Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 23. Februar 2015


  • Setzen Sie auf Aktien und werden Sie Dividendenkönig/in 

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick  

     

 

Setzen Sie auf Aktien und werden Sie Dividendenkönig/in




von Martina Bisdorf
Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

dieser Tage hat die Chefin des Deutschen Aktieninstituts, Christine Bortenlänger, gegenüber dem Handelsblatt das formuliert, was wir hier in der Redaktion Ihnen in letzter Zeit auch immer wieder gesagt haben: „Dividenden sind wie Zinsen.“ Genau so ist es, nur dass bei Dividenden derzeit wesentlich mehr rauszuholen ist als bei den Zinsen, die uns das Sparbuch oder die Lebensversicherung bieten.

Da wir nun kurz vor Beginn der Dividendensaison stehen, die traditionell im Frühjahr durchstartet, ist das Grund genug, Sie auf diese inzwischen „alte Weisheit“ abermals hinzuweisen. Finanzexperten bezeichnen dieses Jahr sogar als das „Jahr der Dividenden“, da 2015 die deutschen Unternehmen so viel Dividenden wie nie an ihre Aktionäre ausschütten werden – nämlich mehr als 30 Milliarden Euro.


2015 wird das Jahr der Dividenden

Mit dabei bei den Dividendenkönigen sind unter anderem auch unsere konservativen Musterdepotwerden und DAX-Giganten Bayer und Siemens. Sie gehören zu den Unternehmen, die die Dividende in den letzten zehn Jahren nie gesenkt, dafür aber fast immer erhöht haben und zusätzlich mit einer guten Rendite aufwarten konnten.

Internet der Dinge beflügelt Top-Empfehlung

Über diese und weitere dividendenstarke Aktien werden Sie in unserem Börsendigest BÖRSEN-SPIEGEL auf dem Laufenden gehalten. Seien Sie außerdem gespannt auf die Top-Empfehlung, die Jürgen Schmitt und sein Team heute für Sie analysieren.

Ich verrate Ihnen nur so viel: Der Netzwerkausrüster, der von dem fortlaufenden Ausbau des Datenverkehrs profitiert, zählt zu unseren Top-Favoriten 2015! Der Konzern hat Riesen-Wachstumschancen bei der Vernetzung aller möglichen Alltagsgegenstände. Denn die Vision vom Internet der Dinge ist nicht mehr aufzuhalten.

Ebenfalls nicht aufzuhalten ist augenblicklich der deutsche Leitindex DAX, der gerade um die 11.100 Punkte herum pendelt. Die wichtigsten Börsen- und Wirtschaftsdaten können Sie, wie jeden Montag, hier lesen. Damit wünsche ich Ihnen einen guten Start in die Börsenwoche.

Herzliche Grüße

Ihre

Martina Bisdorf


PS: Die Einigung im Griechenland-Streit, auch wenn sie nur vorläufigen Charakter hat, lässt den DAX das nächste Rekordhoch erklimmen. Heute Mittag bremst ein Mini-Plus beim Ifo-Index die Euphorie zwar etwas ab, erschüttern kann das den Aufwärtstrend des deutschen Leitindexes allerdings nicht. Setzen Sie also weiter auf Aktien und lesen Sie dazu unseren informativen BÖRSEN-SPIEGEL.




Anzeige

BNP Paribas präsentiert: Einladung zum
„Rendezvous mit Harry“

Wie jeden Montag findet heute Abend um 19 Uhr die erfolgreichste Trading-Sendung im Internet „Rendezvous mit Harry" statt. Es erwarten Sie die Top-Trader Harald Weygand, Christian Glaser und Volker Meinel.

Am Montag, 23. Februar, wird natürlich Griechenland, aber auch die jüngste Rally in Japan sowie der Preisverfall beim Gold Thema sein.

Auf
www.rendevousmitharry.deerhalten Sie weitere Informationen und erfahren, wie Sie sich kostenlos anmelden können.






Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick


Montag, 23. Februar 2015

Konjunkturdaten:
10:00 Deutschland: Ifo-Geschäftsklimaindex 02/15
16:00 USA: Verkauf bestehender Häuser 01/15

Unternehmensdaten:

Deutschland:
QSC: Jahreszahlen (07:30)
Xing: Jahreszahlen (07:30)
Daimler: Jahres-Pk für Lkw und Busse, Stuttgart (10:30)
Dt. Bahn: Pk zur Fernbusstrategie (14:00)
Talanx: Jahresausblick (18:00)
 
Europa:
Schweiz: Holcim: Q4-Zahlen (07:00)
Großbritannien: HSBC: Jahreszahlen (09:15)
Österreich: BHP Billiton: Halbjahreszahlen (22:30)

Sonstige Termine:
Deutschland: Social Media Week in Berlin (bis 27.02.2015)

Hinweis:
China, Griechenland, Russland: Feiertag, Börse geschlossen


Dienstag, 24. Februar 2015

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: BIP Q4/15 (Details)
11:00 EU: Inflationsdaten 01/15 (2. Schätzung)
16:00 USA: Verbrauchervertrauen 02/15

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Aixtron: Q4-Zahlen (07:30)
Telefonica Deutschland: Q4-Zahlen (07:30)
Ströer: Q4-Zahlen

Europa:
Irland: Air Lingus: Q4-Zahlen (08:00)
Frankreich: Geschäftsklimaindex 02/15 (08:45)
Frankreich: Valeo: Q4-Zahlen (17:30)

USA:
Home Depot: Q4-Zahlen (12:00)
Hewlett-Packard: Q4-Zahlen (22:00)
JPMorgan: Investorenkonferenz
Comcast: Q4-Zahlen

Sonstige Termine:
11:00 Deutschland: Bundesfinanzhof Jahres-Pk
Deutschland: Fortsetzung Chemie-Tarifverhandlungen

Hinweis:
China: Feiertag, Börse geschlossen


Mittwoch, 25. Februar 2015

Konjunkturdaten:
Deutschland: Stellenindex BA-X 02/15
16:00 USA: Neubauverkäufe 01/15
16:30 USA: Rohöllagerbestände

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Aareal Bank: Q4-Zahlen (07:00)
Fresenius: Q4-Zahlen (07:00)
Fresenius Medical Care (FMC): Q4-Zahlen (07:00)
KWS Saat: Q2-Zahlen

Europa:
Schweiz: Kuehne + Nagel: Q4-Zahlen (06:45)
Frankreich: Axa: Q4-Zahlen (07:00)
Spanien: Telefonica: Q4-Zahlen (07:30)
Frankreich: Bouygues: Q4-Zahlen (07:30)

Sonstige Termine:
10:00 Deutschland: Wirtschaftskongress Russland 2015 (bis 26.02.2015)


Donnerstag, 26. Februar 2015

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: GfK-Konsumklimastudie
09:55 Deutschland: Arbeitsmarktdaten 02/15
14:30 USA: Inflationsrate 02/15

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Allianz: Q4-Zahlen (07:00)
Dt. Telekom: Q4-Zahlen (07:00)
Hochtief: Q4-Zahlen (07:00)
Morphosys: Q4-Zahlen (07:00)
Bayer: Q4-Zahlen (07:30)
Gerry Weber: Bilanz-Pk (07:30)
MLP: Q4Zahlen (07:30)
ProSiebenSat.1: Q4-Zahlen (08:00)
Osram: Hauptversammlung (10:00)
Adva Optical: Q4-Zahlen

Europa:
Niederlande: Ahold: Q4-Zahlen (06:45)
Niederlande: AB Inbev: Q4-Zahlen (07:00)
Spanien: Repsol: Q4-Zahlen (07:00)
Großbritannien: BAT: Q4-Zahlen (08:00)
Großbritannien: Royal Bank of Scotland: Q4-Zahlen (08:00)

Sonstige Termine:
10:00 Deutschland: Hedgefonds gegen Porsche SE
10:30 Deutschland: Pk Nestlé Deutschland zum Thema „Qualität bedeutet mehr - Fortschritte und Ausblick"
12:00 Deutschland: Pk DRV (Deutscher ReiseVerband) und VDR (Verband Deutsches Reisemanagement) vor der Reisemesse ITB in Berlin (4. - 8. März)


Freitag, 27. Februar 2015

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Ex- und Importpreise 01/15
14:00 Deutschland: Inflationsrate 02/15 (1. Schätzung)
14:30 USA: BIP Q4 (2. Schätzung)
15:45 USA: Einkaufsmangerindex Chicago 02/15
16:00 USA: Uni Michigan Verbraucherstimmung 02/15
Großbritannien: Moody's Ratingüberprüfung Deutschland und Österreich

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Airbus Group: Q4-Zahlen (07:00)
BASF: Q4-Zahlen (07:00)
Rhön-Klinikum: Q4-Zahlen (07:00)
DAB Bank: Q4-Zahlen (07:15)
Nordex: Q4-Zahlen (07:30)
Salzgitter: Q4-Zahlen (07:30)
Borussia Dortmund: H1-Zahlen (10:00)

Europa:
Großbritannien: Lloyds: Q4-Zahlen 08:00
Schweiz: Novartis: Generalversammlung (10:00)
Frankreich: Vivendi: Q4-Zahlen (17:45)
Österreich: Wienerberger: Q4-Zahlen

Sonstige Termine:
12:00 Brüssel: EU-Kommission bewertet Wirtschafts- und Haushaltspolitik der EU-Staaten





Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2014 MECONOMICS. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
MECONOMICS GmbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2020 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH