Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 24. November 2014


  • Weihnachtsstimmung an der Börse – So orientieren Sie sich richtig

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick 


 


Weihnachtsstimmung an der Börse –
So orientieren Sie sich richtig





von Martina Bisdorf
Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

an der Börse scheint sich vorweihnachtliche Stimmung breit zu machen. Ist doch mit dem beachtlichen DAX-Anstieg der letzten Woche nicht nur der Glaube an den Weihnachtsmann, sondern auch an die Jahresendrally zurückgekommen. Nachdem es letzte Woche um gut 5% nach oben ging, stieg der deutsche Leitindex heute Morgen um weitere 0,7% auf 9.800Punkte. Der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, hatte die Spekulationen auf weitere Geldspritzen zuletzt angeheizt und befeuerte damit den Handel.

Gute Aussichten - Ifo-Index steigt erstmals seit sechs Monaten

Für gute Laune sorgt heute auch die verbesserte Stimmung in der deutschen Wirtschaft. Der Geschäftsklima-Index für November stieg nach Angaben des Münchner Ifo-Instituts von 103,2 auf 104,7 Punkte. Die von Reuters zuvor befragten Ökonomen hatten einen weiteren Rückgang von Deutschlands wichtigstem Konjunkturbarometer auf 103,0 Zähler erwartet.

Auch die heimische Konsumlaune dürfte sich aufgehellt haben. Am kommenden Donnerstag wird das größte deutsche Marktforschungsinstitut GfK seine Pressekonferenz zum Konsumklima 12/14 und zum Weihnachtsgeschäft 2014 in Frankfurt abhalten. Experten gehen jedenfalls von positiven Nachrichten aus.

Dennoch wird zunächst mit einer eher ausgeglichenen Woche an der Börse gerechnet. So kommentierte der NordLB-Stratege Tobias Basse die Lage heute gegenüber dem Handelsblatt folgendermaßen: „Der Draghi-Effekt ist in den Kursen enthalten. Jetzt könnten in der neuen Woche Gewinne mitgenommen werden.“


Ping-Pong-Spiel - Börse geprägt von guter Laune sowie Orientierungslosigkeit

Von einer gewissen „Orientierungslosigkeit“, die derzeit unter den Anlegern herrsche, sprach heute Otmar Lang, Chef-Volkswirt der Targobank: „Die Faktoren, die die Märkte stützen beziehungsweise belasten, gleichen sich gegenseitig aus.“

So geht das Spiel gerade ein wenig hin und her. Allein die Konjunktur weist trotz des „Gute-Laune-Klimas“ Gegensätze auf: Während sich die Wirtschaft in den USA weiterhin robust entwickelt, hinken Europa, Japan und China hinterher.

Allerdings wurde aus dem Reich der Mitte - neben der Bestrebung, den Renminbi zu internationalisieren und als Reservewährung zu stabilisieren (Näheres dazu lesen Sie im heutigen Daily Post auf unserer Homepage
www.boersenspiegel.com) - Ende letzter Woche entsprechende Nervennahrung für die Anleger geliefert: Die chinesische Notenbank senkte erstmals seit über zwei Jahren den Leitzins und zwar gleich auf auf 5,6% von zuvor 6%.

Finden Sie Ihren Weg durch den Börsendschungel – Mit der richtigen Orientierungshilfe

Wir werden sehen – und wie uns die vergangene Woche zeigte, ist die Börse immer wieder für eine Überraschung gut. Wenn Sie auf der Suche nach einer klaren Orientierung im derzeit widersprüchlichen Börsendschungel sind, die kann Ihnen Chefredakteur Jürgen Schmitt in seinem BÖRSEN-SPIEGEL geben. Lesen dort, wie er die Marktlage einschätzt und erfahren Sie, was er Ihnen zu empfehlen hat.

Dividendenperle aus der Versicherungsbranche

Ein interessantes Schmankerl aus der Versicherungsbranche kann ich Ihnen schon vorhersagen. Es handelt sich um eine wahre Dividendenperle aus dem DAX, die laut Experteneinschätzung bei den erwarteten Jahresrenditen in der ersten Reihe steht – und da ganz vorn...

Mehr dazu erfahren Sie heute Nachmittag im BÖRSEN-SPIEGEL. Sie sind noch kein Abonnent? Dann empfehle ich Ihnen unser
BÖRSEN-SPIEGEL-Schnupperabonnement, zu dem Sie sich jederzeit gerne anmelden können. Wir freuen uns auf Sie als Leser/in und Sie können sich auf eine interessante, klar strukturierte und wegweisende Börsenlektüre freuen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Börsenwoche.

Herzliche Grüße

Ihre
Martina Bisdorf

PS: Wie Sie der Terminübersicht entnehmen können, stehen diese Woche hauptsächlich prägende Konjunkturdaten an, denn die Berichtssaison ist ausgeklungen. Nur noch einige Nachzügler legen diese Woche ihre Bücher offen, darunter unsere
BÖRSEN-SPIEGEL-Musterdepotwerte Hewlett-Packard sowie der Ticket-Vermarkter CTS-Eventim, dem sein Hauptgeschäft in der Vorweihnachtszeit noch bevorsteht.






Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick




Montag, 24. November 2014

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Statistisches Bundesamt: Bauhauptgewerbe 09/14
10:00 Deutschland: ifo-Geschäftsklima 11/14
14:30 USA: CFNAI-Index 10/14

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Borussia Dortmund: Hauptversammlung
Commerzbank: Pk zu “Corporate Finance Outlook 2015", Frankfurt (09:30)
Hafen Hamburg: Pk zu Umschlagentwicklung in den ersten neun Monaten des Jahres, Hamburg (10:00)

Hinweis:
Japan: Feiertag, Börse geschlossen


Dienstag, 25. November 2014

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: BIP Q3/14 (2. Veröffentlichung)
08:00 Deutschland: Im- und Exporte Q3/14
15:00 USA: Case-Shiller-Index 09/14
16:00 USA: Verbrauchervertrauen 11/14
14:30 USA: BIP Q3/14 (2. Veröffentlichung)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
RWE: Investor Day, London

Europa:
Frankreich:LVMH: Hauptversammlung (10:00)
Schweiz: Sulzer: Capital Markets Day

USA:
Hewlett-Packard: Q4-Zahlen (22:00)
Tiffany & Co: Q3-Zahlen

Sonstige Termine:
10:00 Deutschland: Prozess um Forderungen der BayernLB auf Kreditrückzahlungen in Milliardenhöhe von der einstigen Tochter Hypo Alpe Adria, München
11:00 Deutschland: Bundesbank Pk zur Veröffentlichung des Finanzstabilitätsberichts 2014, Frankfurt
14:00 Deutschland: Landgericht Hannover verkündet eine Entscheidung in dem milliardenschweren Schadenersatzverfahren gegen die Porsche SE


Mittwoch, 26. November 2014

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Statistisches Bundesamt: Außenhandelspreise 10/14
11:30 Deutschland: Anleihe: Laufzeit: 10 Jahre, Volumen: 4 Mrd Euro
14:30 USA: Persönliche Einkommen und Ausgaben 10/14
14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
14:30 USA: Auftragseingang langlebige Güter 10/14
15:45 USA: Chicago Einkaufsmanagerindex 11/14
15:55 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 11/14
16:00 USA: Verkauf neuer Häuser 10/14
16:00 USA: Schwebende Hausverkäufe 10/14
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
KWS Saat: Q1-Zahlen (07:30)
Zalando: Q3-Zahlen
CTS Eventim: Q3-Zahlen

Europa:
Großbritannien: Thomas Cook: Jahreszahlen (08:00)

Sonstige Termine:
10:00 Deutschland: Deutsche Bank Pk zu Kapitalmarktausblick 2015, Frankfurt


Donnerstag, 27. November 2014

Konjunkturdaten:
09:55 Deutschland: Arbeitslosenzahlen 11/14
13:00 Deutschland: GfK: Pk zu Konsumklima 12/14 und Weihnachtsgeschäft 2014, Frankfurt
14:00 Deutschland: Verbraucherpreise 11/14 (vorläufig)
08:00 EU: Acea: Nfz-Neuzulassungen 10/14
10:00 EU: Geldmenge M3 10/14
11:00 EU: Verbrauchervertrauen 11/14 (endgültig)
11:00 EU: Geschäftsklima 11/14

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Infineon: Jahreszahlen (Pk 11:00) (07:30)
NordLB: Q3-Zahlen
Munich Re: Analyst briefing, London

Europa:
Österreich: C.A.T. Oil: Q3-Zahlen

Sonstige Termine:
11:00 Deutschland: Eröffnung Wirtschaftsgipfel der Süddeutschen Zeitung (bis 29.11.2014), Berlin:
11:10 Vortrag von Jean-Claude Juncker, Präsident der EU-Kommission
12:00: Podiumsdiskussion „Innovativer, schneller, digitaler - hängen die USA Europa ab?" u.a. mit Ullrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V.
Deutschland: Vorstand IG Metall beschließt endgültig Tarifforderung für die Metall- und Elektroindustrie, Frankfurt

Hinweis:
USA: Feiertag, Börse geschlossen


Freitag, 28. November 2014

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Statistisches Bundesamt: Einzelhandelsumsatz 10/14
Deutschland: ifo-Kredithürde
11:00 EU: Verbraucherpreise 11/14 (vorab)
11:00 EU: Arbeitslosenzahlen 10/14

Sonstige Termine:
Deutschland: Presse- und Fachbesuchertag bei der Automesse „Essen Motor Show" (29.11.-7.12.), Essen

Hinweis:
USA: Börse verkürzter Handel bis 19:00, Anleihemarkt bis 20:00





Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2014 MECONOMICS. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
MECONOMICS GmbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2020 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH