       



         Auf die richtigen Schlüsse kommt es an!
 



von Jürgen Schmitt
Herausgeber BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow



Liebe Leserinnen, liebe Leser,

gerade sitze ich im Zug von Berlin nach Fulda. Gestern hatten wir Leser zu einem Börsenstammtisch eingeladen. Rund sechsmal im Jahr geben wir Abonnenten unserer Börsenbriefe die Gelegenheit, uns persönlich zu treffen und dabei auch einmal alle Fragen loszuwerden, die auf der Anlegerseele brennen. Für uns wiederum sind diese Treffen stets sehr hilfreich, herauszufinden, wie es um die Stimmung bestellt ist und welche Themen bei Sparern, Investoren etc. eine besondere Rolle spielen.

Aktuell überwiegen wieder einmal Sorgen und Ängste. „Was passiert, wenn es zum Brexit kommt? Wie wirkt sich die Flüchtlingskrise aus? Wie stabil ist der Euro noch? Ist Griechenland noch zu retten?“ Etc. Und natürlich erwarten unsere „Gäste“, dass ich auf diese Fragen auch passende Antworten parat habe. Leider muss ich sie dabei einerseits enttäuschen, andererseits kann ich sie aber auch beruhigen. Selbstverständlich weiß niemand genau, was die Zukunft bringt und wie sich die beschriebenen und andere Problemkreise weiterentwickeln. Und es gibt auch Probleme, die nicht wegzudiskutieren sind.


Die Angst um das Geldvermögen ist vollkommen berechtigt

Daher nehme ich die Leser stets in die Vogelperspektive mit, um mit etwas Abstand ein schlüssigeres Gesamtbild zu bekommen. Und ich erläutere, dass es nicht immer darum geht, Probleme zu lösen, sondern richtig auf sie zu reagieren. Nehmen wir als Beispiel die Angst um das Geldvermögen, das nach wie vor viele Deutsche auf Sparbüchern horten. Natürlich wünschen sich diese, dass ich ihnen verspreche, dass die Zinserträge künftig wieder deutlich zulegen werden. Doch das kann ich nicht und daran glaube ich auch nicht.

Aber ich zeige ihnen alternative Wege auf, wie man im aktuellen Umfeld besser und rentabler Geld anlegt. Hier gilt es, die Fakten zu akzeptieren und die notwendigen und richtigen Schlüsse zu ziehen. Wir leben nun einmal nicht mehr im „DM-Land“, in dem eine Bundesbank vor allem auf eine stabile Währung achtet, sondern in „EURO-Raum“, in dem wir Länder wie Italien, Frankreich, Spanien oder Portugal an unserer Seite haben, die stets mit schwachen Währungen gelebt haben. Logische Konsequenz daraus ist eine Notenbankpolitik, die um einen gewissen Ausgleich dieser beiden Extreme bemüht ist, der aktuell und wohl auch noch auf viele Jahre hin eher in Richtung Geldentwertung zielt.


Schimpfen hilft nicht, Sie müssen handeln!

Es hilft nicht weiter, darüber zu schimpfen und dieser Weg ist auch nicht ausschließlich ein schlechter Weg. Er ist ein anderer, den wir Deutsche historisch nach dem Zweiten Weltkrieg so nicht kennen. Folglich müssen wir uns anpassen und anders Vermögen aufbauen. Es funktioniert einfach nicht mehr über das Sparbuch oder die kapitalbildende Lebensversicherung, sondern eher über das Eigenheim, über Aktien oder über breit streuende Investment-Fonds wie den von mir betreuten MS Global One. Dieser liegt übrigens trotz aller Turbulenzen in diesem Jahr schon 3% vorn. Bis zum Jahresende sollen es 10% werden – und damit können wir als Alternative zum Sparbuch doch sehr gut leben.

Wie einfach Sie in diesen Fonds investieren können – ob mit Einzel-Investments oder monatlichen Sparraten – und wie einfach Sie auch Entnahmen tätigen können, darüber können Sie sich gerne persönlich informieren. Wichtig ist nämlich, dass Sie nicht den Kopf vor den wohl noch viele Jahre währenden Problemen am Kapitalmarkt in den Sand stecken, sondern das Heft selbst in die Hand nehmen und handeln.

Darüber sollten Sie nachdenken.

Herzliche Grüße

Ihr
Jürgen Schmitt
(Chefredakteur BÖRSEN-SPIEGEL)

PS: Falls Sie fragen zu unserem
Multi-Asset-Fonds MS Global One haben, können Sie sich gerne an meinen Kollegen und Fonds-Experten Cliff Michel wenden. Schreiben Sie ihm einfach eine E-Mail an. c.michel@js-capital.de oder rufen Sie ihn persönlich an unter (0661) 480 499 20
.




Anzeige

BNP Paribas präsentiert: Einladung zu „Rendezvous mit Harry“ mit special guest

Bereits im dritten Jahr und fortlaufend: Wie jeden Montag findet heute Abend um 19 Uhr die erfolgreichste Trading-Sendung im Internet
„Rendezvous mit Harry" statt. Als special guest begrüßen wir zum ersten Mal eine weibliche Traderin: Cordula „Tippi“ Lucas, Intraday-Traderin und Expertin in Derivate-Trades auf Aktien. Durch die Sendung führt Sie Volker Meinel.

Auf
www.rendezvousmitharry.de erhalten Sie weitere Informationen und erfahren, wie Sie sich kostenlos anmelden können.





Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick



Montag, 06. Juni 2016

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Auftragseingang Industrie 04/16
10:30 EU: Sentix Investorenvertrauen 06/16
15:45 EU: EZB Monatsbericht 05/16
18:30 USA: Rede Fed-Chefin Yellen beim World Affairs Council of Philadelphia

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Henkel: Investor Day (bis 07.06.)

Sonstige Termine:
ASCO 2016 in Chicago/USA (bis 07.06.): Merck KGaA, Morphosys, Roche: Analystenevent


Dienstag, 07. Juni 2016

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Industrieproduktion 04/16
11:00 EU: BIP Q1/16 (endgültig)
14:30 USA: Produktivität Q1/16 (2. Veröffentlichung)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
BayWa: Hauptversammlung (10:00)
Solarworld: Hauptversammlung (10:00)
Porsche Automobil Holding SE: Zwischenmitteilung 1. Halbjahr
Comdirect: Handelsstatistik 05/16
Henkel: Abschluss Investor Day

Europa:
Großbritannien: Shell: Capital Markets Day

Sonstige Termine:
09:00 Deutschland: Beginn Konferenz der Bundesregierung „Das Elektroauto - Extravaganz für wenige oder automobile Normalität der Zukunft?", Berlin


Mittwoch, 08. Juni 2016

Konjunkturdaten:
USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Air Berlin: Verkehrszahlen 05/16 (08:45)
E.ON: Hauptversammlung, Essen (10:00)
Rhön-Klinikum: Hauptversammlung, Frankfurt (10:00)
Heidelberger Druckmaschinen: Jahreszahlen (endgültig) Capital Markets Day (11:00)
BASF: Pk zu aktuellen Forschungsprojekten (11:00)
Jenoptik: Hauptversammlung, Weimar (16:30)

Europa:
Frankreich: Air France-KLM: Verkehrszahlen 05/16

Sonstige Termine:
08:00 Deutschland: Pk mit Daimler-Vorstand Wolfgang Bernhard zur Entwicklung des LKW-Geschäfts
09:00 EU: Zwischenbericht über Investitionsprogramm der EU
10:00 Deutschland: Pk Deutsche-Bank-Chefvolkswirt David Folkerts-Landau unter anderem zu den Themen Flüchtlingskrise und Geldpolitik


Donnerstag, 09. Juni 2016

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Handelsbilanz 04/16
08:00 Deutschland: Insolvenzen Q1/16
14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Rocket Internet: Hauptversammlung (10:00)
Kontron: Hauptversammlung (10:00)
Bechtle: Hauptversammlung (10:00)
Indus Holding: Hauptversammlung (10:30)
Wüstenrot&Württembergische: Hauptversammlung

Hinweis:
Hongkong/China: Feiertag, Börse geschlossen


Freitag, 10. Juni 2016

Konjunkturdaten:
08:00: Deutschland: Großhandelspreise
16:00 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 06/16 (1. Umfrage)

Unternehmensdaten:

Sonstige Termine:
09:00 Deutschland: Bundesbank-Fachkonferenz „Währungs-, Finanz-Steuerstabilität"
u.a. mit Bundesbank-Präsident Weidmann und ECB's Constancio (bis 11.06.2016), Eltville (10:30)

Hinweis:
China: CHN: Feiertag, Börse geschlossen

Quelle: dpa-AFX  


Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com


Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2016 Börsen-Spiegel. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda




Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2020 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH