Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 12. Oktober 2015


  • Alcoa patzt bei Bilanzzahlen - Schlechtes Omen für US-Berichtssaison?

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick 

 

Alcoa patzt bei Bilanzzahlen -
Schlechtes Omen für US-Berichtssaison? 



von Martina Bisdorf
Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in den USA wurde vergangenen Donnerstag die Berichtssaison eingeläutet, traditionell vom Aluminiumriesen Alcoa. Dieses Mal allerdings wurden die die Anleger schwer enttäuscht. Der US-Rohstoffkonzern hat im dritten Quartal einen Gewinneinbruch zu verzeichnen. Experten befürchten jetzt, dies könne ein Indikator für eine schwache US-Berichtssaison sein, gilt doch Alcoa als das Börsenbarometer schlechthin für den Ausgang der US-Bilanz.

Gewinneinbruch bei US-Aluminiumriesen – Anleger strafen Alcoa ab

Es ist in erster Linie der Verfall des Aluminiumpreises, der dem Aluhersteller zu schaffen macht. Hier schlägt die düstere Lage am Rohstoffmarkt voll durch. So brach der Gewinn des Unternehmens im abgelaufenen Quartal regelrecht weg. Alcoa meldete einen Rückgang um 70%! Das bedeutet, dass rund 39 Mio. Dollar in den Kassen blieben. Man setzte umgerechnet gut 4,9 Mrd. Euro um - das Minus liegt bei 11%.

Die Börse reagierte daraufhin verschnupft: Die Alcoa-Aktien verloren umgehend nach Bekanntgabe der Zahlen 4%.


Niedrige Rohstoffpreise belasten

Der Aluminiumpreis lag zuletzt rund 20% unter dem Niveau des Vorjahres. Aluminium wird in vielen Branchen eingesetzt, etwa im Automobil- und Flugzeugbau. Das von Ex-Siemens-Chef Klaus Kleinfeld geführte US-Unternehmen befindet sich mitten in einer Umstrukturierung.

So sollen die technologisch anspruchsvolleren Produkte für diese Branchen in ein eigenes Unternehmen ausgelagert werden. Die traditionellen Rohstoffe sollen in dem Unternehmen mit dem alten Namen verbleiben. Wie es für das US-Aluminium-Flaggschiff sowie die Rohstoffbranche im Allgemeinen weitergeht und wie sich die US-Berichtssaison entwickelt, darüber halten wir Sie hier auf dem Laufenden. Die ersten Termine können Sie den unten stehenden Terminen der Woche entnehmen.


Neuaufnahme in unser konservatives BÖRSEN-SPIEGEL-Musterdepot

Ebenso auf dem Laufenden in Sachen Aktien bleiben Sie Montag für Montag mit unserem BÖRSEN-SPIEGEL. In der heutigen Ausgabe haben Jürgen Schmitt und sein Team eine höchst interessante Neuaufnahme aus dem zurzeit heiß umstrittenen Automobilsektor in ihr konservatives Musterdepot. Bestellen Sie noch heute unser günstiges BÖRSEN-SPIEGEL-Schnupperabonnement, um immer auf dem aktuellen Stand in Sachen Börse zu sein.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Woche mit hoffentlich besseren Zahlen aus den USA…

Herzliche Grüße

Ihre
Martina Bisdorf

PS: Zum Auftakt der Berichtssaison erwarten wir diese Woche nicht nur mit Spannung die Quartalszahlen einiger wichtiger US-Unternehmen - wie beispielsweise die unseres BÖRSEN-SPIEGEL-Musterdepotwertes General Electric. Wir schauen insbesondere auf die Konjunkturdaten aus Übersee. Von Ihnen erhoffen sich Analysten Hinweise auf das weitere Vorgehen der amerikanischen Notenbank Fed in Sachen Zinsentscheid.





Anzeige

BNP Paribas präsentiert: Einladung zu
„Rendezvous mit Harry“

Wie jeden Montag findet heute Abend um 19 Uhr die erfolgreichste Trading-Sendung im Internet „Rendezvous mit Harry" statt. Es erwartet Sie Top-Trader Harald Weygand, um mit Ihnen gemeinsam die aktuellen und zukünftigen Geschehnisse an den weltweiten Finanzmärkten unter die Lupe zu nehmen. Durch die Sendung führt Sie Volker Meinel.

Auf
www.rendezvousmitharry.deerhalten Sie weitere Informationen und erfahren, wie Sie sich kostenlos anmelden können.





Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick


Montag, 12. Oktober 2015

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Fraport: Verkehrszahlen 09/15 + Q3/15 (07:00)

Europa:
Frankreich: LVMH: Q3 Umsatz

Sonstige Termine:
11:00 Frankfurt: Bundesverband deutscher Banken; Pk zu „Ein Jahr SSM"
Deutschland: Weltwirtschafts-Symposium 2015 - Global Economic Symposium (GES) (bis
Luxemburg: EU-Außenministerrat Themen sind u.a. Migration, die Beziehungen der EU zur Gruppe der afrikanischen, karibischen und pazifischen Staaten sowie die Beziehungen der EU zu Bosnien-Herzegowina
Schweden: Bekanntgabe des Wirtschafts-Nobelpreise

Hinweis:
Japan: Feiertag, Börse geschlossen


Dienstag, 13. Oktober 2015

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Verbraucherpreise 09/15 (endgültig)
11:00 Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen 10/15

Unternehmensdaten:

Europa:
Schweiz: Kuehne & Nagel: 9-Monatszahlen (06:45)

USA:
JP Morgan Chase: Q3-Zahlen (13:00)
Johnson & Johnson: Q3-Zahlen (13:45)
Intel: Q3-Zahlen (22:00)

Sonstige Termine:
Frankreich: Equip Automesse für Auto-Teile und -Zubehör (bis 17.10.), Paris


Mittwoch, 14. Oktober 2015

Konjunkturdaten:
11:00 EU: Industrieproduktion 08/15
11:30 Deutschland: Anleihen: Laufzeit: 5 Jahre; Volumen: 3 Mrd Euro
14:30 USA: Einzelhandelsumsatz 09/15
14:30 USA: Erzeugerpreise 09/15
16:00 USA: Lagerbestände 08/15
20:00 USA: Fed Beige Book

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Hannover Rück: 18. Investorentag
Ahlers: Q3-Zahlen

Europa:
Frankreich: Accor: Q3 Umsatz (06:30)
Niederlande: ASML Holding: Q3-Zahlen (07:00)

USA:
Bank of America: Q3-Zahlen (13:00)
Wells Fargo: Q3-Zahlen (14:00)
Netflix: Q3-Zahlen (22:00)
Blackrock: Q3-Zahlen

Sonstige Termine:
11:00 Deutschland: Bundesverband Öffentlicher Banken (VÖB) Zinsprognosse


Donnerstag, 15. Oktober 2015

Konjunkturdaten:
14.30 USA: Verbraucherpreise 09/15
14:30 USA: Empire State Index 10/15
14.30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
14:30 USA: Realeinkommen 09/15
16:00 USA: Philly-Fed-Index 10/15
17:00 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
KWS Saat: Jahreszahlen (Pk 10:30) (07:30)
Zalando: Q3 Trading Update (08:00)
Bilfinger: Strategie-Pk, Mannheim (10:00)
ProSiebenSat.1: Capital Markets Day

Europa:
Schweiz: Syngenta: Q3-Umsatz
Großbritannien: Unilever: Q3-Zahlen (08:00)
Großbritannien: Rio Tinto: Q3 Operations Review (23:30)
Schweden: Hennes & Mauritz: Umsatz 09/15

USA:
UnitedHealth Group: Q3-Zahlen
Philip Morris: Q3-Zahlen (13:00)
Goldman Sachs: Q3-Zahlen (13:30)
Citigroup: Q3-Zahlen (14:00)
Mattel: Q3-Zahlen (22:05)
Schlumberger: Q3-Zahlen

Sonstige Termine:
16:00 Belgien: EU-Gipfel (bis 16.10.) Flüchtlingskrise
19:00 Deutschland: Verleihung der Auszeichnung Entrepreneur of the year 2015 der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY mit EU-Kommissar Günther Oettinger


Freitag, 16. Oktober 2015

Konjunkturdaten:
11:00 EU: Verbraucherpreise 09/15
11:00 EU: Handelsbilanz 08/15
08:00 EU: Acea: Pkw-Neuzulassungen 09/15
EU: Fitch und S&P Ratingergebnis Russland
EU: Moody's Ratingergebnis Spanien
15:15 USA: Industrieproduktion 09/15
15:15 USA: Kapazitätsauslastung 09/15
16:00 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 10715

Unternehmensdaten:

Europa:
Schweiz: BB Biotech: Q3-Zahlen (endgültig) (07:00)
Schweiz: Nestlé: 9-Monatsumsatz (Call 8:30) (07:15)
Frankreich: Carrefour: Q3 Umsatz (07:30)
Frankreich: Remy Cointreau: Q2 Umsatz
Italien: Fiat Chrysler Automobiles: Absatz 09/15

USA:
General Electric: Q3-Zahlen (12:30)
Honeywell: Q3-Zahlen

Sonstige Termine:
10:00 Brüssel: Abschluss EU-Gipfel Themen: Flüchtlingskrise, geplantes EU-Referendum in Großbritannien, Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion 



Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2015 MECONOMICS. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
MECONOMICS GmbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2020 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH