Börse, Wirtschaft, Lifestyle - Was Anleger & Börsenprofis bewegt


Ausgabe vom 03. Februar 2014


  • Der Fisch stinkt vom Kopf her
  • Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick     


 


Der Fisch stinkt vom Kopf her

von Martina Bisdorf
Redaktion BÖRSEN-SPIEGEL        FacebookLike   TwitterFollow

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am vorletzten Mittwoch habe ich mich ausführlich über die Machenschaften des ADAC ausgelassen und Ihnen versprochen, die Sache für Sie im Auge zu behalten. Inzwischen ist einiges passiert. Es gab eine Panne nach der anderen für den „gemeinnützigen Verein“. Gestern Abend hatte Günther Jauch in seinem ARD-Talk eine fast schon „illustre“ Runde beisammen. Allen voran: Peter Meyer, betont ehrenamtlicher Präsident des ADAC. Er konnte einem beinahe leidtun, hat er doch ebenso tapfer wie hilflos versucht, sich gegen sämtliche Anschuldigungen aus Expertenkreisen zur Wehr zu setzen.

Wird es den Verein als solchen noch geben?

Nun steht die Frage nach dem Vereinsstatus ganz offen im Raum. Der ADAC wird inzwischen gemeinhin eher als Konzern denn als Verein bezeichnet. Das sieht auch die Bundesregierung so. Neben den Steuervergünstigungen, die dem ADAC durch den Vereinsstatus zugute kamen, werden nun die neusten Vorwürfe erhoben: Fehlerhafte Pannenstatistiken und Provisionsdruck auf die gelben Ersthelfer, die dem Kunden möglichst teure Ersatzteile von Vertragspartnern einbauen sollen. In der Not hat man ja kaum eine Chance, noch einen Preisvergleich anzustellen. Peter Meyer räumte sogar artig ein, dass man auf die Provisionsbasis in Zukunft besser verzichten solle.

Interessenskonflikte in der Führung

Der renommierte Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer, sachkundigster Teilnehmer der Runde, betonte, dass von der ADAC-Beteiligungs GmbH nirgendwo Geschäftsberichte veröffentlicht seien und es zudem starke Interessensverflechtungen mit Kunden und Vertragspartnern gebe. Darüber hinaus muss man sich fragen, ob all die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder nicht doch als Vertragsanwälte oder -Gutachter das eine oder andere persönliche Interesse mit ihrem Amt verbinden. Ein „Geschmäckle“ bleibt jedenfalls. Es ist also weiter spannend und der ADAC wird wohl kaum um eine grundlegende Strukturreform herumkommen, was wohl auch seiner Größe und Machtstellung einen gewaltigen Abbruch tun dürfte.

Schauen wir nach vorn

Nicht nur im ADAC sondern auch an der Börse ist derzeit Nervenstärke gefragt. Dennoch kein Grund zur Panik: Der deutsche Aktienmarkt konnte sich heute Morgen von seiner negativen Vorwochentendenz lösen und freundlich eröffnen. Bei all den Schwankungen im DAX gab es bei den Einzelwerten relativ große Unterschiede in der Kursentwicklung. Lanxess, Commerzbank und ThyssenKrupp gelang gar ein Plus. Die Commerzbank-Aktie legte dank der Nachrichten zu einem geplanten Verkauf von spanischen Krediten deutlich zu.

Am Donnerstag erwarten wir mit Hoffnung und Skepsis den EZB-Zinsentscheid: Werden sich die Gerüchte um eine weitere Lockerung der Geldpolitik bestätigen? Das dürfte zumindest die Inflationsängste in der Euro-Zone schüren. Auch auf Unternehmensebene ist für Spannung gesorgt. Am Dienstag kommen die Pkw-Zulassungszahlen aus Deutschland. Das könnte vor allem BMW, Daimler und unseren konservativen Musterdepotwert Volkswagen bewegen. Dessen Aktie fiel letzte Woche noch einmal, legte aber heute Morgen zunächst wieder leicht zu.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in eine besonders spannende Börsenwoche und grüße Sie herzlich.

Ihre
Martina Bisdorf

PS: Wir halten Sie über alle wichtigen Entwicklungen zu Börse, Wirtschaft und Weltgeschehen auf dem Laufenden. So gibt es in unserem BÖRSEN-SPIEGEL-Wochenupdate heute u.a. Spannendes über Apple zu lesen. 


Ihre BÖRSEN-SPIEGEL-Woche im Überblick

Nachfolgend alle wichtigen Termine dieser Woche im Überblick:

Montag, 03. Februar 2014

Konjunkturdaten:
Deutschland: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe 01/14 (2. Veröffentlichung) (09:55)
EU: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe 01/14 (2. Veröffentlichung) (10:00)
16:00 USA: ISM Verarbeitendes Gewerbe 01/14
16:00 USA: Bauausgaben 12/13
USA: Kfz-Absatz 01/14

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Deutsche Börse: Handelsstatistik 01/15

Europa:
Irland: Ryanair: Q3-Zahlen (07:00)

Hinweis:
In China ist aufgrund eines Feiertags die Börse geschlossen.

Dienstag, 04. Februar 2014

Konjunkturdaten:
10:00 Deutschland: VDMA Auftragseingang 12/13
11:00 EU: Erzeugerpreise 12/13
12:30 Deutschland: ESM Geldmarktpapiere
16:00 USA: Auftragseingang Industrie 12/13
Deutschland: VDA / VdIK / KBA: Kfz-Neuzulassungen 01/14

Unternehmensdaten:

Deutschland:
E-Plus Gruppe: Jahreszahlen
Munich Re: Eckdaten 2013 und Bericht über Erneuerung (07:30)
SAP: Investor Symposium – Vorstand spricht über Strategie und Geschäftsentwicklung, New York (15:00)

Europa:
Dänemark: TDC: Jahreszahlen
Dänemark: Vesta: Jahreszahlen
Großbritannien: BP: Q4-Zahlen (08:00)
Italien: Enel: Jahreszahlen
Niederlande: KPN: Jahreszahlen (07:30)
Schweden: Vattenfall: Jahreszahlen

Japan:
Panasonic: Q3-Zahlen
Toyota: Q3-Zahlen (07:00)

Hinweis:
In China ist aufgrund des Feiertags die Börse geschlossen.

Mittwoch, 05. Februar 2014

Konjunkturdaten:
09:55 Deutschland: Einkaufsmanagerindex Dienste 01/14 (2. Veröffentlichung)
10:00 EU: Einkaufsmanagerindex Dienste 01/14 (2. Veröffentlichung)
10:30 Deutschland: Obligationen
11:00 EU: Einzelhandelsumsatz 12/13
14:15 USA: ADP-Arbeitsmarktbericht 01/14
16:00 USA: ISM-Index Dienste 01/14
16:30 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Heidelberger Druck: Q3-Zahlen (Call 10:00) (07:00)
Kabel Deutschland: Q3-Zahlen (08:00)

USA:
Merck & Co: Q4-Zahlen (13:00)
Nasdaq OMX: Q4-Zahlen
Time Warner: Q4-Zahlen (13:00)
Twitter: Q4-Zahlen
Walt Disney: Q4-Zahlen (22:15)

Europa:
Frankreich: Vinci: Jahreszahlen (17:40)
Großbritannien: GlaxoSmithKline: Q4-Zahlen (13:00)
Großbritannien: Prudential: Q4-Zahlen (08:00)
Schweden: SEB: Jahreszahlen (07:00)

Japan:
Mitsubishi Motors: Q3-Zahlen (05:00)
Mazda Motor: Q3-Zahlen (07:00)

Hinweis:
In China ist aufgrund eines Feiertags die Börse geschlossen.

Donnerstag, 06. Februar 2014

Konjunkturdaten:
12:00 Deutschland: Industrieaufträge 12/13
13:00 Großbritannien: BoE Zinsentscheid
13:45 Deutschland: EZB Zinsentscheid (Pk 14:30 h)
14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
14:30 USA: Produktivität Q4/13
14:30 USA. Handelsbilanz 12/13

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Air Berlin: Verkehrszahlen 01/14 (08:00)
Amadeus Fire: vorläufige Jahreszahlen
Daimler: Jahreszahlen (Pk 9:00) (08:00)
Gea: Jahreszahlen (07:30)
Hannover Rück: Bilanz der Erneuerungsrunde für Schadensversicherungen (07:30)
HeidelbergCement: Jahreszahlen (07:00)
Sky Deutschland: Jahreszahlen (07:30)

USA:
21st Century Fox: Q2-Zahlen
AOL: Q4-Zahlen
General Motors: Q4-Zahlen (13:30)
Kellogg: Q4-Zahlen
Linkedin: Q4-Zahlen
New York Times: Q4-Zahlen
News Corp: Q2-Zahlen
Philip Morris: Q4-Zahlen (13:00)
Zynga: Q4-Zahlen (22:00)

Europa:
Frankreich: Sanofi: Jahreszahlen (Pk 9:30) (07:30)
Großbritannien: AstraZeneca: Q4-Zahlen (08:00)
Großbritannien: Easyjet: Verkehrszahlen 01/14
Großbritannien: Smith & Nephew: Jahreszahlen (08:00)
Großbritannien: Tui Travel: Q1-Zahlen (08:00)
Großbritannien: Vodafone: Q3-Interim Statement (08:00)
Schweden: Volvo Cars: Q4-Zahlen (07:20)
Schweiz: Credit Suisse: Jahreszahlen (06:30)
Schweiz: Swisscom: Jahreszahlen (Call 10:00) (07:30)

Japan:
Sony: Q3-Zahlen
Suzuki: Q3-Zahlen

Hinweis:
In China ist die Börse aufgrund eines Feiertags geschlossen.

Freitag, 07. Februar 2014

Konjunkturdaten:
08:00 Deutschland: Statistisches Bundesamt: Exporte 12/13 und Jahr 2013
08:00 Deutschland: Statistisches Bundesamt: Insolvenzen 11/13
12:00 Deutschland: Industrieproduktion 12/13
14:30 USA: Arbeitsmarktbericht 01/14
21:00 USA: Konsumentenkredite 12/13

Unternehmensdaten:

Deutschland:
Comdirect: Handelsstatistik 01/14
Grenkeleasing: Grenke Jahreszahlen (07:15)
Peugeot Deutschland: Jahres-Pk, Köln (11:00)

USA:
Corning: Investorentreffen
Moody's: Q4-Zahlen

Europa:
Finnland: Finnair: Verkehrszahlen 01/14
Finnland: Nokian Tyres: Q4-Zahlen
Frankreich: Air France-KLM: Verkehrszahlen 01/14
Luxemburg: Arcelor Mittal: Jahreszahlen (07:00)
Norwegen: Statoil: Q4-Zahlen (07:00)
Schweiz: Ems Chemie: Jahreszahlen (06:00)
Schweiz: Vontobel: Jahreszahlen (07:00)

Sonstige Termine:
Deutschland: Villeroy & Boch, Bilanz-Pk, Frankfurt (10:00)

Hinweis:
In China ist aufgrund des Feiertags die Börse geschlossen.



Abbestellen des kostenlosen Newsletters

Wenn Sie diesen kostenlosen Newsletter abbestellen wollen, klicken Sie bitte HIER.

Ihnen wurde dieser kostenlose Newsletter weitergeleitet
und Sie wollen ihn nun auch beziehen?

Gehen Sie einfach auf www.boersenspiegel.com und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse in das entsprechende Formularfeld ein.

Kritik, Fragen, Anregungen?
Senden Sie uns eine E-Mail an Patrycja.Jopek@boersenspiegel.com.

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) halten. Copyright: © 2014 MECONOMICS. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Herausgeber:
MECONOMICS GmbH, Flemingstrasse 20-22, 36041 Fulda
 V.i.S.d.P.: Jürgen Schmitt, Fulda


Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH
Flemingstrasse 20-22
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 480 499 0
Telefax: +49 (661) 480 499 15
E-Mail: service@boersenspiegel.com
Datenschutz | AGB | Impressum
©2017 Börsen-Spiegel Verlagsgesellschaft mbH