Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 26. Juni 2015


  • Griechenland - „Und täglich grüßt das Murmeltier“  




Griechenland - „Und täglich grüßt das Murmeltier“   


von Cliff Michel
Chefredakteur Smart Money Investor
                                                                     
FacebookLike   TwitterFollow

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

erinnern Sie sich noch an die Komödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“? Der Film kam 1993 in die Kinos. Inhalt dieses Films: Der Hauptdarsteller Phil Connors (Bill Murray) sitzt in einer Zeitschleife fest. Er durchlebt wieder und wieder den selben Tag. Ungefähr so kommen mir auch die Verhandlungen dieser Woche rund um Griechenland vor.

In Unternehmen würde man spätestens jetzt einen Mediator einschalten, damit die Mitarbeiter wieder zum Tagesgeschäft übergehen und sich nicht täglich die Köpfe zerbrechen.


Abwarten und Tee trinken

Alle Welt wartet also wieder mal auf Samstag, nachdem am Donnerstag die letzte Sitzung zwischen Griechenland und seinen Gläubigern abgebrochen worden war.

Lassen Sie uns also langsam das Wochenende einläuten und auf die schönen Dinge des Lebens besinnen. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich zum Beispiel gehe gerne ins Kino und freue mich unheimlich auf Dezember, wenn der neue Star Wars, Episode VII in die Kinos kommt.


Walt Disney - Ein Investment für die Ewigkeit?

Grund genug, wieder einmal einen Blick auf Walt Disney zu werfen, das meinen Smart Money Investor-Lesern in den letzten vier Monaten still und heimlich 20% Plus ins Depot gespült hat.

Nicht umsonst ist Walt Disney in der zehnten Ausgabe des „BrandZ Top 100 Most Valuable“, also in der Liste der wertvollsten Unternehmen der Welt, die jährlich vom Forschungsunternehmen Millward Brown erstellt wird, auf Platz 19 zu finden.


Disney gehört zu den 20 wertvollsten Marken weltweit

Wie wichtig der Marktwert eines Unternehmens ist, sieht man sehr schön an Apple, das gerade Google vom Thron, sprich Platz eins, gestoßen hat.

Platz 19 hört sich schon gut an, aber noch viel bemerkenswerter ist, dass der Marktwert von Walt Disney im Vergleich zum letzten Jahr um 24% gestiegen ist und somit einen Platz auf der Liste schnell wachsender Marken ergattert hat.

Hätten Sie das gedacht? Immerhin handelt es sich um ein Unternehmen, das in acht Jahren sein hundertjähriges Firmenjubiläum feiern darf. Doch dieses Unternehmen steht nicht still.


Zukäufe lassen die Umsätze sprudeln

Ob Sportunterhaltung (ESPN), Comics oder Zeichentrickfilme. All das findet man bei Walt Disney. Das letzte Highlight war sicher „Frozen“ (Die Eiskönigin). Aber auch die Zukäufe wie der Comic-Verlag Marvel, die auf Computeranimationen spezialisierte Pixar und die Rechte an Lukas-Film bringen immer wieder neue Kassenschlager hervor. Und lassen die Umsätze nur so sprudeln.

Disneys Schatzkiste bereitet sowohl Fans als auch Anlegern viel Freude

Und auch die Vermarktung kann sich sehen lassen. Denn nicht nur das Merchandising lässt die Kassen klingeln. Auch an der Vermarktung der bekannten Charaktere verdiente Walt Disney kräftig mit. Nicht nur wegen „Frozen“ erzielten die Fanartikel immerhin 32% Plus zum Ende des zweiten Quartals. 

Doch auch die Parks und Resorts erfreuen sich wachsender Beliebtheit und melden Rekordbesucherzahlen. So steuerten die Freizeitparks mit 566 Mio. Dollar zu einem 24% höheren Ergebnis bei.

Selbst als der Vergnügungspark Euro Disney bei Paris kürzlich eine Finanzspritze von 500.000 Euro benötigte, tat dies dem Aktienkurs keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil. Der Kurs steigt und steigt seit meinem Einstieg Mitte Februar. Meine Smart Money Investor-Leser können sich freuen. 


Was macht Walt Disney eigentlich so erfolgreich?

Ganz einfach: Disney nutzt Social Media extrem effektiv. So wurde nur der Trailer vom neuen Star Wars-Film: The Force Awakens schon mehr als 200 Mio. Mal angesehen, davon 88 Mio. Mal in den ersten 24 Stunden nach seiner Veröffentlichung.

Ob der Einstieg gerade jetzt günstig ist oder Sie lieber noch warten sollten, erfahren Sie im Smart Money Investor.
Jetzt Smart Money Investor für 3 Monate für sensationell günstige 29 Euro (anstatt 149 Euro) auf Herz und Nieren testen.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße

Ihr
Cliff Michel

Chefredakteur Smart Money Investor

PS: In Anbetracht der geopolitischen Risiken ist es sinnvoll, bereits jetzt erste Goldpositionen aufzubauen. In der aktuellen Ausgabe vom Smart Money Investor finden Sie einen interessanten Goldexplorer, den Sie jetzt zu Schnäppchenpreisen einsammeln können.
Hier geht’s zum Smart Money Investor.




Abbestellen des kostenlosen Newsletters


Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com.

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2015 MECONOMICS. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
MECONOMICS GmbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2020 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH