Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 25. August 2014


  • Runter und wieder rauf - Reiten Sie mit uns die Börsenwelle
           



Runter und wieder rauf -
Reiten Sie mit uns die Börsenwelle        



von Dieter Wendt    
Chefredakteur 100%-DEPOT         FacebookLike   TwitterFollow 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

gestern wäre Duke Kahanamoku 125 Jahre alt geworden. Sie fragen sich jetzt sicher „Wer ist das?“ So ging es mir gestern auch, als ich das Doodle auf Google entdeckte. Dort prangte anstatt des Google-Logos ein Surfbrett mit dem grinsenden Konterfei von Duke Kahanamoku.

Wer ist dieser Duke Kahanamoku?

Duke Paoa Kahinu Mokoe Hulikohola Kahanamoku, geboren am 24. August 1890 in Honolulu, war dreimal Schwimm-Weltmeister und gilt als Begründer des Wellenreitens „The Big Kahuna“ wie er auch genannt wurde, hatte Anfang des 20. Jahrhunderts das Wellenreiten wiederentdeckt und populär gemacht. Zuvor hatten die Missionare von Hawaii das Wellenreiten als verdammenswerten Müßiggang verboten.

Was hat Wellenreiten mit der Börse zu tun?

Auch die Börse verläuft in Wellen, den sogenannten Börsenzyklen. Was ich damit sagen will, an der Börse geht es leider nicht nur aufwärts, sondern auch mal abwärts. Und wenn die Wellen einmal sehr hoch schlagen, so wie die Anstiege der Indizes in den letzten Monaten, ist das Abwärtspotenzial entsprechend hoch.

Aber dies hat auch sein Gutes, denn dann können Sie ziemlich sicher sein, dass der nächste Anstieg umso größer wird. Diese Gesetze gelten sowohl in der Natur als auch an der Börse. Sehr schön zu sehen war dies übrigens gestern, als Ihnen wahrscheinlich wegen des DAX-Einbruchs die Luft wegblieb. Und was passiert heute? Gerade steht der DAX schon wieder über der 10.000er Marke und liegt mit 3,97% im Plus. So kann es gehen. Oberste Regel in solchen Situationen: Sie müssen als Anleger Ruhe bewahren und dürfen nicht in Panik verfallen.


Wenn es stürmisch wird, macht es erst richtig Spaß

Sie finden es jetzt sicher nicht sehr komisch, wenn ich Ihnen sage, dass ich diese Phasen liebe. Bitte verstehen Sie mich nicht falsch, auch ich mag es nicht, wenn die Kurse in den Keller rauschen. Aber, wie schon so oft betont, ist dies nicht meine erste Abwärtswelle, wenn auch eine der schlimmsten. Und während sich das Geld in reinen Hausse-Phasen nahezu selbst anlegt, macht es mir gerade jetzt besonderen Spaß, für meine Leser die besten Investments herauszupicken.

Setzen Sie jetzt auf uns Investment-Profis

In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie sich in Zeiten wie diesen nur mit Profis wie uns ins nasse Terrain wagen. Gestern noch schrieb ich meinen Lesern: „Der Crash ist da und damit auch wieder völlig irrationale Kursbewegungen. Aktien werden unabhängig von den jeweiligen Preisniveaus auf den Markt geworfen. Fakt ist, dass auch wir nicht vorhersagen können, wohin die Reise kurzfristig gehen wird. Doch eines ist sicher: Die Aktien, die sich im 100%-DEPOT befinden, sind absolut werthaltig, sodass hier jeder Sturm problemlos überstanden wird.“

Und statt wie viele meiner Kollegen in Verkaufspanik zu verfallen, habe ich meinen Lesern gleich zwei Werte zum Kauf empfohlen. Denn trotz der China-Probleme werden die Gewinne bei diesen Werten nicht einbrechen. Für mich ein klarer Kauf! Von solchen Werten habe ich einige in petto.
Überzeugen Sie sich selbst, in welch ruhigem Fahrwasser mein Depot in Zeiten wie diesen fährt.
Und testen Sie jetzt meine Börsenpublikation Das 100%-DEPOT 3 Monate zum Vorzugspreis von 79 Euro (anstatt 199 Euro).

Herzliche Grüße

Ihr
Dieter Wendt

Chefredakteur 100%-DEPOT

PS: Die lebende Börsenlegende Warren Buffett wird am kommenden Sonntag stolze 85 Jahre alt und denkt noch lange nicht ans Aufhören. Übrigens kauft auch Buffett besonders gern, wenn die Kanonen donnern. Denn dann sind seine Lieblings-Aktien besonders günstig zu haben. Nicht umsonst ist er der drittreichste Mann der Welt.






Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2015 MECONOMICS. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
MECONOMICS GmbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2020 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH