Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt

Ausgabe vom 11. August 2014



  • Bilfinger mit massivem Gewinneinbruch – Und das mitten im Umbau

  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick


 



Bilfinger mit massivem Gewinneinbruch – Und das mitten im Umbau




 


von Martina Bisdorf
Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow

Liebe Leserinnen, liebe Leser,    

nachdem der DAX sich am Freitag nach der Achterbahnfahrt doch noch knapp über der 9000er-Marke ins Wochenende verabschiedet hatte und sich aktuell bei 9.154 Punkten leicht im Aufwind befindet, ist die Kuh noch immer nicht ganz vom Eis. Wie Ihnen meine Kollegen, unsere Chefredakteure
Jürgen Schmitt (BÖRSEN-SPIEGEL) und Cliff Michel (Smart Money Investor) aber bereits am Freitag an dieser Stelle sowie per Eilmeldung versichert haben, gibt es auch in kritischen Zeiten Möglichkeiten, sich gegen Verluste abzusichern. Oberstes Gebot bleibt weiterhin: Ruhe bewahren und die Märkte aufmerksam aber nicht ängstlich beobachten. Denn Angst ist immer ein schlechter Ratgeber.

Massiver Gewinneinbruch bei Bilfinger

Beobachten gilt auch für den Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger, der sich momentan aus gutem Grund auf unserer BÖRSEN-SPIEGEL-Watchlist befindet. Heute hatten die Mannheimer mit ihren Q2-Zahlen einen massiven Gewinneinbruch zu vermelden. Der Gewinn sank um 19% auf 55 Mio. Euro gegenüber 2013. Dabei ist auch das zum Verkauf gestellte Tiefbaugeschäft enthalten. 

Auch der Auftragseingang ging mit 6% deutlich zurück, beim Auftragsbestand ist ein Rückgang um 2% zu verzeichnen. Die vor einer Woche zum zweiten Mal in Folge gekappten Prognosen für das laufende Jahr bestätigte der Konzern heute Morgen. Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (EBITA) sank um deutliche 47% auf 80 Mio. Euro.

Die schwachen Halbjahreszahlen wurden von Sprechern des badischen Bau- und Dienstleistungsunternehmens mit dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld im Energiemarkt sowie im europäischen Öl- und Gassektor erklärt.


Roland Koch hinterlässt jede Menge Baustellen

Ex-Bilfinger-Chef Roland Koch (CDU), ehemaliger hessischer Ministerpräsident, war letzte Woche als Folge zweier Gewinnwarnungen des Bau- und Dienstleistungskonzerns abrupt zurückgetreten. Mit seinem plötzlichen Abgang hinterlässt er seinem Nachfolger und Vorgänger im Amt, Herbert Bodner, ein schweres Erbe. Er übernehme den Chefposten übergangsweise bis zum 31. Mai 2015, wie der Konzern mitteilte.

Durch die zwei Gewinnwarnungen innerhalb kurzer Zeit ist das Vertrauen des Marktes in Bilfinger erschüttert. Eine der größten Herausforderungen für Bodner wird es sein, dieses verloren gegangene Vertrauen und die Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen. Mit ihm soll nun wieder Ruhe einkehren - nach innen und nach außen. Das ist zumindest die Hoffnung des Konzerns.


Ruhe für den Konzernumbau

Das Unternehmen befindet sich mitten in einer großangelegten Umbauphase. Zum Jahresbeginn wurden die sieben Teilkonzern-Holdings in die Bilfinger SE integriert. Ex-Chef Koch hatte es sich außerdem zum Ziel gesetzt, bis Ende 2015 weltweit rund 1.250 Verwaltungsstellen zu streichen. Die von ihm vorangetriebene Zentralisierung soll Doppelarbeit vermeiden und Synergien schaffen. Kochs strategischen Kurs will das Unternehmen auch unter Bodner fortsetzen. Er hatte Bilfingers Wandel vom Baukonzern zum Bau-Dienstleister auch eingeleitet.

Wir werden die Entwicklung unter dem neuen alten Bauherrn für Sie im Auge behalten, wie auch alle anderen wichtigen Ereignisse, die diese Woche anstehen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in eine interessante Woche und grüße Sie herzlich.

Ihre
Martina Bisdorf

PS: Wenn es sich lohnt, schauen wir auch einmal auf der morgen beginnenden Spielemesse „gamescom“ in Köln vorbei. Sie ist Europas größte Messe für interaktive Spiele und Unterhaltung. Mehr als 600 Aussteller aus der ganzen Welt präsentieren dort ihre Neuerungen aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik.







Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick


Montag, 11. August 2014

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Bilfinger: Q2-Zahlen (07:30)
Dt. Lufthansa: Verkehrszahlen 07/14 (13:00)
Osram: Q3-Zahlen (Zwischenbericht)
QSC: Q2-Zahlen
Schaltbau: Q2-Zahlen
Jungheinrich: Q2-Zahlen

Europa:
Österreich: Austrian Airlines: Verkehrszahlen 07/14
Schweiz: Swiss Air Lines: Verkehrszahlen 07/14


Dienstag, 12. August 2014

Konjunkturdaten:
11:00 Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen 08/14

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Fraport: Verkehrszahlen 07/14 (07:00)
Aareal Bank: Q2-Zahlen (07:00)
LEG Immobilien: Q2-Zahlen (07:15)
Henkel: Q2-Zahlen (Call 10:30) (07:30)
Evotec: Q2-Zahlen (07:30)
Leoni: Q2-Zahlen (Call 11:30) (08:00)
Jenoptik: Q2-Zahlen (08:00)
Hamborner Reit: Halbjahreszahlen
Koenig & Bauer: Q2-Zahlen
Biotest: Q2-Zahlen
Dt. Euroshop: Q2-Zahlen

Europa:
Schweiz: Geberit: Q2-Zahlen (Call 9:00) (07:00)
Österreich: OMV: Q2-Zahlen
Großbritannien: Prudential: Halbjahreszahlen (08:00)

USA:
Cree: Q4-Zahlen

Sonstige Termine:
Deutschland: Spielemesse gamescom (bis 17.08.2014), Köln


Mittwoch, 13. August 2014

Konjunkturdaten:
11:00 Deutschland: ifo-Institut Weltwirtschaftsklima Q3/14
11:30 Deutschland: Anleihe: Laufzeit: 10 Jahre; Volumen: 4 Mrd. Euro
Deutschland: Großhandelspreise 07/14 (08:00)
08:00 Deutschland: Verbraucherpreise 07/14 (endgültig)
11:00 EU: Industrieproduktion 06/14
14:30 USA: Einzelhandelsumsatz 07/14
16:00 USA: Lagerbestände 06/14
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Schindler: Halbjahreszahlen (06:00)
Salzgitter: Halbjahreszahlen (07:00)
CeWe Stiftung: Q2-Zahlen (07:00)
Heidelberger Druckmaschinen: Q1-Zahlen (07:00)
LPKF Laser: Q2-Zahlen (07:00)
Merck KGaA: Q2-Zahlen (07:00)
Aurubis: Q3-Zahlen (07:00)
E.ON: Q2-Zahlen (07:30)
Bertrandt: Q3-Zahlen (08:00)
Wirecard: Q2-Zahlen
Berentzen-Gruppe: Q2-Zahlen
Leifheit: Q2-Zahlen
OHB: Halbjahreszahlen

Europa:
Großbritannien: Admiral: Halbjahreszahlen (08:00)
Großbritannien: GlencoreXstrata: Q2 Production Report (08:00)
Österreich: Raiffeisen International: Halbjahreszahlen (06:00)
Telekom Austria: Halbjahreszahlen (07:00)
Schweiz: Swiss Life: Halbjahreszahlen (07:00)
Luxemburg: Gagfah: Q2-Zahlen (07:00)
Schweden: Bang & Olufsen: Jahreszahlen

USA:
Cisco Systems: Q4-Zahlen (22:00)
John Deere: Q3-Zahlen


Donnerstag, 14. August 2014

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: BIP Q2/14 (1. Veröffentlichung)
Deutschland: KfW: Geschäfts- und Förderzahlen Q2/14
EU: EZB-Monatsbericht 08/14 (Frankfurt)
11:00 EU: Verbraucherpreise 07/14
11:00 EU: BIP Q2/14 (1. Veröffentlichung)
USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
USA: Im- und Exportpreise 07/14

Unternehmensdaten:

Deutschland:
K+S: Q2-Zahlen (Call 15:00) (07:00)
ThyssenKrupp: 9-Monatszahlen
RWE: Q2-Zahlen (Call 10:00) (07:00)
Carl Zeiss Meditec: Q3-Zahlen (07:00)
Bauer: Q2-Zahlen (07:00)
Dt. Wohnen: Q2-Zahlen (07:00)
Talanx: Q2-Zahlen (07:30)
Centrotec Sustainable: Q2-Zahlen (07:30)
DIC Asset: Q2-Zahlen (07:30)
Singulus: Q2-Zahlen (07:30)
MLP: Q2-Zahlen (Call 10:00) (07:30)
Manz: Q2-Zahlen (07:30)
TUI: Q3-Zahlen (08:00)
Delticom: Q2-Zahlen (08:00)
Solarworld: Halbjahreszahlen (09:00)
Borussia Dortmund: Bilanz-Pk, Dortmund (12:00)
Analytik Jena: 9-Monatszahlen
Drillisch: Q2-Zahlen
United Internet: Q2-Zahlen
Wüstenrot & Württembergische: Halbjahreszahlen
Homag Group: Halbjahreszahlen

USA:
Wal-Mart: Q2-Zahlen (13:00)

Welt:
China: China Mobile Q2-Zahlen
Hongkong: Lenovo: Q1-Zahlen


Freitag, 15. August 2014

Konjunkturdaten:
14:30 USA: Erzeugerpreise 07/14
15:15 USA: Industrieproduktion 07/14
15:15 USA: Kapazitätsauslastung 07/14
15:55 USA: Uni Michigan Verbrauchervertrauen 08/14

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Nordex: Q2-Zahlen (07:30)
Gesco: Q1-Zahlen

Europa:
Schweden: Hennes & Mauritz: Umsatz 07/14





Abbestellen des Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach aufwww.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an
Martina.Bisdorf@boersenspiegel.com

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2014 MECONOMICS. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
MECONOMICS GmbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda

 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda



Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2020 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH