Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 04. November 2015


  • Apple-Black Friday naht

  • Der smarte Buchtipp für den Anleger


 

 Apple-Black Friday naht
 



von Martina Bisdorf
Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

kennen Sie ihn, den Black Friday? Basierend auf einer langen Tradition fällt der US-Nationalfeiertag „Thanksgiving“ – vergleichbar mit unserem Erntedankfest - immer auf den vierten Donnerstag im Monat November. Der Tag danach ist somit zwangsläufig ein Freitag. Und dieser läutet dann die Weihnachts-Shopping-Saison in den USA ein. Fast jeder US-Bürger nutzt das lange Wochenende, um dieses mit der Familie zu verbringen und die Weihnachtssaison zu starten.

Doch längst ist dieser Kult auch zu uns herübergeschwappt, wie so vieles aus Übersee. Aber das tut hier nichts zu Sache, denn die Unternehmen haben diesen Trend bereits vor vielen Jahren erkannt und sich dazu entschieden, am Black Friday die Kunden überall auf der Welt mit saftigen Rabatten anzulocken, um so hohe Umsätze zu generieren.


Nutzen Sie die Black Friday-Angebote 

Um den Tag voll nutzen zu können öffnen die meisten Geschäfte bereits früher als gewöhnlich. Jedem soll die Möglichkeit gegeben werden, mit teils saftigen Rabatten einzukaufen. Neben den Geschäften vor Ort machen auch zahlreiche Online-Shops beim Black Friday mit. Auch Apple mit dem Apple Black Friday ist mit seinen lokalen Retail Stores und mit dem Online-Store seit Jahren bei der Aktion dabei.

Diesen Tag, er fällt dieses Jahr auf den 27. November! – sollten Sie sich gut merken, insbesondere, wenn Sie, wie wir hier in der Redaktion, Apple-Fan sind. Denn auch dieses Jahr können sich die Verbraucher laut Meldungen aus Cupertino wieder darauf freuen, Mac mini, Mac pro, Mac book, iMac, ipod shuffle, iPad Air, iPhone 5c oder 5s günstiger zu bekommen.


Apple spielt – nicht nur am Black Friday - ganz vorne mit

Dazu können Sie sich bei etlichen Online-Händlern wie z.B. auf der Seite „Friday Sale.de“ oder bei den Apple-Stores direkt registrieren lassen, um dann günstig zum Zug zu kommen. Für Apple selbst ist dieser Tag und das darauf folgende Weihnachtsgeschäft von besonderer Bedeutung, wird doch in dieser Saison das meiste an Umsatz „gerissen“.

Die Experten erwarten sich jedenfalls einiges von dem iPhone-Giganten, der in der vergangenen Woche mal wieder mit hervorragenden Quartalszahlen geglänzt hat. Ich hatte Ihnen am vergangenen Mittwoch (28.Oktober) ausführlich an dieser Stelle berichtet. Umso spannender dürfte die heutige Buchbesprechung von Cindy Ullmann für Sie werden. Meine Kollegin stellt Ihnen heute als erstes Exemplar aus unserer Reihe „Der smarte Buchtipp für den Anleger“ einen Bestseller über den IT-Pionier und -Riesen aus dem Silicon Valley vor.





Der smarte Buchtipp für den Anleger(von Cindy Ullmann)





„111 Gründe, Apple zu lieben“

Eine bemerkenswerte Liebeserklärung an ein Lebensgefühl

Apple hat mein Leben verändert. Und wie lange hatte ich mich dagegen gewehrt. Ich wollte auf keinen Fall, dass eine Marke mein Konsumverhalten dominiert. Doch ich wurde überrumpelt. Weihnachten 2010 bekam ich ein iPad geschenkt. Mittlerweile liebt unsere ganze Familie, inklusive zweijähriger Tochter und sechsjährigem Sohn, unseren liebevoll benannten „kleinen Fernseher“. Und unsere Apple-Familie hat ebenso wie wir selbst seit unserem persönlichen Apple-Urknall Zuwachs bekommen: iPod, iPhone, iTV – alles miteinander vernetzt und so herrlich einfach zu bedienen. Dazu noch stylisch und chic – für Frau in der Tat nicht unwesentlich. Und so hat der Kult um den Apfel still und heimlich bei uns Einzug gehalten, hat sich eingenistet und ist geblieben.

Kürzlich stöberte ich während unseres Herbsturlaubs durch die Regale einer Buchhandlung und blieb auf einem Cover hängen:
„111 Gründe, Apple zu lieben – eine Verbeugung vor der coolsten Marke der Welt“. Mir fielen spontan drei Gründe ein, aber 111? Ich las den Klappentext, dann das Vorwort (im Urlaub hat man schließlich Zeit) und erfuhr von Autor Frank Müller, es gäbe sogar „1.000 Gründe, Apple zu lieben – hier sind schon mal 111“. Was jedoch den Ausschlag zum Lesen dieses Buches gab, war die Schlusspassage des Vorwortes: „Ich bin kein strenggläubiger Jünger, der einen stilisierten Apfel im Autoheck spazieren fährt wie andere einen Fisch. Es gibt genug Dinge, die mich den Kopf schütteln lassen. Aber wenn man sich die Alternativen so anschaut…“ Auch ich war auf Android smart unterwegs und ich arbeite im Büro auf Windows, doch im Vergleich zu Apples iOS…

Lernen Sie Apple auf unterhaltsame Art kennen: 245 Seiten voll Wissen und netter Geschichten

Dieses Buch bietet auf 245 Seiten und thematisch in 10 Kapitel unterteilt tatsächlich 111 fein säuberlich ausgeführte Argumente dafür, warum man Apple lieben muss. Dabei geht es sowohl um Stilfragen, technische Argumente, kuriose Geschichten und die Menschen hinter dem Technologie-Giganten, dessen Grundstein einst in einer Garage von Steve Job´s Adoptiveltern gelegt wurde. Man erfährt viel Neues, auch wenn man meint, Apple zu kennen. Man entdeckt als Leser neue Perspektiven, sieht Apple mit anderen Augen, und man wird mehr als 111 Mal zum Schmunzeln animiert.

Frank Müller hat uns mit
„111 Gründe, Apple zu lieben“ eine leichtfüßige und mit großer Leidenschaft verfasste Liebeserklärung an eine der wertvollsten Marken der Welt geschenkt. Es ist kein billiger Marketingschachzug, es ist ein ehrliches Bekenntnis, so wie auch ich es (wenn auch weniger ausführlich) stets formuliere, wenn mich jemand fragt, warum ich mein iPhone oder mein iPad um nichts auf der Welt gegen ein anderes Smartphone oder Tablet eintauschen würde. Ich bin kein Markenfetischist – im Falle von Apple aber, bin ich markenverschossen. Doch dieses Buch sollten Apple-Liebhaber wie -Hasser gleichermaßen lesen. Erstere, weil sie sich wahrscheinlich ebenso wie ich in jeder Zeile und jedem Satz in ihrer oft verschrienen Markenverbundenheit bestätigt sehen. Und allen Apple-Hassern empfehle ich dieses Buch, damit sie verstehen, was Millionen von Menschen auf diesem Planeten bewegt, Apple und seine Produkte so bedingungslos zu lieben.

Aktienanleger aufgepasst: Dieses Buch liefert uns 111 Kaufargumente!

Vor allem aber rate ich Ihnen als Aktienanleger dazu, zu diesem Buch zu greifen. Es ist innerhalb eines Tages verschlungen und serviert Ihnen eine bedeutende Erkenntnis auf dem Silbertablett: Sie werden an der Börse auf Jahre und Jahrzehnte hinaus um das Unternehmen Apple und seine Aktie nicht herum kommen. Wie sagte es Investmentlegende Warren Buffett doch einst so treffend: „Ich suche für meine Investments Unternehmen, die ich verstehe und von deren Zukunftsaussichten ich überzeugt bin.“ Seiner Ansicht nach sind die Unternehmen die beste Investmentchance, die sich durch einen möglichst dauerhaften Wettbewerbsvorteil auszeichnen, die also bildhaft gesprochen einen Burgwall um sich herum aufgebaut haben, sei es über Alleinstellungsmerkmale oder durch immens hohe Marktanteile. Bei Apple ist beides gegeben. Lesen und sich überzeugen lassen!

Infos zum Buch:

Autor: Frank Müller
Titel: 111 GRÜNDE, APPLE ZU LIEBEN – Eine Verbeugung vor der coolsten Marke der Welt
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
Erhältlich als: Taschenbuch; 256 Seiten
ISBN: 978-3-86265-104-7

Entscheiden Sie nach der Lektüre selbst, ob es auch für Sie Gründe gibt, Apple zu lieben...

Herzliche Grüße

Ihre

Martina Bisdorf und Cindy Ullmann

PS: Mit der heutigen Rezension läuten wir eine neue Serie ein, in der wir Ihnen künftig noch einige interessante Buchtipps aus der Börsen- und Anlagewelt an die Hand geben werden. Achten Sie auf unsere neue Rubrik
„Der smarte Buchtipp für den Anleger“, die wir Ihnen ca. im Zweiwochen-Rhythmus präsentieren werden. Es sollte sich für Sie lohnen.

 



Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2015 MECONOMICS. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
MECONOMICS GmbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2020 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH